Schneewittchen, Froschkönig & Co.: Klassische Märchen von Disney verfilmt

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Schneewittchen, Froschkönig & Co.: Klassische Märchen von Disney verfilmt

Walt Disney, oder auch Walter Elias Disney, ist wohl einer der bekanntesten Menschen der Welt. Mit fabelhaften Geschichten und unglaublichem Aufwand schuf Walt Disney Filme, die Kinder und Erwachsene seit mehreren Jahrzehnten begeistern. Der 1901 in Chicago geborene Filmproduzent schaffte mit seinen Ideen eine ganz neue Welt. Mit Figuren wie Micky Maus und Donald Duck gelang ihm in den 20er und 30er Jahren der Durchbruch. Große Erfolge verzeichnete Disney auch mit seinen Zeichentrickfilmen, wie „Schneewittchen und die sieben Zwerge“, „Dumbo“, „Bambi“ oder auch „Pinocchio“. Walt Disneys Entscheidung einen Zeichentrickfilm in Spielfilmlänge zu produzieren, hatte vermutlich folgende Faktoren zur Ursache: Zum einen suchte Disney ständig nach Herausforderungen und immer neuen Projekten. Zum anderen musste es dem Studio nach und nach gelingen, mehr Geld einzubringen. Außerdem waren seine bis dato geschaffenen Cartoons, die meist im Vorprogramm der Kinos gezeigt wurden, große Erfolgsschlager. So entstanden über viele Jahre hinweg auch die Verfilmungen berühmter Märchenklassiker, von „Dornröschen“ über „Rapunzel“ bis hin zu „Cinderella“. Eine große Auswahl dieser Filmwerke können Sie bei eBay erhalten, sowohl auf DVD, als auch auf Blu-Ray.

Der Zeichentrickfilm “Schneewittchen und die sieben Zwerge“

Der erste Zeichentrickfilm in Spielfilmlänge aus den Walt-Disney-Studios erschien im Jahr 1937 und trug den Titel „Snow White and the Seven Dwarfs“. Als Vorlage diente das Märchen „Schneewittchen“ der Gebrüder Grimm. Der Film weist in einigen Details Abweichungen von der Vorlage auf, die für den Aufbau des Films jedoch vorgenommen werden mussten, um den Erzählfluss nicht zu unterbrechen.

Die Geschichte erzählt von einem jungen und sehr schönen Mädchen, dass zusammen mit ihrem Vater und ihrer bösen Stiefmutter lebt. Auf dem Hof muss Schneewittchen Arbeiten als Dienstmagd verrichten, bis ihre Stiefmutter es nicht mehr ertragen kann, dass das Mädchen viel schöner ist als sie selbst. Die von Neid geplagte Stiefmutter fasst einen folgenreichen Entschluss: Der Jäger soll Schneewittchen in den Wald locken und sie dort umbringen. Doch Schneewittchen kann fliehen, da der Jäger außer Stande ist, das schöne Mädchen zu töten. Die Tiere des Waldes helfen dem verirrten Mädchen schließlich das Haus der sieben Zwerge zu finden, die wenig von Ordnung und Sauberkeit halten. Schnell entsteht eine Freundschaft zwischen Schneewittchen und den sieben Zwergen, doch hält dieses Glück nicht lange an. „Schneewittchen und die sieben Zwerge“ können Sie sowohl auf DVD als auch auf Blu-Ray bei eBay erhalten.

„Cinderella“ ist ein wunderschöner Film

Der Zeichentrickfilm „Cinderella“ geht auf das Märchen „Cendrillon“ von Charles Perrault zurück. Dieses ähnelt dem uns bekannten Märchen „Aschenputtel“ der Gebrüder Grimm. Der Unterschied besteht darin, dass Cendrillon einen gläsernen Schuh verliert, während es bei Aschenputtel ein goldener Schuh ist. Außerdem übernimmt der Film die von Perrault beschriebene Kürbiskutsche, die von Mäusen gezogen wird.

Ende der 40er Jahre beschloss Walt Disney, „Cinderella“ zu drehen. Den letzten großen Erfolg verzeichneten die Studios mit „Schneewittchen und die sieben Zwerge“. Nach mehr als zehn Jahren musste nun aber wieder ein Erfolgsfilm her, der die Finanzen der Studios aufbesserte. Der Film wurde 1951 zum ersten Mal in den deutschen Kinos gezeigt und handelt von der liebenswerten und hübschen Cinderella, die zusammen mit ihrer Stiefmutter und den beiden Töchtern Anastasia und Drizella lebt. Bei den dreien hat Cinderella kein einfaches Los: Ständig muss sie sich demütigen lassen und allein die ganze Arbeit im Haus erledigen. Als eines Tages ein Brief des Königs eintrifft, der alle heiratsfähigen Mädchen zu einem Ball auf dem Schloss einlädt, möchte auch Cinderella daran teilnehmen. Doch die Stiefmutter versucht dies zu verhindern, indem sie Cinderella so viel Arbeit aufgibt, dass sie unmöglich bis zum Ball fertig werden kann. Zum Glück erhält sie jedoch Hilfe von ihren Freunden, den Tieren, und einer guten Fee, die ihr durch einen Zauber ermöglicht, auf den Ball zu gehen und dem Prinzen zu begegnen. Doch hält dieser Zauber nur bis Mitternacht an.

„Dornröschen“ von Walt Disney

Auch „Dornröschen“, im englischen Original „Sleeping Beauty“, entstammt einer Vorlage von Charles Perrault. Prinzessin Aurora, das Neugeborene des Königspaares, sorgt für reichlich Aufregung im Königreich. Jeder will einen Blick auf die junge Prinzessin werfen, so auch die drei Feen Flora, Fauna und Sonnenschein. Jede von ihnen will Aurora einen Zauber mitgeben. Doch plötzlich erscheint die böse Fee Malefiz und spricht einen Fluch aus: An ihrem 16. Geburtstag soll sich Aurora an einer Spindel stechen und sterben. Da die dritte Fee noch keinen Zauber ausgesprochen hat, schwächt sie den Fluch, indem Aurora an dem Tag ihres Geburtstages in einen langen Schlaf fallen wird. Nur der Kuss der wahren Liebe kann sie aus diesem Schlaf erwecken. Zum Schutz nehmen die drei guten Feen Aurora mit in den Wald. Dort wächst sie auf, freundet sich mit den Tieren an und trifft eines Tages auf einen jungen und schönen Mann, mit dem Aurora sich für den Tag ihres 16. Geburtstages verabredet. Doch plötzlich wird das Versteck von Aurora enttarnt und Malefiz erscheint. Walt Disneys Variante von dem Märchen „Dornröschen“ erhalten Sie auch bei eBay.

„Die Schöne und das Biest“ als Trickfilm

Im Jahr 1991 erschien der 30. Zeichentrickfilm von Walt Disney in Spielfilmlänge. Verfilmt wurde das in Frankreich bekannte Volksmärchen „Die Schöne und das Biest“. In den folgenden Jahren entstanden noch zwei weitere Teile: „Die Schöne und das Biest – Weihnachtszauber“ und „Die Schöne und das Biest – Belles zauberhafte Welt“.

Die Geschichte beginnt mit einem Fluch, der den jungen, aber herzlosen Prinzen in ein hässliches Biest verwandelt. Der Fluch kann nur gebrochen werden, wenn der Prinz es schafft, eine Frau zu finden, die ihn wirklich liebt. Jedoch hat er dafür nur solange Zeit, bis die magische Rose verblüht ist, die er von der Zauberin erhalten hat. Gelingt ihm dies nicht, so muss er sein Leben lang in der Gestalt des Biestes verbringen. Belle ist das schönste Mädchen in ihrem Dorf, wo sie gemeinsam mit ihrem Vater, einem Erfinder, lebt. Als sich dieser eines Tages auf den Weg macht, um eine seiner Erfindungen zu verkaufen und sich im Wald verirrt, kommt er zu dem Schloss, in dem das Biest wohnt und wird von diesem in den Kerker geworfen. Belle macht sich besorgt auf die Suche nach ihrem Vater, nachdem dessen Pferd allein zurück ins Dorf gekehrt ist. Auch sie erreicht das Schloss des Biestes. Um ihren kranken Vater zu retten, bietet sie dem Biest an, für immer im Schloss zu bleiben, wenn es ihren Vater gehen lassen würde. Ob der Fluch der Zauberin doch noch gebrochen werden kann?

„Rapunzel – Neu verföhnt“ - ein Animationsklassiker von Walt Disney

„Rapunzel – Neu verföhnt“ enthält einige Elemente des Märchens „Rapunzel“ nach den Gebrüdern Grimm. So geht es auch in dieser Geschichte um ein junges Mädchen, dass entführt und in einem hohen Turm festgehalten wird. Jedoch ist die alte Frau, die Rapunzel entführt, keine Zauberin wie im Märchen. In der Verfilmung besitzt sie eine magische Blume, die ihr dazu verhilft, sich zu verjüngen. Als die schwangere und todkranke Königin einen Heiltrank aus dieser Blume trinkt und kurze Zeit darauf Rapunzel zur Welt bringt, bemerkt die alte Frau, dass die Kraft der Blume auf Rapunzel übergegangen ist. Immer wenn sie ein bestimmtes Lied singt, fangen ihre Haare an zu leuchten und erzeugen die Verjüngungskraft. Deshalb entführt die alte Frau Rapunzel, um weiterhin den Verjüngungsprozess nutzen zu können. Lange Zeit muss Rapunzel in dem Turm leben, bis plötzlich der Dieb Flynn Rider bei ihr Unterschlupf sucht.

„Aladdin“ – ein Märchen aus tausend und einer Nacht

„Aladdin“, eines der berühmten Märchen aus 1001 Nacht. Auch Disney nutzte die Geschichte dieses klassischen Märchens aus dem Morgenland, wandelte dabei jedoch viele Elemente des Originals ab. Der junge Aladdin ist dafür auserwählt, eine geheimnisvolle Öllampe aus einer Schatzhöhle zu holen, die von einem Tigerkopf bewacht wird. Aladdin lebt mit seinem Affen Abu im Königreich Agrabah und verdient sich seinen Lebensunterhalt als Straßendieb. Eines Tages begegnet er Prinzessin Jasmin, die sich verkleidet unter die Menschen in den Straßen gemischt hat, und ist sofort fasziniert von ihr. Dschafar, der von einem Orakel erfahren hat, dass nur Aladdin in die Höhle gehen könne, lässt den Jungen verhaften und im Kerker einsperren. Dschafar verkleidet sich als alter, gebrechlicher Gefangener und erzählt Aladdin von der Schatzhöhle. Er bittet ihn, ihm eine Öllampe aus der Höhle zu bringen, da er selbst zu schwach sei. Im Gegenzug verspricht er Aladdin Schätze, mit denen dieer Prinzessin Jasmin erobern könne. Also macht sich Aladdin mit seinem Affen Abu und Dschafar auf zu der Schatzhöhle und das märchenhafte Abenteuer beginnt.

„Küss den Frosch“ - eine Adaption des Klassikers "Der Froschkönig"

„Küss den Frosch“, aus dem Jahr 2009, basiert auf dem Märchen „Der Froschkönig“. Der Film erzählt die Geschichte von Tiana, einer jungen afroamerikanischen Frau, die in New Orleans wohnt. Tiana versucht Geld für ihr eigenes Restaurant zu sparen und hat gleich zwei Jobs. Charlotte, eine alte Freundin von Tiana aus Kindheitstagen, beauftragt sie, Beignets für einen Maskenball zu machen. Das Geld, das Tiana für diesen Auftrag bekommt, würde für den Kauf einer alten Zuckermühle reichen, aus der ihr Restaurant entstehen soll. Veranstaltet wird der Maskenball zu Ehren von Prinz Naveen, der nach New Orleans gekommen ist, um dort reich zu heiraten, da er kein Geld mehr von seinen Eltern bekommt. Noch vor dem Ball begegnen Prinz Naveen und sein Diener Lawrence einem Voodoo-Zauberer, der ihnen verspricht, dass er ihre Träume wahr werden lässt. Allerdings kommt es anders als erwartet: Naveen wird zum Frosch und Lawrence nimmt die Gestalt von Naveen an. Dann erhält Lawrence auch noch den Auftrag, Charlotte zu heiraten, um nach der Hochzeit deren Vater zu töten und das Erbe für sich zu beanspruchen. Doch auf dem Maskenball gerät plötzlich alles durcheinander.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden