Schädlinge wie Flöhe u. Läuse beim Teddybären

Aufrufe 27 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Sollte man an seinen Künstlerbären, alten Teddys oder Stofftiere, einen Befall an Ungeziefer feststellen, friert man die trockenen Lieblinge in einer gut verschlossenen Plastiktüte für einige Tage ein. Je länger sie in der Tiefkühltruhe sich befinden, dessto sicherer werden die Schädlinge bekämpft. Wenn der Tag der Befreiung gekommen ist, läßt man die Stofftiere oder wertvollen Mohairbären an der nicht zu kalten Luft auftauen, nicht gleich in die Vitrine stellen, sonst bleiben sie feucht und setzten Schimmel an. Zur Vorsichtsmaßnahme kann man auch alle neu gekauften Bären einfrieren. Hausstaubmilben haben so keine Chance zu überleben.

Übrigens, die Eier sind resistenter als die schon ausgeschlüpften Schädlinge. So können in einem milden Winter Flöhe die noch nicht ausschlüpften, so lange damit warten, bis es wärmer wird.

Handelt es sich um Stofftiere, die keine Pappscheibengelenke oder Brummstimmen oder Strohfüllungen haben, kann man sie auch in der Waschmaschine waschen. Strohgefüllte Teddys sind anfälliger für Ungeziefer, als mit Füllwatte gefüllte Bären. Das altgewordene Stroh zersetzt sich mit der Zeit.

 

                                                          

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden