Schleifklotz für Modellbauer

Aufrufe 4 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Bauen Sie sich Ihre eigenen Schleifklotz:

Oft ist es der Fall, beim Basteln oder beim bauen mit Holz, man hat nicht das richtige Schleifmittel zur Hand.

Der Fachhandel hat das dünne Schleifpapier, das einem mit Hilfe eines Schleifklotzes recht gute Dienste leistet.

Leider ist es sehr schnell durchgescheuert und verrutscht ständig. Auch mit einem Schwingschleifer oder Bandschleifer kann nicht alles geschliffen werden.

Mein Vorschlag wäre, Sie machen Sich aus ein paar Abfallhölzer (Spanplatten) ein paar Streifen (ca. 250 x 50 x 10 mm), dann gehen Sie zu Ihrem Schreiner um die Ecke, der eine große Plattenschleifmaschine hat, und fragen Ihn, ob Sie das ausgediente Schleifpapier in Ihrer Körnung (100, 120 oder 150) bekommen können.

Ihr Schreiner braucht es dann nicht entsorgen und die Qualität der Bänder ist für den Handschliff meist noch hervorragend geeignet.

Sie schneiden sich nun dieses Schleifpapier, welchen gegenüber dem Baumarkt viel dicker und stabiler ist, in der Größe Ihres Abfallholzes zu, so das es auf beiden Flächen und auf einer langen Kante voll abgedeckt ist (lieber etwas länger lassen und nachher abschneiden) und kleben das Schleifpapier mit Kraftkleber (Bsp. Pattex) auf.

Die überstehenden Kanten abschneiden und schon haben Sie einen Schleifklotz, den Sie vielseitig an Ihren Holzarbeiten einsetzen können.

Geeignet ist dieser Schleifklotz natürlich für die Bearbeitung von Kanten, abrunden von Ecken ... Sie finden es raus. 

Viel Spaß beim werkeln und Danke fürs lesen!

Mit freundlichen Grüßen

rumpelstilzchen_007

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden