Schicke Show-Outfits fürs Westernreiten

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Schicke Show Outfits furs Westernreiten

Das Westernreiten ist in Deutschland immer beliebter geworden und spricht vor allem Freizeitreiter an, die keine Lust auf Dressur in der Reithalle haben, sondern lieber wie einst die Cowboys des amerikanischen Westens stundenlang in der Natur umherstreifen.


Immer mehr Menschen finden Gefallen am Westernreiten

Eine wichtige Rolle beim Westernreiten spielt der bequeme Westernsattel, der darauf angelegt ist, auch bei einem stundenlangen Ritt noch Sitzkomfort zu bieten – ganz im Gegenteil zum klassischen englischen Sattel beim Reitsport. Gerade Freizeitreiter ohne große Vorkenntnisse mögen den bequemen breiten Westernsattel mit dem Knauf vorne, an dem sie sich festhalten können.

 

Das perfekte Outfit für Cowboys und Cowgirls

Viele Westernreiter wollen jedoch noch mehr als „nur” auf dem Rücken der Pferde durch Wald und Flur streifen und nehmen an Wettbewerben im Westernreiten teil. Spätestens hier genügen dann auch Jeans und T-Shirt nicht mehr. Mit schicker Westernbekleidung lässt sich der Zauber der amerikanischen Prärie auch in die deutsche Provinz holen. So werden meist Western Chaps über gewöhnliche Jeans oder andere Hosen getragen – lederne Überhosen, die den Stoff der eigentlichen Kleidung schonen und häufig mit Fransen verziert sind.
Natürlich darf auch der Cowboyhut nicht fehlen, den es in vielfältigen Ausführungen gibt: vom einfachen ledernen Cowboyhut in Braun oder Schwarz bis zu auffälligen Show-Cowboyhüten in Rot oder Blau mit funkelndem Strass an der Krempe und an der Krone. Für Nicht-Reiterinnen, die ihre Cowboys zur Show begleiten, bieten sich Westernkleider und -röcke an, die das Flair des Wilden Westens oder die Romantik der Südstaaten lebendig werden lassen.

 

Vorsicht bei Westernstiefeln

Ein weiteres wichtiges Element des Westernoutfits sind natürlich die Westernstiefel, die von echten Cowboys tagtäglich auch im Alltag getragen werden. Beim Westernreiten erfüllen die Absätze der Westernstiefel einen wichtigen Zweck, da sie zusätzlichen Halt im Steigbügel bieten. Anders als Bikerstiefel laufen Westernstiefel grundsätzlich vorne spitz zu. Viele Westernfans komplettieren ihre Westernstiefel mit beeindruckenden Westernsporen. Allerdings sollten gerade unerfahrene Reiter hier eher auf stumpfe Sporen setzen, bis sie wirklich ein Gefühl dafür haben, wie weit die Sporen das Pferd antreiben und wann sie dem Tier Schmerzen zufügen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden