eBay
  • WOW! Angebote

Schnittform-Ratgeber für Herrenjeans: Welcher Cut passt zu mir?

eBay
Von Veröffentlicht von
Schnittform-Ratgeber für Herrenjeans: Welcher Cut passt zu mir?
. Aufrufe . Kommentare Kommentar
Schnittform-Ratgeber für Herrenjeans: Welcher Cut passt zu mir?

Dieses gute Stück darf in keiner gut sortierten Herrengarderobe fehlen: Jeans sind die modischen Alleskönner für jeden Tag. Eine Jeans begleitet Sie ins kreative Büro, an die Uni und in der Freizeit. Dabei ist die Auswahl an modischen Herrenjeans heute so groß wie nie. Neben klassischen Jeansmarken wie Levi's begeistern junge Labels wie Nudie Jeans mit modischen Neuinterpretationen des beliebten Beinkleides. Auch exklusive Designerjeans liegen weiterhin im Trend und schließen die Lücke zwischen Designermode und Trend-Fashion. Egal, ob Sie zu den Jeansfans gehören, die ihr blaues Beinkleid beinahe täglich oder im Wechsel mit anderer Herrenmode tragen: Jeans bleiben auch in dieser Saison topaktuell und kleiden wirklich jeden Mann. 

Erfahren Sie jetzt mehr über die verschiedenen Schnittformen von Herrenjeans und lesen Sie, welcher Cut tatsächlich zu Ihnen passt. Die unterschiedlichen Jeans-Schnitte wie Slim Fit und Regular Fit unterscheiden sich dabei mit ihrer Beinweite, Länge und ihrer Passform am Bund. Entdecken Sie die beliebtesten Herrenjeans-Schnitte und die neuen Passformen wie Tapered Fit. Informieren Sie sich auch über die verschiedenen Waschungen und lesen Sie, wie Sie Ihre Lieblingsjeans am besten pflegen. Dabei werden Jeans, je länger man sie trägt, sogar noch authentischer und begleiten Sie auf Wunsch auch mehrere Jahre. Neben aufwendigen Waschungen mit Used-Effekt liegen zudem klassische Jeans in Dunkelblau wieder im Trend und überzeugen als maskuline Stilklassiker, die Sie sogar im Büro tragen können.

Von Regular bis Slim Fit: die beliebtesten Schnittformen von Herrenjeans

Jeans mal anders: Entdecken Sie jetzt die angesagten Schnitte der neuen Herrenjeans-Kollektionen von 7 For All Mankind bis zu Wrangler. Allein den Jeansklassiker Levi's „501" gibt es heute in unterschiedlichen Schnitten und einer Vielzahl von Waschungen, sodass Sie bei der Auswahl einer neuen Jeans von einer großen Anzahl modischer Designs profitieren. Lesen Sie jetzt alles über die Besonderheiten der beliebtesten Herrenjeans-Schnittformen und finden Sie einen Cut, der perfekt zu Ihrem Figurtyp passt.

Die Geradlinige: Regular Jeans

Regular Jeans sind die Klassiker unter den Jeanshosen. Diese Passform zeichnet sich durch einen geraden Schnitt aus und wird von nahezu jeder Jeansmarke angeboten. Sie finden Regular Jeans auch häufig unter der Bezeichnung Straight Cut Jeans. Die Herrenjeans sind durchgehend mit geradem Bein geschnitten und liegen heute in eher körperbetonter Passform im Trend. Die Straight Cut Jeans ist ein traditionelles Five Pocket-Modell, das Sie je nach Waschung beliebig kombinieren können. Klassische Regular Jeans in Dunkelblau begleiten Sie dabei stilsicher ins Büro, während modische Destroyed-Jeans zu den beliebtesten Freizeithosen gehören. Ebenso vielseitig wie das Design der beliebten Straight Cut Jeansmodelle ist dabei auch ihre Passformqualität, welche die Regular Jeans zum stilsicheren Begleiter für fast alle Figurtypen macht. Eine Straight Cut Jeans passt zu:

  • athletischen und schlanken Männern,
  • kleinen und großen Männern,
  • Männern in jedem Alter.

Regular Jeans passen zu fast jedem Mann mit Ausnahme untersetzter Figurtypen. Auch wenn Sie sehr kräftige Oberschenkel haben, ist die Regular Jeans aufgrund ihrer mäßigen Beinweite weniger gut geeignet.

Die Trendige: Röhrenjeans

Röhrenjeans sind auch als Skinny Jeans oder Slim Fit Jeans bekannt. Die beliebten Herrenjeans sind durchgängig schmal geschnitten und zeichnen sich durch eine figurbetonte Passform aus. Röhrenjeans haben zum Saum schmal zulaufende Hosenbeine und sitzen auch am Bund sehr körperbetont. Eine Slim Fit Jeans fällt aufgrund ihrer schmalen Passform nicht über die Schuhe, sondern staucht auf den Schuhen auf. Das Jeansmodell sitzt an den Knöcheln sehr eng und eignet sich für alle Trendsetter, die Herrenmode in figurbetonter Passform tragen. Dabei haben sich Slim Fit-Schnitte in den letzten Jahren insgesamt in der Herrenmode etabliert und bilden als Röhrenjeans, Slim Fit-Anzüge oder Hemden einen modischen Kontrast zur ansonsten eher leger geschnittenen Männermode. Greifen Sie beim Kauf von Röhrenjeans zu einem Modell mit einem Stretch-Anteil von etwa fünf Prozent für einen optimalen Passformkomfort. Die beliebten Slim Fit-Herrenjeans sind in allen Waschungen erhältlich und passen auch hervorragend zu rockiger Herrenmode sowie zum britischen Streetwear-Stil. Röhrenjeans eignen sich für:

  • sehr schlanke Männer,
  • kleine Männer,
  • Trendsetter bis 35.

Die schmal geschnittene Röhrenjeans ist sehr körperbetont geschnitten und passt daher nicht zu kräftigen Figurtypen. Beachten Sie, dass der Schnitt von Skinny Jeans insgesamt sehr eng ausfällt und dass Sie gegebenenfalls eine größere Konfektionsgröße wählen müssen.

Perfekt für Boots: Boot Cut Jeans

Herrenjeans in Boot Cut-Form sind insgesamt lässig geschnitten und zeichnen sich durch eine bequeme Beinweite aus. Die Boot Cut Jeans ist bis zu den Knien gerade geschnitten und hat eine zum Saum ausgestellte Passform. Damit fallen Boot Cut Jeans lässig über die Schuhe und eignen sich somit insbesondere als Hose passend zu Stiefeln und modischen Halbschuhen. Boot Cut-Herrenjeans sind in verschiedenen Waschungen im legeren Used-Look bei einer Vielzahl von Jeansmarken erhältlich und passen zu:

  • allen Figurtypen,
  • Männern, die sich leger kleiden.

Mit ihrem lässigen Schnitt und ihrer angenehmen Beinweite eignet sich die Herrenjeans im Boot Cut-Schnitt auch für kräftigere Figurtypen. In leichter Überlänge streckt die Jeans-Schnittform die Figur optisch.

Die Lässige: Loose Fit Jeans

Herrenjeans im Loose Fit- oder Relaxed Fit-Schnitt zeichnen sich durch eine lässige Passform mit bequemer Beinweite aus. Die beliebten Casual Jeans für Herren sind in leichter Karottenform geschnitten, sitzen an den Oberschenkeln weit und laufen zum Saum schmaler zu. Am Bund sitzen Loose Fit Jeans sehr locker und gehören damit zu den bequemsten Jeansmodellen. Der legere Stil der beliebten Loose Fit Jeans wird von modischen Waschungen mit Used-Effekten perfekt abgerundet. Loose Fit Jeans passen:

  • zu allen Figurtypen,
  • insbesondere zu kräftigen Männern.

Mit ihrem lockeren Schnitt und ihrem unkomplizierten Stil eignen sich Loose Fit-Herrenjeans insbesondere als Freizeitbekleidung.

Die Coole: Tapered Jeans

Die neuen Tapered Jeans sind eine Weiterentwicklung italienischer Streetwear-Jeans aus den 1980er-Jahren. Diese Herrenjeans wurden überwiegend in hellblauen Waschungen mit gedrehten Nähten angeboten. Dieser Stil wird von den neuen Tapered Jeans mit konisch zulaufenden Hosenbeinen übernommen. Tapered Jeans haben einen tiefen Schritt und sitzen lässig auf der Hüfte. Sie finden die modischen Jeans im Sortiment zahlreicher Streetwear-Labels und können sie vielseitig mit Trendmode wie einer Lederjacke oder einem sportlichen Sweatshirt kombinieren. Die trendigen Tapered Jeans passen zu:

  • jungen Trendsettern,
  • Streetwear-Fans,
  • allen Figurtypen.

Tapered Jeans werden immer im lockeren Streetwear-Look kombiniert. Zu den lässigen Herrenjeans im Tapered-Stil passen ausschließlich Sneakers und andere Sportschuhe.

Herrenjeans in neuen Waschungen: diese Designs liegen im Trend

Von klassischem Dunkelblau bis zu angesagten Destroyed-Looks finden Sie in den neuen Jeanskollektionen für Herren eine Vielzahl unterschiedlicher Waschungen. Dabei erhalten Sie viele Jeansmodelle in mehreren Waschungen und haben damit die Auswahl zwischen unterschiedlichen Farben von unbehandelten Jeansstoffen bis zu ausgewaschenen Designs. Erfahren Sie jetzt mehr über die beliebtesten Waschungen von Herrenjeans und finden Sie eine Farbe, die perfekt zu Ihnen passt.

Dark Denim

Dark Denim oder Dunkelblau ist die Bezeichnung für eine Waschung nach Vorbild des traditionellen Indigoblaus. Diese Waschung wirkt sehr edel und qualifiziert die Jeans auch fürs Büro. Beachten Sie aber, dass dunkelblaue Jeans beim Waschen abfärben, und reinigen Sie das gute Stück am besten separat.

Stone Washed (Used-Look)

Stone Washed ist ein Waschverfahren mit Steinen. Dabei werden die ursprünglich dunkelblauen Jeans so lange gewaschen, bis sie auffällige Abnutzungsspuren haben und die Farbe langsam ausbleicht. Ein ähnliches Verfahren ist Sand Washed, bei dem jedoch weichere Effekte erzielt werden.

Destroyed Jeans

Destroyed Herrenjeans erhalten mit einer aufwendigen Veredlungstechnik ihre charakteristische Optik. Zu den Merkmalen der beliebten Waschung gehören starke Abschürfungen, Löcher und Risse.

Colored Jeans

Colored Jeans ist die Bezeichnung für farbige Waschungen. Diese Herrenjeans sind in Farben wie Rot, Mittelblau und Gelb erhältlich. Colored Jeans werden nicht in Blau eingefärbt, sondern mit speziellen Farben behandelt.

Reine Männersache: neue Jeans richtig pflegen und waschen

Echte Jeansfans waschen ihr Beinkleid die ersten sechs Monate gar nicht, um einen authentischen Used-Look zu kreieren. Das funktioniert allerdings nur mit tiefblauen Dark Denim Herrenjeans, denen Sie hartnäckig ein halbes Jahr lang die Reinigung verweigern. Das Durchhaltevermögen wird mit individuellen Gebrauchsspuren belohnt, die nicht mithilfe von Waschverfahren und Veredlungstechniken erzeugt wurden, sondern während des täglichen Gebrauchs. Alle anderen, die ihre Jeanshose dann doch lieber ab und an waschen, sollten die folgenden Pflegehinweise beachten.

Jeans richtig waschen – so wird's gemacht

Waschen Sie Ihre Jeans grundsätzlich nicht zu heiß. Die meisten Jeans können bis 60 Grad gewaschen werden, wobei eine Waschtemperatur von 40 Grad in der Regel aber auch ausreichend ist. Jeans, die einen hohen Anteil an Stretch enthalten, sollten immer bei 30 Grad gereinigt werden. Geben Sie Stretchjeans wie Slim Fits auch nicht in den Wäschetrockner, um ein Einlaufen zu verhindern. Waschen Sie alle Jeans immer links und verschließen Sie die Knöpfe und Reißverschlüsse vor dem Waschvorgang. Für Jeans eignen sich Color-Waschmittel und Spezialwaschmittel für Jeans-Textilien. Wenn Sie etwas Weichspüler verwenden, wird der Stoff besonders weich. Nach dem Waschen ziehen Sie Ihre Lieblingsjeans am besten in Form und trocknen Sie, wenn Sie dies nicht mit der Maschine erledigen, auf einem Bügel hängend oder liegend. Da besonders dunkle Jeans bei den ersten Waschvorgängen sehr stark ausbluten, sollten Sie die Jeans in jedem Fall separat oder zusammen mit anderen dunklen Jeans waschen. Viele Waschmaschinen sind heute auch mit einem separaten Waschprogramm nur für Jeans ausgestattet, das sich mit seiner langen Waschzeit hervorragend für die Reinigung der Lieblingsjeans eignet. Wenn Sie diese Pflegetipps beachten, werden Sie lange Zeit Freude an Ihrer Herrenjeans haben.

Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere erkunden
Wählen Sie eine Vorlage aus

Zusätzliches Navigationsmenü