Samt und Seide: Welche Stoffkombinationen bieten sich an?

Aufrufe 2 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Samt und Seide: Welche Stoffkombinationen bieten sich an?

Mixen Sie Ihre Lieblingsmode, wie es Ihnen gefällt: Stilvolle Arrangements verschiedener Materialien bleiben auch in dieser Saison das Trendthema bei den führenden Designern. Erfahren Sie jetzt, welche Materialien wirklich zusammenpassen und was Sie für einen stilsicheren Materialmix beachten sollten.

 

Stoffkombinationen im Trend: So funktionieren die angesagten Materialmixe

Ein Material von Kopf bis Fuß war gestern – jetzt liegen Kompositionen unterschiedlichster Stoffe wie Baumwolle, Leder oder Seide im Trend. Die führenden Modemacher haben den einheitlichen Stil längst verabschiedet und präsentieren auch in dieser Saison ausgewählte Materialmixe mit spannendem Twist. Ihr Vorteil: Materialmixe ermöglichen auch ohne großes Budget die Kombination älterer und neuerer Teile. Sie müssen also nicht ein komplettes Outfit in einer angesagten Farbe oder einem neuen Stoff kaufen, sondern können Ihre Mode vielseitig zusammenstellen.

 

Materialmix auf dem Laufsteg: So stylen Sie den Trend

Zu den heißesten Anwärtern für anspruchsvolle Materialmixe gehört auch in dieser Saison (Kunst-)Leder. Mit einzelnen Teilen aus Leder wie einem Bleistiftrock oder einer Biker-Jacke stellen Sie trendige Outfits zusammen. Auch als Beschichtung für Pullover und als Patch für Jacken oder Pullis bleibt die Lederoptik aktuell. Zu Leder und Lederapplikationen passen softe Materialien wie Fell, Samt oder Seide. Auch Jeansstoff eignet sich hervorragend für einen Materialmix mit Leder. Sehr gut funktioniert Leder auch mit Strick von feinen Maschen aus Kaschmir bis zur angesagten Grobstrick-Mode. Kombinieren Sie Ledermode auch mit Samt, dem Newcomer unter den favorisierten Stoffen der Designer.

 

Grundregeln für die Kombination unterschiedlichster Stoffe

Ein Material von Kopf bis Fuß getragen wirkt stimmig, aber oft auch langweilig. Kombinieren Sie daher Damenmode unterschiedlichster Materialqualitäten miteinander. Dabei sollten Sie die folgenden Grundregeln beachten:

  • Wählen Sie unterschiedliche Texturen und Materialien (z. B. Leder und Wolle).

  • Ton-in-Ton funktioniert ideal mit unterschiedlichen Texturen.

  • Beachten Sie, dass dicke Stoffe (z. B. Fell) eher auftragen.

  • Mit rustikalen Stoffen wirken Edelmaterialien wie Seide weniger „fein“.

  • Betonen Sie Ihre Schokoladenseiten mit Metallic oder nassglänzender Seide.

Ein stilvoller Materialmix wirkt lässiger als ein Stoff von Kopf bis Fuß getragen und eignet sich für Kombinationen aller aktuellen Farben, Schnitte und Styles.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden