Satelliten-Technik: Monoblock LNBs - Montage, Infos

Aufrufe 106 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Hallo,
hier möchte ich Euch mit der Welt der Sat-Technik etwas vertrauter machen.


Heute mal das Thema  Monoblock LNBs - Allgemeinen Infos & Montage



Was ist ein Monoblock LNB und wofür brauch ich das ?

Monoblock LNBs sind eigendlich nichts anderes als zwei LNBs und eine MiniMultischalter / DiSEqC-Schalter in einem Gehäuse.

Mit einem Monoblock LNB kann man 2 Satelliten gleichzeig empfangen und muß keine Multifeedanlage, Multifeedschiene montieren.
Auch die Ausrichtung / Positionierug der einzelnen  LNBs entfällt, da diese schon in einem voreingestellten Abstand / Position fest in einem Gehäuse vergossen sind.


Unterschiede, Modelle, Ausstattung


Monoblock Single LNB  -->   Zwei Satelliten an einen Receiver
Monoblock Twin LNB   -->   Zwei Satelliten an zwei Receiver
Monoblock Quad LNB   -->   Zwei Satelliten an vier Receiver
Monoblock Octo LNB   -->   Zwei Satelliten an acht Receiver

Die meißten produzierten und erhältlichen Monoblöcke haben einen Satelliten-Abstand von 6°.
Diese werden meistens für Astra 19,2° Ost  und Hotbird 13° Ost verwendet.

Es gibt aber auch Monoblöcke mit einem Satelliten-Abstand von 4,3°.
Diese werden meistens für Astra 19,2° Ost  und Astra 23,5° Ost verwendet.

Es gibt aber auch einen Monoblock mit einem Satelliten-Abstand von 3°.
Diese sieht fast wie ein normaler LNB nur mit einer ovalen Schutzkappe aus.
Diese wird verwendet für Astra 19,2° Ost und Eutelsat 16° Ost oder auch für:
Thor und Amos oder Hotbird und Eutelsat oder Türksat und Hellas.


Montage und Ausrichtung


Ein Monoblock LNB sollte ab einer Schüsselgröße von ca 85 cm montiert werden, da durch den schielenden Empfang
des einen LNBs das Signal abgeschächt ist und nur ab einer gewissen Schüsselgröße dieses kompensiert werden kann, ausserdem hat man dann auch noch eine Schlechtwetter-Reserve.


Montage und Ausrichtung für einen Monoblock LNB mit 6 ° Sat-Abstand  für Astra und Hotbird.


Diese Kombination ist am  weitesten verbreitet
Der Spiegel wird auf Hotbird 13° Ost ausgerichtet und Astra 19,2° Ost wird schielend empfanen.


Montage:  ( Wir stehen hinter der Schüssel und blicken durch / über die Schüssel auf den LNB )

1. Der Monoblock wird  mit dem linken LNB an den Feedarm montiert.
2. Die Schüssel wird auf Hotbird ( 13° Ost ) ausgerichtet.
Dadurch wird Astra auf 19,2° Ost automatisch dann empfangen.


Receivereinstellung:
Bevor Sie die Schüssel ausrichten, muß man den Receiver richtig einstellen.

Dazu muß mn in der Satelliteneinstellung die DiSEqC Einstellungen aktivieren und diese zuordnen.

Bei Monoblöcken ist die niedrigere DiseqC ID  der Hotbird Satellit auf 13° Ost
und die nächste ID der Astra Satellit auf 19,2° Ost

Es gibt unterschiedliche IDs, bei den verschieden Herstellern der Receiver.
Es gibt Position:
 0, 1, 2, 3
 1, 2, 3, 4
 A, B, C, D

Egal welche "Nummerierung" der Receiver hat, es gilt immer:
Hotbird  -  Astra
       0     -     1   
       1     -     2
       A    -     B

Stellen Sie dann den Receiver auf einen Hotbird Sender und justieren die Schüssel.

Zur Sicherheit können Sie den rechten LNB ( Asta ) auch mit etwas Blech ( Coladose oder Alufolie ) abdecken.

Sobald Sie Hotbird empfangen, nehmen Sie die "Bleckabdeckung vom Astra LNB und schalten am Receiver auf
einen Astra Sender um, dieser sollte nun auch enpfangen werden.

Sie können sich nun die Signalqualität und Stärke anzeigen lassen, ggf können Sie nun noch feinjustieren und für
beide LNBs die gleiche Signalqualität instellen.



Hoffe Euch damit einen kleinen Überblick über die unterschiedlichen  Versionen und Verwendungszwecke von Monoblock LNBs
vermittelt zuhaben.



Weitere Ratgeber zu Sat, findet Ihr in meinem Profil.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden