SandDisk - Original oder Fälschung?

Aufrufe 42 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Es ist ja nicht neu, dass sich auf grossen Märkten entsprechend viele faule Eier finden lassen, obwohl man sie nicht sucht! ;-)
Ich möchte hier gerne anderen Interessenten einige meiner Erfahrungen weitergeben, damit sie sich das Lehrgeld sparen können.

Es gibt hier bereits eine sehr gute bebilderte Ratgeberseite zur Erkennung von falschen und echten SanDisk Compactflash-Speicherkarten ( SanDisk Ultra II, SanDisk Extreme III), allerdings hat SanDisk offensichtlich selbst die Angewohntheit, sich nicht so streng an europäischer Fertigungsgenauigkeit zu orientieren. Das führt zur Verunsicherung der Käufer. Leider habe ich auch keine Informationen aus erster Hand, sondern eben nur Beobachtungen.
Ich bitte daher, eventuelle Fehlinterpretationen oder Unrichtigkeiten in dieser Information an mich weiter zu geben. Ich bin gerne bereit, schlüssige und nachvollziehbare Hinweise zu berücksichtigen.

Nach den sehr beliebten und für den technischen Stand selbst der aktuellen D-SLR's (Stand Mai 2007) ausreichenden Serie "Extreme III" gibt es nun auch noch die "Extreme IV", jeweils mit ESP-Technologie. Auf den echten Karten muss also dieses Logo allemal zu sehen sein.

SanDisk positioniert das Logo offensichtlich wirklich einmal unterhalb "xt" von Extreme und auch unterhalb der Kapazitätsangabe (1GB, 2GB, 4GB, 8GB, 16GB). Ich vermute, dass es Unterschiede in der Art gibt: Produktion für die EU, Produktion für "weltweit", oder so ähnlich. Willkür in der Produktion möchte ich eigentlich ausschliessen, dagegen spricht schon die automatisierte Produktion heutzutage.

Und dann gibt es noch etliche kleine, feine Merkmale, die man aber gut vergleichen kann, ganz besonders, wenn man schon eine echte Karte hat.
Ich hatte eine der z. Zt. sehr gängigen und beliebten 2GB-Modelle zum Vergleich.

Fehler beim Plagiat gegenüber einer echten SanDisk Extreme III 2GB:

A) Vorderseite:


1. Der Grauton des Kunststoffgehäuses ist eine Spur heller
2. Die Metallinlays sind etwas größer
3. Die Metallinlays sind oben nicht abgerundet, im Original immer und überall agberundet
4. Die beiden Einschnitte der Metallinlays oben am Kontaktfeld rechts und links sind eckig, beim Original klein und spitz (v-förmig)
5. Die Oberfläche der Metallinlays ist nicht gebürstet, das Original hat waagerechte Riefen in der Aluoberfläche
6. Der Schriftzug "CompactFlash" beginnt mit sichtbarem grauen Rand und läuft beim Original ohne Rand aus
7. Die Farbgebung ist zu tief Rot, der Druck nicht so brillant. Hier muss man aber sehr genau hinsehen, und eine Vergleichskarte haben
8. Das Raster der Graufläche oben ist grob (körnig, sichtbar gepunktet), im Original sehr fein (optisch eine gleichmässige Graufläche)
9. Das "R" (Symbol für geschützte Bezeichnung) ist sehr undeutlich, unpräzise, wirklich schlecht  zu entziffern, im Original klein, aber präzise und lesbar

B) Rückseite:

10. Der Aufkleber ist nicht reinweiss, eher elfenbein, schmutzig weiss, im Original sauber wie Papier
11. Der Aufkleber ist zu klein, läßt mehr Rand als das Original
12. Das "nicht wegwerfen"-Symbol (durchgestrichene Mülltonne) mit dem dicken Balken als Unterstrich fehlt
13. Das "CE"-Zeichen ist sehr klein und mittig, im Original sehr groß und links
14. Der Rot-Ton des "SanDisk"-Schriftzugs ist zu hell, im Original satt Mittelrot

C) Die Schmalseiten:

15. Das Anschlussfeld hat grosse Kontaktlöcher, im Original kleiner
16. Die Beschriftung mit Nummer und "Made in China" (kein anderes Herstellungsland!)  ist unsauber und
17. die Laufweite der Schrift zu groß, im Original fein und präzise, wie im Buchdruck üblich


Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden