Schicke Fitness-Mode auf eBay finden

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Schicke Fitness-Mode auf eBay finden

So machen Sie beim Sport eine gute Figur

„No sports” soll als Antwort von Winston Churchill auf die Frage überliefert sein, wie er sein hohes Alter erreicht habe. Dieser Wahlspruch ist in der modernen Gesellschaft schon lange überholt. Längst ist Sport zu einem wichtigen Teil der Freizeitgestaltung geworden, auch wenn es natürlich noch den einen oder anderen standhaften Sportmuffel gibt.

Zum Sportprogramm gehört neben den Trainingsgeräten auch pfiffige Fitness-Mode. Die gibt es mittlerweile in großer Auswahl und für alle Sportarten. Schauen Sie sich um und machen Sie beim Sport immer eine gute Figur.

Jede Sportart hat ihre Bekleidung

Bevor Sie sich ins „Abenteuer Fitness-Mode” stürzen, sollten Sie die Frage klären, für welche Sportart die entsprechende Bekleidung benötigt wird. Beim Gerätetraining im Fitnessstudio sind andere Kleidungsqualitäten gefragt als beim Joggen im Wald oder beim Training im Tanzstudio. Manchmal muss die Kleidung körpereng geschnitten, ein anderes Mal darf es auch ein legerer Schnitt sein. Für manche Sportarten sind eingearbeitete Taschen und leichtes Material wichtig, bei anderen Betätigungen spielt das Material eine untergeordnete Rolle. In jedem Fall ist es aber besonders wichtig, dass die Fitness-Mode bequem ist und Sie sich darin wohlfühlen. Kaufen Sie Fitnesskleidung immer passend, denn schließlich muss diese Kleidung verschiedene Bewegungsabläufe mitmachen können, ohne Sie einzuengen.

 

Jogginganzug für Sport und Freizeit

Zu den bekanntesten Artikeln im Bereich der Fitness-Mode zählt der Jogginganzug, der nicht nur beim Sport, sondern auch in der Freizeit als legeres Kleidungsstück getragen werden kann. Die Zeit der Ballonseide ist endgültig vorbei. Längst hat sich der Jogginganzug in Form, Farbe und Material den aktuellen Modetrends angepasst. Heute bestehen Jogginganzüge in der Regel aus Nylon, das Innenfutter ist in der Regel aus Netzstoff, Frottee oder Baumwolljersey gefertigt. Gummibänder an der Taille erleichtern das An- und Ausziehen und sorgen dafür, dass Sie die Hose auf Ihre individuelle „Wohlfühlweite” einstellen können. Und selbstverständlich gibt es den Klassiker nicht nur in Grau oder Blau, sondern sogar in kräftigen Neonfarben.

Ob von Adidas, Puma oder einem anderen Sportmodenhersteller: Jogginganzüge eignen sich für nahezu jede Sportart und sind besonders zum Aufwärmen vor der Sportausübung sehr beliebt. Für besonders Sportliche eignen sich Jogginganzüge mit einem Reißverschluss oder Knöpfen am Bein. So können Sportler bei einem Wettkampf die Hose schnell wechseln, ohne dabei die Sportschuhe auszuziehen. Dieses Feature erfreut sich auch bei Freizeitsportlern großer Beliebtheit und ist auch für den Freizeitlook prima geeignet. Ein weiteres Plus des Jogginganzugs: Man kann darunter problemlos weitere Sportkleidung tragen. So eignet sich der Jogginganzug auch für den Weg zum Fitness-Training als Kleidungsstück.

Hose und T-Shirt

Wer es beim Fitness-Training oder beim Sport allgemein gerne etwas luftiger angehen lassen möchte, für den eignet sich statt eines Jogginganzugs ein Ensemble aus Hose und T-Shirt am besten. Dieses Outfit ist besonders in Fitnessstudios beliebt, eignet sich aber auch für andere Sportarten wie beispielsweise Tennis oder Leichtathletik. Der Vorteil: Mit dieser Kombination können Sie sich problemlos der Temperatur anpassen. Bei wärmeren Temperaturen können Sie beispielsweise ein T-Shirt mit kurzen Ärmeln oder sogar ein ärmelloses Top und dazu eine kurze bis dreiviertel-lange Hose wählen. Ist die Witterung dagegen etwas kühler, greifen Sie einfach zu einer langen Hose und einem Longshirt, und schon sind Sie auch bei kaltem Wetter warm und gleichzeitig modisch gekleidet.

Ein T-Shirt und eine Hose, die sich auch als Sporthose eignet, hat vermutlich nahezu jeder im Schrank. Besser ist es jedoch, auf speziell gefertigte Fitness-Kleidung zurückzugreifen. Der Vorteil: Anders als bei herkömmlichen T-Shirts oder Freizeithosen ist Sportbekleidung aus einem speziellen Gewebegemisch hergestellt, das unter anderem atmungsaktiv ist oder dafür sorgt, dass man nicht zu viel schwitzt. Fitness-Kleidung lässt sich bei niedrigen Temperaturen in der Waschmaschine waschen und trocknet schnell. Letzteres ist vor allem für Freizeitsportler wichtig, die sich viel im Freien aufhalten und so auch schon einmal mit einem Regenschauer rechnen müssen.

Outdoor-Jacken für jede Gelegenheit

Wer viel draußen trainiert, benötigt Fitness-Mode, die warm und trocken hält. Besonders für Jogger, die am frühen Morgen unterwegs sind, ist dies besonders wichtig. Bei allen bekannten Sportmodenherstellern, von Puma über Adidas bis hin zu Nike, werden deshalb spezielle Jacken für Jogger angeboten. Sie sind aus einem sehr leichten Gewebe gearbeitet, sodass Sie beim Joggen kaum zusätzliches Gewicht spüren. Gleichzeitig verfügen diese Jacken über viele kleiner Taschen, in denen sich Nützliches und Notwendiges unterbringen lässt – vom MP3-Player mit der passenden Laufmusik über die Geldbörse bis hin zum Schlüsselbund. Damit Jogger auch in der Dämmerung und in der Dunkelheit gut gesehen werden, sind in die Jacken Reflektorstreifen eingearbeitet. Dieses kleine Extra ist besonders im Winter unverzichtbar und kann im Ernstfall sogar Leben retten.

Passend zur Jacke für die kalte und nasse Jahreszeit gibt es für Jogger und alle anderen Freizeitsportler im Outdoor-Bereich spezielle Shirts, die sich im Sommer auch ohne Jacke tragen lassen. Auch diese Laufshirts verfügen über eingearbeitete Reflektorstreifen und Taschen für das optimale Lauftraining. Darüber hinaus sind diese Shirts deutlich leichter als herkömmliche T-Shirts, sodass die Sportler kein überflüssiges Gewicht mit sich herumtragen müssen.

Schicke Schuhe zur Fitness-Mode

Was für Alltagsmode gilt, trifft auch für Fitness-Mode zu: Die passenden Schuhe sind unverzichtbar. Auch hier gibt es Unterschiede je nach Sportart. Für das Training im Fitnessstudio genügt ein Paar guter Qualitätsturnschuhe, zum Beispiel von Nike oder Adidas, völlig. Beim Joggen hingegen sollten es schon spezielle Laufschuhe sein, die dem eigenen Laufstil und den Bedürfnissen des Fußes entgegenkommen. Idealerweise verfügen Sie über ein Fußbett oder die Möglichkeit, individuelle Einlagen in die Schuhe zu legen. Auch wenn die Spezialschuhe ein wenig teurer sind als herkömmliche Sportschuhe, lohnt sich die Investition. Und da es sowohl Lauf- als auch herkömmliche Turnschuhe mittlerweile in allen erdenklichen Farbvariationen gibt, können Sie Ihre Schuhe auf Ihr restliches Fitness-Outfit abstimmen und sind so modisch immer auf dem neuesten Stand.

Dies gilt auch für andere Sportarten, bei denen spezielle Schuhe gefragt sind, beispielsweise beim Fußball oder beim Badminton. Bei Sportarten, die Sie in einer Turnhalle ausüben, sollten Sie darauf achten, dass die Schuhe über eine helle Sohle verfügen. Da Sportschuhe mit schwarzen Sohlen oft Streifen auf den hellen Turnhallenböden hinterlassen, sind sie in manchen Sporthallen sogar komplett verboten.

Fitness-Mode für drunter

Sportkleidung sollte funktional und modisch zugleich sein. Dies gilt auch für Unterwäsche. Während Männer in der Regel mit einer Boxershorts oder einer bequemen Unterhose gut bedient sind, stellt sich für Frauen die Frage, welcher BH beim Sport sinnvoll ist. Denn herkömmliche BHs für die Freizeit sind für sportliche Aktivitäten nur bedingt geeignet.

Gut, dass der Sport-BH erfunden wurde, der Frauen sportliche Aktivitäten sehr viel leichter und bequemer macht. Anders als ein herkömmlicher BH ist ein Sport-BH besonders stützend, so dass sich Frauen nicht mit Schmerzen quälen müssen. Vor allem beim Joggen ist ein Sport-BH unverzichtbar, auch wenn er mehr kostet als ein herkömmlicher BH. Der Komfortgewinn ist diese Investition durchaus wert. Übrigens sind auch Sport-BHs aus speziellen atmungsaktiven Materialien gefertigt. Für Frauen, die bei ihren sportlichen Aktivitäten gleichzeitig ihren Puls überwachen wollen, gibt es mittlerweile sogar spezielle BHs, in denen Sensoren zur Herzfrequenzmessung integriert sind. Auch Sport-BHs werden in verschiedenen Varianten und Farben angeboten. So können Sie beispielsweise einen Büstenhalter mit Trägern wählen, der sich problemlos unter jedem T-Shirt tragen lässt. Wenn Sie den Sport-BH unter einem modischen Top tragen wollen, gibt es zu diesem Zweck trägerlose Modelle.

Zur Fitness-Mode gehören die passenden Accessoires

Wie bei jedem modischen Ensemble sollten auch bei der Fitness-Mode Accessoires nicht zu kurz kommen. Dabei sollten Sie, ebenso wie bei der Freizeitkleidung, darauf achten, dass die Accessoires gut aussehen und gleichzeitig praktisch sind.

Beim Joggen beispielsweise sind spezielle Bauchtaschen besonders gefragt, an denen sich eine Trinkflasche befestigen lässt. So muss man diese beim Laufen nicht in der Hand halten oder umständlich in einem Rucksack verstauen. Die Bauchtasche lässt sich einfach und bequem umschnallen und die Trinkflasche wird mit einem Klickverschluss von außen an der Tasche befestigt. So können Sie die Flasche bequem lösen und auch wieder einklicken.

Nicht nur beim Joggen, sondern auch bei anderen Outdoor-Sportarten ist eine Sonnenbrille wichtig. Bei herkömmlichen Sonnenbrillen besteht oft das Problem, dass sie spätestens dann rutschen, wenn man als Sportler das erste Mal ins Schwitzen gerät. Bei speziellen Sportsonnenbrillen ist dies nicht der Fall, da sie rutschfest konstruiert sind und auch dann stabil auf der Nase sitzen bleiben, wenn der Schweiß fließt.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden