Sanierung von Alt-Terrassen mit Plattenlagern und Stelzlagern

Aufrufe 3 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war


Wenn man auf eine Alt-Terrasse eine Neu-Terrasse aufbauen und am alten Unterbau nichts Wesentliches verändern will, ist meistens die Bauhöhe begrenzt. Die am meisten verwendeten Betonwerksteinplatten (Terrassenplatten) mit 40x40x4cm oder 50x50x5cm sind deshalb häufig für die Sanierung nicht verwendbar.
Besser geeignet sind keramische Terrassenplatten mit 40x40x2cm oder 40x60x2cm, die extra für die Verlegung auf Plattenlagern oder Stelzlagern entwickelt wurden. Ein Kompromiss wären noch Terrazzoplatten mit 30x30x3cm oder Granitplatten mit 40x40x3cm.
.
Die niedrigsten Plattenlager sind die DD2 mit 5mm Höhe. Die Fugenstege des DD2 würden mit 20mm Höhe bei Verlegung der keramischen Terrassenplatten sichtbar sein. Man sollte sie auf 10mm kürzen.

Im Allgemeinen muss die Alt-Terrasse vor dem Verlegen der Neu-Terrassenplatten nochmals abgedichtet werden. Vor dem Verlegen der Abdichtfolie EJ1,5 ( EPDM-Folie ) mit 1,5mm Dicke müssen auf der Oberfläche der Alt-Terrasse scharfe Kanten beseitigt und Löcher verfüllt werden. Wenn sich Unebenheiten, die die Abdichtfolie beschädigen könnten, nicht hinreichend beseitigen lassen, kann zwischen Unterbau und Abdichtfolie ein Schutzvlies gelegt werden.Auf die Abdichtfolie wird als Schutz gegen Beschädigungen von oben eine Bautenschutzmatte BM6 mit 6mm Dicke gelegt. Darauf werden die Plattenlager (5mm) und die keramischen Neu-Terrassenplatten (20mm) verlegt. Damit ergeben sich 1,5 + 6 + 5 +20 = 32,5mm zusätzliche Bauhöhe. Schweißbahnen mit 4mm Dicke, die durch die Überlappung auf 8mm anwachsen, sind vielleicht weniger geeignet, da die Plattenlager dort auch noch schräg stehen. Wenn es die Bauhöhe jedoch zulässt, kann man natürlich auch Schweißbahnen verwenden.

Wenn es die Bauhöhe zuläßt, sind schrittweise nach oben noch zwei weitere Lösungen mit den Plattenlagern (Stelzlagern) möglich. Das Plattenlager DD5  hat eine Höhe von 10mm und kann mit Fugensteghöhen von 10mm geliefert werden; die Fugenstegen müssen hier also nicht gekürzt werden. Als nächsten Schritt könnte man auch
die verstellbaren Stelzlager DD12.17f  mit 12mm Anfangshöhe einsetzen ; hier müssen die 20mm hohen Fugenstege (mittels Tischkreissäge) auf 10mm gekürzt werden.

Bei den Plattenlagern können geringere Höhenunterschiede durch die Ausgleichsscheiben DD10-A (2,5mm dick) oder DD14-A (3mm dick) ausgeglichen werden.

         Abdichtung mit EPDM-Folie          Abdichtung mit Bitumenbahn
BM Bautenschutzmatte
EF EPDM-Folie
AP Alt-Terrassenplatten
Betonplatte
BM Bautenschutzmatte
BB Bitumenbahn
AP Alt-Terrassenplatten
Betonplatte


 
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber