Schöne Kinderbücher kunstfrei halten

Aufrufe 4 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Wenn das Kind erwachsen ist und aus den elterlichen Haushalt zieht, spätestens dann kommen auch wieder die Kinderbücher und Hefte zum Vorschein. Mit den Büchern tauchen oft auch die frühkindlichen Kunstwerke auf. Das sich über die abstrakten Zeichnungen nicht mehr all zu sehr die Lippen schürzen, kann man nachträglich und vorausschauend etwas tun.

Vor den Stiftkauf darauf achten, dass die Farben sich wegradieren oder feucht wegwischen lassen.

Bei Bundstiften, besonders gerne die roten Töne kann man auch mit einem Ohrenstäbchen und etwas Scheuermittel gegen den rosa Schatten entgegenwirken. Zu Bedenken ist bei dieser Methode, dass das Reinigungsmittel wieder gründlich von der Seite entfernt wird, damit es nicht in den Mund des Kindes gelangt.

Helle Filzstiftstriche wie gelb, grün und orange, können von einen in Essig getrauchten Wattebausch aufnehmen lassen. Zitrone hilft auch bei manchen Stiftmaterialien.

Beim Buchkauf darauf achten, dass der Einband einige Gebrauchsspuren  abhalten kann. Weiche Pappeinbände und jene die eine raue Oberfläche haben, lasen sich schwerer von Stiftspuren befreien, da der Wiche Untergrund eingedrückt worden ist und die Farbe nicht von dem Radiergummi aufgenommen werden kann. Hier ist das Reinigungsmittel auf dem Ohrenstäbchen in Betracht zu ziehen.

Wer nicht auf selbstklebende Schutzumschläge zurückgreifen möchte, kann sich auch mit klarsichtigen Paketband behelfen, indem die Stoßkanten gestärkt werden. Einige Paketbände kann man später leicht entfernen ohne dass die Seite einreisst.

Vermeiden von zwerrissenen Buchseiten kann man mit Klebestreifen, die man auf die Länge der Buchseite schneidet und damit die Seitenkanten umklebt. Das schützt auch weiche Hände vor scharfkantigen Schnitten.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden