Schlechte Schlüsseldienste verkaufen teuere Schlösser

Aufrufe 4 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
kann jedem passieren: einmal schnell aus der tür raus. ein windzug, der schlüssel steckt von innen. die tür fällt zu. was tut man jetzt. das beste ist immer ein offenes fenster und vielleicht eine leiter suchen. so kommt man auch wieder ins haus. und das alles kostet nichts. gibt es kein offenes fenster, glauben sie mir, kann es das beste sein, eines einzuschlagen, um so ins haus zu kommen oder einen handwerklich begabten nachbarn zu suchen, der das zugefallene schloss vielleicht mit einem draht wieder aufbekommt.
die schlechteste lösung ist regelmäßig einen schlüsseldienst zu rufen. denn die sind nicht nur  teuer, sondern zum teil auch schrecklich unseriös. denen geht es einfach um ihr bestes, nämlich ihr geld. unseriöse schlüsseldienste sind überall in der stadt und auch in jedem ort präsent. meistens haben sie nur kein geschäftslokal dort, vielleicht einen ausstellungsraum. um was geht es damit? dem anrufer soll vorgegaukelt werden, da kommt immer einer aus der nachbarschaft. denn das suggeriert nähe und seriosität. zufällig war der monteur dann gerade nicht am firmensitz, sondern am anderen ende der stadt. und er versucht, einen erheblich längeren anfahrtweg herauszuschinden. sagen sie ihm, er solle es gar nicht erst versuchen, wenn er die rechnung schreibt.  
bei den unseriösen firmen geht es auch gar nicht um die anfahrtkosten, sondern nur um umsatz. die monteure sind freie handelsvertreter. von den anfahrtkosten bekommen sie ihre provision, wie von dem anderen umsatz, den sie tätigen. wo es keine anfahrtkosten für die firma gibt, sollen auch keine bezahlt werden..
dem monteur der unseriösen schlüsseldienste, dem handelsvertreter geht es natürlich auch gar nicht darum, dass sie wieder ins haus kommen. er will zylinder und schlösser in dieser ausnahmesituation verkaufen und dafür geht er über leichen. ohne bohrung, wird er ganz schnell feststellen, geht die tür nicht auf. hat er den zylinder aufgebohrt, hat er ihnen nämlich einen neuen verkauft. super oder nicht. und er wird ihnen auch erzählen, wie unsicher ihr haus sonst ist und ihnen vorschlagen, allerlei schnickschnack einzubauen. lassen sie ihn nicht gewähren. und zahlen sie seine rechnung nicht. will der monteur nicht gehen, lassen sie ihn durch die polizei den weg weisen.
man nennt so etwas, die ausnutzung eine ausnahmesituation , psychologischen kaufzwang. das ist nicht nur wettbewerbs-, sondern auch sittenwidrig. leider ist nicht bekannt, ob schon gerichte versucht haben, unter diesem gesichtspunkt der seuche her zu werden.
bezahlen müssen sie nämlich nur für die erforderliche leistung den richtigen preis. das alles muss die schlüsseldienstfirma beweisen. deshalb nimmt sie auch gerne den aufgebohrten zylinder mit, nämlich um untersuchungen durch einen sachverständigen zu verhindern. beweisen kann sie es meistens nicht, zumal ihre schlüssel im regelfall doppelt so teuer sind, wie normale.
also gibt es viele briefe mit einer himmelschreienden gramatik und vielleicht wird noch ein inkassobüro eingeschaltet, dass nervt. gerichtlich wird aber nichts unternommen, da man sich seiner erfolglosigkeit sicher ist. ggf. wenden sie sich an ihre verbraucherzentrale oder einen rechtsanwalt. die verbraucherzentralen könen seriöse und unseriösen firmen gut unterscheiden und kennen sich auch mit den preisen aus. ganz, ganz wichtig, wenn sie schon einen schlüsseldienst kommen lassen: versuchen sie sich alles zu merken. ziehen sie nach möglichkeit noch einen zeugen dazu. man wird später alles leugnen.
oftmals genügt ist, die zahlung unter hinweis darauf, dass das unternehmen ja wisse, wie dort geschäfte gemacht werden, die zahlung zu verweigern. das nimmt es dem unternehmen, auch das größte fehlverhalten ihrer mitarbeiter wortreich als heldentat darzustellen.
die abzocker sind eigentlich nicht die monteure, sondern ihre chefs, die im hintergrund die fäden ziehen. die monteure sind meistens gescheiterte existenzen, die hier meinen, geld verdienen zu können und etwas von den schulden herunterkommen werden. am anfang tun die chefs noch so, als würden sie sie dabei unterstützen. wie in jeder subkultur üblich geht es aber nur darum, sich den anderen außenseiter für eigene zwecke nutzbar zu machen.
die chefs dahinter schirmen sich gut ab. sie treten nach außen nach möglichkeit nicht auf, sondern schieben andere vor. denn eigentlich schämen sie sich für ihr gewerbe, können sich aber nur ähnliche abzockermethoden vorstellen, um ohne arbeit geld zu verdienen. darum geht es dabei allein.
da werden außerhalb der geschäftszeichen schon mal doppelte preise berechnet, obwohl die einkaufskosten und die provisionen immer gleich sind. der bgh hat dem zugestimmt, sicherlich nicht, weil es rechtens war, sondern weil man es nicht besser wusste.
was machen die schlüsseldienste, wenn sie von der presse auf ihre wucherpreise angesprochen werden.sie sagen, dass sie auch erhebliche kosten haben, bevor ein auftrag kommt. diese bestehen u.a. darin, im vertriebsgebiet telefonnummern zu schalten, um den kunden ortsansässigkeit vorzugaukeln. und dafür soll der kunde dann auch noch bezahlen.
die großen schlüsseldienste haben ihre festen einzugsbereiche. das ist fast schlimmer als das, was man von der mafia im fernsehen sieht. da werden nämlich nicht nur straßen, stadtgebiete, sondern ganze städte untereinander aufgeteilt. gehst du nicht in meine stadt, verschone ich auch deine. kommst du in meine stadt, so wird zu deinem ärger nicht nur dein telefon nicht mehr still stehen. außer aufträgen kommt da dann nur viel quatsch über die leitung.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden