Schicke Tops, T-Shirts und Blusen für Mädchen

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Einkaufsführer für Mädchentops, T-Shirts & Blusen

In der Mädchenmode findet man viele tolle Oberteile wie Mädchentops, T-Shirts oder Blusen. Eine sorgfältige Auswahl ist wichtig, damit sich die Kleinen in ihrer Kleidung wirklich wohlfühlen und diese auch gern tragen. Die meisten Eltern kennen das: Sie freuen sich, ein in ihren Augen wunderschönes und praktisches Kleidungsstück für ihre Tochter gekauft zu haben. Doch das sorgfältig ausgewählte Shirt oder die hübsche Bluse stößt auf wenig Gegenliebe und wird zum Schrankhüter. Oftmals liegt es am Material, dem Schnitt oder einer bestimmten Farbkombination, dass die vermeintlichen Modelieblinge verschmäht werden.

Das richtige Mädchentop finden: Was Kinder an ihrer Kleidung mögen

Kinder mögen in erster Linie unkomplizierte Kleidungsstücke. Kinderkleidung sollte daher so geschnitten sein, dass sich die Kleinen selbst anziehen können. Ein Shirt mit einem dehnbaren Halsausschnitt ist für Kleinkinder besser geeignet als eine komplett zu knöpfende Bluse. Mädchen lieben weiche Materialien, die anschmiegsam auf der Haut sind. Respektieren Sie das taktile Empfinden Ihres Kindes und bevorzugen Sie Kleidung, die auch Sie gern anfassen. Weiche Baumwolle, kuscheliger Jersey oder softe Viskose sind eine gute Wahl für Kinderbekleidung.

Bereits im Kleinkindalter festigt sich der individuelle Geschmack. Die Kleiderauswahl am Morgen wird komplizierter. Was gestern noch das Lieblingsshirt war, ist am nächsten Tag total unangebracht. Schon in diesem Alter drückt die Kleidung die Stimmung der Kinder aus. Das, was Mädchen beschäftigt, darf auch auf den Blusen und Tops zu sehen sein.

T-Shirts, Blusen und Tops mit den richtigen Motiven kaufen

Was beschäftigt Ihre Tochter derzeit am meisten? Sind es Tiere, Muster, Formen oder die zauberhafte Welt der Prinzessinnen? Es gibt eine Reihe von Themen, die bis zum Teenageralter bei jedem Mädchen in mehr oder minder starker Ausprägung von Bedeutung sind. Kleine Mädchen mögen Tiere ganz besonders. Lustige Affen, geheimnisvolle Eulen, Waldtiere und Haustiere – alle Lebewesen, die das Kind aus dem Alltagsleben kennt, sind interessant und sorgen für Begeisterung. Im Vorschulalter fangen Mädchen an, sich für Märchen und die damit verbundenen geheimnisvollen Fantasiewelten zu interessieren. Prinzessinnen, Prinzen auf weißen Pferden, aber auch Fabelwesen wie Drachen oder Einhörner sind nun spannend. Später gewinnt das Interesse einen stärkeren Bezug zur realen Welt: Sportarten, Pferde, Bands oder auch bestimmte Motive und Formen sind für Mädchen im Grundschulalter wichtig.

Lieblingsfiguren aus Filmen oder Büchern werden ebenfalls gern als Motive auf Oberteilen getragen. Kinder identifizieren sich mit ihren Idolen und drücken das auch in ihrer Kleidung aus. Prinzessin Lillifee oder Filly Pferdchen sind deshalb häufig mehr als bunte Bilder: Sich einen Tag wie Prinzessin Lillifee fühlen und am nächsten Tag von der zauberhaften Welt der Einhörner träumen – so spielt die Fantasiewelt Ihrer Tochter. Mit ihrer Kleidung möchte sie genau das untermalen.

Sprechen Sie mit Ihrer Tochter, um ihre spezifischen Interessen herauszufinden. Sind auf Shirts, Tops, Tuniken und Blusen die geliebten Motive abgedruckt, hat das neue Kleidungsstück gute Chancen, ein Lieblingsteil Ihres Kindes zu werden. Mit einem Motiv, das das Kind interessiert, geben Sie Ihrem Kind einen emotionalen Anknüpfungspunkt an das neue Oberteil.

An hochwertige und sorgfältig verarbeitete Materialien denken

Kinder mögen bequeme Materialien. Stoffe, die stark knittern oder gar knistern, sind unbeliebt. Achten Sie auf Oberteile mit einem hohen Naturfaseranteil, diese sind atmungsaktiv und verhindern ein übermäßiges Schwitzen. Auf der Haut werden Stoffe wie Baumwolle als angenehm empfunden. Kratzige Wolle oder raue Stoffe sind dagegen für Kinder eine reine Tortur.

Besondere Aufmerksamkeit sollten Sie der Verarbeitung der Textilien schenken. Drückende Nähte, reibende Waschschilder oder einengende Gummizüge sind häufig Gründe, warum Kinder Kleidungsstücke ablehnen. Einige dieser Störfaktoren lassen sich zwar leicht mit einer Schere beheben, aber an schlechten Nähten können Sie nichts mehr ändern, wenn Sie das Kleidungsstück nicht komplett auftrennen und neu nähen wollen.

Die richtige Größe und Passform finden

Auch wenn Kinder aus ihren Kleidungsstücke herauswachsen, sollten Sie alle Textilien in der richtigen Größe kaufen. Shirts, deren Ärmel erst umgekrempelt werden müssen, bis das Kind hineingewachsen ist, stoßen verständlicherweise bei Kindern auf wenig Akzeptanz. Auch sehr weit geschnittene Tuniken und Tops wirken oft, als seien sie zu groß. Alle Kleidungsstücke sollten deshalb nicht nur in der Länge, sondern auch in der Weite und von der gesamten Passform her auf Ihr Mädchen und dessen Körperform zugeschnitten sein. Besondere Aufmerksamkeit sollten Sie auf den Halsausschnitt legen: Dieser sollte nicht zu eng sein. Empfehlenswert sind Knopfleisten für ein leichteres An- und Ausziehen der Oberteile.

Kleinere und größere Größen wählen

Speziell wenn es um den Kauf von T-Shirts und kurzärmeligen Tops geht, lohnt es sich, auch einen Blick auf kleinere oder größere Größen zu werfen, um eine optimale Passform zu erreichen. Die Kindergrößen orientieren sich an der Körperhöhe der Kinder. Bei sehr schmal gebauten Mädchen empfiehlt es sich, bei sommerlichen Oberteilen eine Nummer kleiner zu probieren: Oftmals sind Textilien einer kleineren Größe nicht viel kürzer, sondern nur schmaler geschnitten und passen zierlichen Mädchenkörpern besser. Bei kräftig gebauten Kindern wiederum können Sie ruhig eine größere Konfektionsgröße probieren. Diese Shirts sitzen dann meist komfortabler und Ihr Kind wird sie lieber tragen.

Nutzen Sie schmale und weite Größen

Sicher wissen Sie, dass es bei Jeans besonders schmal oder weiter geschnittener Hosen gibt. Da nicht alle Mädchen einer Altersklasse und Körpergröße die gleiche Figur haben, brauchen verschiedene Figurtypen auch unterschiedlich geschnittene Kleidungsstücke. Einige Hersteller bieten das auch für Shirts, Blusen und Tops an.

Die auf dem Markt erhältliche Mädchenkleidung entspricht keinem Größenstandard. Sicher haben Sie schon bemerkt, dass Sie bei der einen Marke eine Nummer größer gekauft haben, während eine andere Marke reichlicher ausfällt, so dass Sie die kleinere Kleidergröße gewählt haben. Die unterschiedlichen Zuschnitte der Textilien sind häufig abhängig vom Herkunftsland des Herstellers: Mode amerikanischer Marken ist meist weiter geschnitten als beispielsweise französische Textilien.

Probieren Sie Stücke verschiedener Hersteller, um die ideale Passform zu finden. Häufig ist diese nämlich nicht nur kleidungsstückspezifisch, sondern auch markenabhängig. Schnell werden Sie wissen, welche Marken der Figur Ihrer Tochter am ehesten entsprechen.

Ideen für schicke und mädchentaugliche Tops und Blusen

Mädchen mögen besonders länger geschnittene Tops und Blusen im Stil einer Tunika und Oberteile, die mit Rüschen abschließen oder in süßer A-Form geschnitten sind. Bei Jugendlichen sind meist Tops gefragt, die Individualität ausdrücken und sich vom klassischen Stil abheben. Angesagt sind asymmetrische Formen oder Fransen am Saum.

Mädchen möchten gern selbst ihre Kleidung aussuchen und Sets zusammenstellen. Es empfiehlt sich deshalb, Oberteile zu wählen, die zu verschiedenen Hosen oder Röcken getragen werden können. Auf diese Weise kann Ihre Tochter immer neue Looks gestalten. Die Wandelbarkeit eines Oberteils macht dieses schnell zum Lieblingsstück. Mit passendem Haarschmuck kann es immer wieder Teil eines neuen Stils werden. Farbige T-Shirts passen unter ärmellose Tuniken, über Blusen mit Langarm können eng geschnittene Tops getragen werden. Besonders hübsch wirkt es, wenn schlichte, weiße Blusen mit bunten oder auch gemusterten Tops kombiniert werden. Ein solches Top sollte dann ärmellos sein oder sogar schulterfrei. Einige Hersteller haben auch Tops im Angebot, die genau diese Lagenlook imitieren: T-Shirts mit einem angenähten Blusenkragen wirken schick und zugleich äußerst sportlich, da Ihre Tochter tatsächlich nur ein weiches Shirt trägt.

Auf die richtige Kombination kommt es an

Damit Ihr gewähltes Oberteil auf Gegenliebe stößt, sollten Sie bedenken, dass Ihre Tochter auch passende Kombiartikel benötigt. Hat Ihr Kind keine Kleidungsstücke, die farblich oder vom Schnitt her mit dem neuen Top harmonieren, wird es das neue Oberteil ablehnen. Bei der Auswahl von Tops, Shirts und Blusen sollten Sie deshalb überlegen, zu welchen weiteren Kleidungsstücken die Oberteile getragen werden sollen.

Was trägt Ihre Tochter gern? Sollte sie Hosen wie beispielsweise Jeans bevorzugen, können Sie nahezu alle Mädchenshirts kaufen. Zu Jeans und schmal geschnittenen Hosen oder Shorts im Cargostyle passt beinahe alles. Schwieriger wird es, wenn Ihre Tochter hauptsächlich Röcke trägt. Zu Röcken in A-Form oder weit schwingenden Röcken passen am besten schmal geschnittene Tops oder einfache Shirts, die auch in den Rockbund gesteckt werden können. Longshirts sehen zu Röcken in schmaler, gerader Form gut aus.

Doch es stellt sich nicht nur die Frage nach den richtigen Hosen und Röcken, auch über passende Jacken sollten Sie nachdenken. Hat Ihre Tochter überhaupt Jacken, die zum gewählten Oberteil passen? Zu Blusen passen feine Strickjacken, dünne Boleros oder auch gehäkelte Jäckchen. Auch Mäntel sind ideale Kombipartner für Blusen. Ist das Top dagegen eher sportlich, kann Ihre Tochter auch Outdoorbekleidung wie Regenjacken oder Softshells darüber anziehen.

Gemeinsam neue Tops, Shirts und Blusen für Mädchen finden

Wenn Sie eine noch junge Tochter haben, dann empfiehlt es sich, diese an neue Kleidungsstücke heranzuführen. Zeigen Sie ihr das neue Shirt und sagen Sie ihr, warum Sie es gekauft haben. Was hat Sie zum Kauf bewogen? Was gefällt Ihnen besonders gut an diesem Top? Dieses Gespräch schenkt Ihrer Tochter einen persönlichen Bezug zum Kleidungsstück, sodass sie es gern tragen wird. Außerdem ist es ratsam, ihr Kombinationsvorschläge zu zeigen: Wie kann sie das neue Kleidungsstück mit schon vorhandenen Stücken ergänzen, welcher Schmuck und welche Frisur kommen mit diesem Oberteil besonders gut zur Geltung?

Bei größeren Mädchen, die bereits einen festen Stil haben, ist es schwieriger etwas zu kaufen, das sofort akzeptiert wird. Oftmals ist es in diesem Fall besser, gemeinsam shoppen zu gehen. Zeigen Sie Ihrer Tochter verschiedene Blusen und Tops und fragen Sie sie, was sie davon hält. Bei eBay finden Sie eine große Auswahl verschiedener Modeartikel, sodass Sie beim gemeinsamen Stöbern schnell herausfinden werden, was Ihre Tochter tatsächlich mag.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber