Schlicht und schön: OSB-Platten als Dekoration an Fassaden und Wänden

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Schlicht und schön: OSB-Platten als Dekoration an Fassaden und Wänden

OSB-Platten gelten als robust und unempfindlich und sind ein beliebter Baustoff im Innenausbau. Eine große Auswahl von OSB-Platten unterschiedlicher Qualität und Größe finden Sie bei eBay. Im Folgenden erfahren Sie, wie die Platten gefertigt werden und wie Sie sie fachgerecht montieren.

  

Was sind überhaupt OSB-Platten und wie werden sie hergestellt?

Bei einer Grobspanplatte, auch als OSB-Platte bezeichnet, handelt es sich um einen Holzwerkstoff, der aus schlanken Spänen gefertigt wird. Die Herstellung von OSB-Platten durchläuft ein aufwendiges Fertigungsverfahren. Zunächst wird ein Rundholz entrindet und in Längsrichtung in kleine Späne aufgeteilt. Die Späne werden mit hohen Temperaturen getrocknet und anschließend mit Klebstoff vermischt. Durch einen starken Druck werden die Späne dann zu einer zählen Masse zusammengefügt. Die Masse wird im Wurfverfahren längs und quer gestreut, sodass insgesamt drei Schichten entstehen. Diese werden unter hohem Druck und bei einer hohen Temperatur zur fertigen OSB-Platte zusammengepresst.

  

OSB-Platten – ein Werkstoff mit vielen Vorzügen

Durch die langen und schlanken Späne, aus denen Grobspanplatten hergestellt werden, erhalten die fertigen Platten eine hohe Biegefestigkeit. Der hohe Anteil an enthaltenem Klebstoff macht OSB-Platten unempfindlich gegen Temperaturschwankungen. Sie können die Platten im Innen- und Außenbereich überall dort verwenden, wo starke mechanische Kräfte oder unterschiedliche Temperaturen wirken.

  

Hier kommen OSB-Platten zum Einsatz – eine Kurzübersicht

Grobspanplatten können Sie im Dachbereich oder bei Wänden im Fertighaus als Dekoration verwenden. Die gebräuchliche Plattendicke liegt zwischen 6 und 40 mm. Mit einer Säge lassen sich OSB-Platten ohne großen Aufwand in ein bestimmtes Format schneiden. Zur Befestigung verwenden Sie Clic-Paneele, mit denen die Platten auf dem Fußboden montiert werden. OSB-Platten, die als Dekoration an Fassaden oder Wänden zum Einsatz kommen sollen, befestigen Sie mit Hilfe von klassischen Holzschrauben oder Ringnägeln.

  

Das fachgerechte Verlegen von OSB-Platten – darauf müssen Sie achten

Beginnen Sie mit dem Verlegen entlang der längsten Wand und in der linken Ecke des Raumes. Ermitteln Sie, wie viele Platten Sie für die erste Reihe benötigen und schneiden Sie bei diesen Platten die Feder ab. Richten Sie die OSB-Platten mit einem Abstand von mindestens 15 mm zur Wand aus. Dieser Abstand stellt die Dehnungsfuge dar. Fixieren Sie die Platten mit Distanzkeilen. Die zweite Plattenreihe verbinden Sie mit Leim, den Sie auf die Federn auftragen. Mit Hilfe von Schlagholz und Hammer werden die Platten der zweiten Reihe an denen der ersten Reihe fixiert. Verfahren Sie auf diese Weise so lange, bis alle weiteren Platten verlegt sind.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden