Schlapp? Spürbar mehr Energie durch basische Ernährung

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Schlapp? Spürbar mehr Energie durch basische Ernährung

Sie fühlen sich oft müde und ausgelaugt, sind antriebs- und lustlos? Weder der Hausarzt des Vertrauens noch eine Psychologe konnte Ihnen weiterhelfen, und auch die gut gemeinten Ratschläge von besorgten Freunden haben keinerlei Wirkung gezeigt? Dann stehen Sie mit diesen Problemen bei Weitem nicht allein da. Denn immer mehr Menschen klagen über einschlägige Erschöpfungssymptome, chronische Müdigkeit und Schlafstörungen bis hin zu Depressionen und Angstzuständen.

Doch die Hintergründe dieser Beschwerden müssen nicht zwangsweise mit der „Modeerscheinung" Burnout-Syndrom oder mit ernsthaften Erkrankungen zusammenhängen. Oft liegt die Ursache ganz einfach in einer falschen Ernährung. Nicht zuletzt durch die Industrialisierung hat sich unsere Lebensweise nämlich grundlegend verändert – alles muss möglichst schnell gehen und soll zudem selbstverständlich noch günstig sein. Ein Trend, der auch vor den Lebensmitteln nicht Halt gemacht hat. So wird dann des Häufigeren zur Dosensuppe oder zu Fertignudeln aus dem Tiefkühlfach gegriffen, während das frische Gemüse im Supermarkt verbleibt und selbst zubereitete Mahlzeiten schon fast eine Ausnahme darstellen.

Ein solches Essverhalten geht natürlich nicht spurlos am Körper vorbei. Eine schlechte Ernährung kann zu einer chronischen Übersäuerung führen, teils mit fatalen Folgen für die Gesundheit. Eine Ernährung mit vorwiegend basischen Lebensmitteln kann hier Abhilfe schaffen, sodass sich Ihre Lebensqualität durch einfache Maßnahmen schon nach kürzester Zeit drastisch verbessert.

So können sie eine Übersäuerung Ihres Körpers ganz einfach diagnostizieren

Einer basischen Ernährung liegt die Annahme zugrunde, dass falsche Nahrungsmittel im Körper zu einer vermehrten Produktion von Säure führen, sodass die Ausscheidungsorgane - also Lunge, Nieren, Leber und Schweißdrüsen - überfordert sind. So verbleibt ein Säure-Überschuss im Körper, was zu einer „alimentären chronischen Gewebeazidose", einer ernährungsbedingten Übersäuerung, führen kann. Im Zuge dessen lagern sich die überschüssigen Säuren vor allem im Bindegewebe an und beeinträchtigen so die Funktionsweise der Zellen und damit auch des gesamten Organismus. Zudem entsteht ein Mangel an lebenswichtigen Mineralien wie Natrium, Kalium, Kalzium und Magnesium.

Laut einigen Alternativmedizinern kann eine solche Übersäuerung nicht nur zu den bereits erwähnten Müdigkeitserscheinungen führen, sondern auch zu anderen, weitaus gravierenderer Symptomen. Dazu zählen unter anderem Osteoporose, Gicht, Arthrose, das Auftreten von Allergien verbunden mit der Hautkrankheit Neurodermitis und sogar Herzrhythmusstörungen sowie Krebs. Durch die medizinische Forschung konnte bisher allerdings nicht eindeutig nachgewiesen werden, dass die basische Ernährung bei diesen Krankheitsbildern als Therapie tatsächlich wirksam ist, oder ob positive Effekte nicht schlicht und einfach auf das damit einhergehende generell gesündere Essverhalten zurückzuführen sind.

Fest steht, dass eine Übersäuerung des Organismus vor allem bei Personen mit Stoffwechselerkrankungen, wie etwa Diabetes, vermehrt auftritt, während es noch umstritten ist, ob es in einem gesunden Körper tatsächlich zu einer dauerhaften Azidose kommen kann. Ob Ihr eigener Körper übersäuert ist, können Sie ganz einfach herausfinden. Mithilfe sogenannter Indikatorpapiere sollte über den Zeitraum einer Woche regelmäßig der pH-Wert des Harns überprüft werden. Urinteststreifen lassen sich besonders leicht handhaben. Kurz in eine Flüssigkeit getaucht, verändern sie ihre Farbe. Jede Farbschattierung steht für einen bestimmten pH-Wert, der anhand der beigefügten Farblegende abgelesen werden kann. Dieser Wert gibt an, wie sauer oder basisch eine Flüssigkeit ist, und sollte sich im Falle des Urins um die 7 bewegen, also im neutralen Bereich der von 0 bis 14 reichenden pH-Skala. Wenn der Wert häufig unter 7 fällt, und damit in der sauren Bereich, sollten Sie Ihre Ernährung hinsichtlich der Anzahl basischer Lebensmittel umstellen.

Mit kleinen Helfern im Alltag gelingt die dauerhafte Nahrungsumstellung spielend leicht

Zu Beginn einer Ernährungsumstellung empfiehlt es sich, den Körper mit Basenpulvern oder auch Basentabletten zu unterstützen. Sie führen dem Organismus Mineralstoffe zu, die dazu dienen, abgelagerte Säurereste zu binden und auszuscheiden. Bei eBay findet sich eine Reihe entsprechender Produkte, die dank ihrer organischen Zusammensetzung und des Verzichts auf Zusatzstoffe wie Laktose extrem verträglich sind. Zusätzlich sind die Nahrungsergänzungsmittel mit einem angenehmen Geschmack versehen. Enthalten sind unter anderem Kalium zur Stärkung des Herz-Kreislauf-Systems, Calcium für den Knochenaufbau und Magnesium zur Reduktion von Müdigkeitserscheinungen. Was Sie beim Erwerb dieser Produkte jedoch beachten sollten, ist die in der Regel begrenzte Einnahmekapazität. Übersteigt die konsequente Einnahme nämlich eine gewisse Dauer beziehungsweise die empfohlene Tagesmenge, kann es zu einer Blutalkalose kommen. Sie stellt im Prinzip das Gegenteil einer Übersäuerung dar, da nun der Anteil an Basen im Körper zu hoch ist. Personen, die ohnehin schon an einer Alkalose oder an Nierenversagen leiden, sollten von der Verwendung von Basenpulvern- oder Tabletten vollständig absehen.

Anschließend sollten Sie sich darauf einstellen, ihre Ernährung grundlegend und dauerhaft zu verändern. Der Konsum von Fleisch, Fisch, den meisten Milchprodukten sowie Brot, Eiern und Nüssen sollte in diesem Rahmen stark vermindert werden. Auch ein Großteil aller Süßigkeiten, genauso wie Fette und Alkohol, zählen zu den „sauren" Lebensmitteln. Aber Vorsicht: denn sauer ist nicht gleich sauer. Der säuerliche Geschmack einer Zitrone zum Beispiel weist nicht auf ihren säurebildenden Effekt im Körper hin - tatsächlich haben Zitronen wie fast alle übrigen Obstsorten auch einen basischen Charakter. Eine genaue Auflistung basischer und saurer Lebensmittel können Sie Tabellen aus Fachbüchern oder dem Internet entnehmen.

Allerdings geht es nicht darum, nur noch basische Nahrung zu sich zu nehmen. Vielmehr sollte ein ausgeglichener Säure-Base-Haushalt hergestellt werden, wobei ein Verhältnis von etwa 20 Prozent säurebildenden zu rund 80 Prozent basischen Produkten als Faustregel gilt. Schon beim Betrachten der häufig verwendeten Ernährungspyramide fällt auf, dass der untere größte Abschnitt die maßgeblich basische Nahrungsmittel enthält, während der kleinere mittlere vorwiegend aus säurebildenden Produkten besteht. Sie kann also bedenkenlos zur Rate gezogen werden, wenn es um die Frage nach einer ausgewogenen Ernährung geht. Zum Verständnis ebenfalls sehr wichtig ist die Tatsache, dass Säuren vom Körper selbst produziert werden, während Basen von außen zugeführt werden müssen.

Nicht sauer, sondern basisch macht lustig – und hilft Ihnen außerdem zur Traumfigur

Sehr wichtig ist außerdem eine ausreichende Zufuhr von Flüssigkeit. 2,5 bis 3 Liter täglich sollten nicht unterschritten werden. Mineralisiertes Wasser ohne Zusatz von Kohlensäure ist hierfür besonders geeignet, genauso wie basische Teesorten. Vorwiegend im Handel erhältlich sind diverse Kräutertees mit wohlschmeckenden Inhaltsstoffen wie Kamille, Salbei oder Melisse. Sie tragen dazu bei, den Körper zu entschlacken, also Schadstoffe wie überschüssige Säuren zu neutralisieren und auszuleiten. Sie sollten allerdings darauf achten, bevorzugt Tees mit Kräutern aus biologischem Anbau zu verwenden, da andere Produkte Schadstoffe enthalten und somit sogar eine negative Wirkung auf Ihren Körper haben könnten. Hilfreich bei der Unterstützung der neuen Ernährungsform ist zudem regelmäßiger Sport. Nicht zuletzt dadurch bedingt hat die basische Ernährung noch einen äußerst angenehmen Nebeneffekt: Sie verbessern nicht nur ihren allgemeinen Gesundheitszustand, sondern werden ganz nebenbei auch noch dazu angeregt, das eine oder andere überschüssige Kilo loszuwerden. Ratgeber zum Basenfasten und verschiedene Diätprodukte können dabei helfen, dieses beiläufige Ziel noch erfolgreicher umzusetzen.

Vom Kochbuch der basischen Ernährung bis hin zu Produkten für die basische Körperpflege

Wenn Sie nun erst einmal nicht wissen, wie Sie loslegen sollen, welche Lebensmittel gut für Sie sind und wie Sie diese in einen abwechslungsreichen Speiseplan einbauen können, dann helfen Ihnen spezielle Kochbücher zum Thema basische Ernährung. Diese enthalten unter anderem praktische Tipps für Anfänger, Vorratslisten und Menüpläne. Und es finden sich nicht nur Rezepte rund ums Thema Gemüse, sondern auch leckere Nudelsalate sowie Fleischgerichte und vieles mehr. Durch eine solche Vielfalt ohne Verzicht bekommen Sie mit Sicherheit Lust auf mehr und können sogar schon die kleinsten Mitglieder der Familie ganz natürlich an eine gesündere Lebensweise heranführen.

Aber nicht nur im Bereich der Ernährung können Sie von basischen Produkten profitieren. Bei eBay finden sie zusätzlich diverse basische Körperpflegeprodukte. Basisches Badesalz etwa trägt dazu bei, die Haut zu reinigen und unglaublich geschmeidig zu machen. Ein besonders für Frauen attraktiver Vorteil ist zudem, dass der Badezusatz Cellulite vorzubeugen vermag. Das Badesalz eignet sich sowohl für Vollbäder, als auch für Hand- und Fußbäder, für Spülungen, Wickel oder auch zum Inhalieren. Sogar bei der Zahnpflege findet es Verwendung.

Auch basische Shampoos steigern das Wohlbefinden. Denn immer mehr Produkte zur Haarpflege enthalten belastende Zusatzstoffe, unter ihnen verschiedene Duft- und Reizstoffe, die zu Allergien und Ausschlägen führen können. Ebenso verhält es sich mit Bodylotions und Cremes. Wenn Sie unter besonders empfindlicher Haut leiden, kann daher ein Besuch beim Hautarzt sehr hilfreich sein, der den pH-Wert der Haut messen und anhand der Ergebnisse geeignete Pflegeartikel empfehlen kann. Durch die Verwendung basischer Produkte können Sie schädlichen Zusätzen entgehen und Ihren Körper mit natürlichen Stoffen pflegen. Jedoch sind nicht alle basischen Körperpflegeprodukte auch Naturkosmetik, weshalb Sie vor dem Kauf darauf Acht geben sollten, dass auch wirklich keine Synthetik enthalten ist.

Ihre Gesundheit ist wertvoll – Nehmen Sie sich Zeit um sie zu bewahren

Selbstverständlich verlangt es einiges an Disziplin, die persönliche Lebensweise auf diese Art abzuändern. Es kostet außerdem Zeit, sich eingehend mit dem Thema Ernährung zu befassen. Und es bedeutet auch mehr Aufwand, Fertigprodukte häufiger liegen zu lassen und Mahlzeiten stattdessen frisch zuzubereiten. Doch wenn Sie sich in Ruhe bei eBay umschauen, werden Sie mit Sicherheit eine Vielzahl an Produkten finden, die Ihnen den Einstieg in einen neuen Lebensabschnitt erleichtern und dabei helfen, die basische Ernährung in Ihrem Alltag zu fest zu verankern. Die schönen Nebeneffekte, wie der Verlust von Gewicht durch die gesündere Lebensweise oder die Vermeidung von Cellulitis und Hautreizungen dank basischer Körperpflege, werden Sie zusätzlich dazu ermuntern, mit Elan fortzufahren. Alles in allem sollte gerade an der eigenen Gesundheit nicht gespart werden, denn „mens sana in corpore sano" - ein gesunder Geist wohnt in einem gesunden Körper. So können mehr oder minder kleine Umstellungen dazu beitragen, Ihnen dauerhaft mehr Schwung zu verleihen und Ihr Wohlbefinden nachhaltig zu steigern.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber