Schmuck aus Nachlass: Darauf sollten Sie beim Kauf von Erbstücken achten

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Schmuck aus Nachlass: Darauf sollten Sie beim Kauf von Erbstücken achten

Alter Schmuck fasziniert. Ob er den Finger seiner Trägerin schmückt oder im Tresor sicher aufbewahrt wird, er löst die Genugtuung aus, etwas Wertvolles zu besitzen. Ob der Schmuck aus einer Erbschaft auch tatsächlich wertvoll ist, zeigt sich anhand einiger Details.

 

Der erste Blick sollte auf die Ganzheit fallen

Begutachten Sie ein Schmuckstück aus einem Nachlass, achten Sie darauf, ob Ihnen Unregelmäßigkeiten auffallen. Gibt es Lötstellen? Fehlt irgendwo ein Stein? Sind Risse im Edelstein zu erkennen? Möchten Sie Nachlassschmuck bei eBay erstehen, betrachten Sie die Fotos genau. Lassen Sie sich eventuell weitere Bilder schicken. Lötstellen zeugen davon, dass der Schmuck sehr dünn gearbeitet oder durch jahrelangen Gebrauch stark abgenutzt ist. Fehlende Steine in Colliers oder Ringen verringern selbstverständlich den Wert. Risse im Edelstein lassen entweder darauf schließen, dass das Erbstück nicht mit Sorgfalt behandelt wurde oder dass es sich bei dem Stein um eine Imitation handelt. Beide Tatsachen schlagen sich im Preis nieder.

 

Handelt es sich bei den Erbstücken überhaupt um echten Schmuck?

Nicht alles, was wertvoll erscheint, muss auch wertvoll sein. Achten Sie deshalb darauf, was für ein Stempel in das Metall eingebracht wurde. Silber hat meist die Prägung 925, 970 oder 999. Trotzdem handelt es sich auch bei 625, 800 oder 835 um Silberlegierungen mit niedrigerem Feingehalt. Schmuck aus den Jahren vor 1888 weisen die Angabe in Lot auf. Es finden sich Stempel mit 12 bis 16 Lot auf den Schmuckstücken. Bei Goldlegierungen finden Sie die Zahlen 333, 375, 585, 750, 916 und 999 auf der Innenseite des Schmucks. Platinschmuck ist echt, wenn sich die Stempel 585, 750 oder 800 auf dem Schmuck befinden. Bei allen anderen Gravuren sind Sie vielleicht auf eine seltene Fälschung gestoßen, die trotzdem ihren Wert hat, echten Schmuck haben Sie jedoch nicht gefunden.

 

Passt der gewählte Schmuck zu seinem Träger?

Soll der Schmuck aus einem Nachlass nur als Geldanlage verwendet werden, erübrigt sich dieses Thema. Soll der Schmuck aber seinen Träger zieren, muss er zu ihm passen. Einer Frau mit kleinen Händen steht der pompöse Barockring nicht. Bei sehr hellhäutigen Menschen wirkt breiter Goldschmuck klobig. Blonde Menschen sollten darauf achten, dass die Farbe eines Steins die glänzende Pracht ihrer Haare unterstreicht. Grünäugige Personen sollten Steine in annähernd gleichem Ton tragen oder auf diese Farbe verzichten. Als Geschenk passt der Jugendstil nicht zum eher sportlichen Typ.

 

Preise vergleichen lohnt sich bei Nachlässen auf jeden Fall

Hat sich das Schmuckstück als gut erhalten gezeigt, ist der Feingehalt der Edelmetalllegierung hoch und der passende Stil gefunden, sollten Sie trotzdem nicht sofort kaufen. Schauen Sie sich um, ob andere Anbieter von ähnlichen Erbstücken in der gleichen Preiskategorie agieren. Es kommt immer wieder vor, dass Anbieter den Schmuck aus Nachlässen zu überhöhten Preisen feilbieten.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden