eBay
  • WOW! Angebote
  • iPhone 6 - Jetzt bei eBay - Einkaufen
Kostenloser Kontakt

Samsung Galaxy S5 gegen Apple iPhone 5S

eBay
Von Veröffentlicht von
Mit dem Galaxy S5 und dem iPhone 5s stammen die beiden meistverkauften Smartphones der Oberklasse auf dem Markt von Samsung und Apple. Beide sind für sich genommen ausgezeichnete Telefone, aber welches ist das beste für Sie? Wir sehen uns die beiden Modelle an, um Sie beim Treffen der richtigen Entscheidung zu unterstützen.
 

Größe und Gewicht - Geschmackssache

Dies ist einer der größten Unterschiede zwischen den Telefonen. Während das iPhone 5s 112 g wiegt und 123,8 x size comparison58,6 x 7,6 mm misst, wiegt das Galaxy S5 145 g und misst 142 x 73 x 8,1 mm. Der Hauptunterschied besteht darin, dass das S5 über einen etwa 25% größeren Bildschirm verfügt. Da die allgemeine Tendenz hin zu größeren Displays geht, wirkt das 5s im Vergleich zu anderen Smartphones sogar klein.
 

Verarbeitungsqualität – Apple regiert

Hier geht das iPhone 5s als klarer Sieger hervor. Das eloxierte Aluminiumgehäuse und die diamantgeschliffenen abgefasten Kanten sehen fantastisch aus. Die Spaltmaße sind legendär. Das S5 ist zwar kein hässliches Entlein, aber die Verarbeitung des Kunststoffgehäuses wirkt weniger professionell - das ganze S5 hat eben nichts von der Noblesse des Apple-Konkurrenten.
 

Bildschirm – Kopf an Kopf

 Das iPhone 5s verfügt über ein 4-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1.136 x 640 Pixeln, während das Galaxy S5 Screen comparisoneinen massiven 5,1-Zoll-Bildschirm mit einer Full-HD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln hat. Hinsichtlich der unmittelbaren Wirkung kann das Galaxy S5 mit seinem imposanten Bildschirm wesentlich stärker beeindrucken. Die höhere Auflösung bedeutet, dass mehr zur selben Zeit auf den Bildschirm passt.
 
Hinsichtlich der Hochwertigkeit ihrer Bildschirme unterscheidet die beiden Modelle kaum etwas. Das iPhone 5s von Apple ist mit einem Retina-Bildschirm ausgestattet, das heißt, Sie können aus normalem Betrachtungsabstand nicht die einzelnen Pixel sehen, aus denen sich das Bild zusammensetzt. Mit anderen Worten, alles sieht – dank der hohen Pixeldichte von 377 Pixeln pro Zoll (ppi) – extrem scharf aus. Das Galaxy S5 von Samsung hat eine Pixeldichte von 432 ppi. Das hört sich zwar besser an, aber nach der Definition von Apple sind die zusätzlichen Pixel überflüssig, da sie nicht wahrnehmbar sind, wenn 377 ppi überschritten werden. In der Praxis bedeutet das, dass die Bildschirme beider Telefone gleich scharf sind.
 
Apple verwendet in seinem Telefon einen IPS-LCD-Bildschirm, Samsung ein AMOLED-Display. Beides sind hervorragende Technologien, die ihre eigenen Stärken haben: IPS ist heller und erzeugt lebhaftere Farben; AMOLED bietet tiefere Schwarztöne und verbraucht weniger Energie. Um ehrlich zu sein, könnte man genauso gut eine Münze werfen, um zu entscheiden, welches Telefon hier das bessere ist.

 
Leistung – beide flott

Apple verwendet im iPhone 5s seinen eigenen Dual-Core-A7-Prozessor mit 1,3 GHz. Das Galaxy S5 verwendet den neueren Snapdragon 801 Quad-Core-Prozessor mit 2,5 GHz. Die Leistung ist jedoch sehr ähnlich. Das iPhone 5s hat den SunSpider-Webtest in 416 ms (je niedriger, desto besser) abgeschlossen und den Test „3D Mark Ice Storm Extreme“ mit einer Punktzahl von 14.506 (je höher, desto besser); das Galaxy S5 hat SunSpider in 408 ms bewältigt und bei Ice Storm eine Punktzahl von 18.438 erreicht. Das reicht nicht wirklich, um die beiden Telefone leistungsmäßig voneinander zu unterscheiden.

 
Kamera – Samsung löst höher auf

Das iPhone 5s verfügt über einen 8-Megapixel-Kamerasensor mit rückwärtiger Belichtung (BSI-Sensor) auf der Gehäuserückseite, während das Galaxy S5 eine 16-Megapixel-Kamera bietet. Jedoch ist die Anzahl der Megapixel nicht notwendigerweise ein Hinweis auf bessere Qualität.
 
Apple verwendet in seinem Telefon einen physisch größeren Sensor, was bedeutet, dass jedes Pixel 1.5 µm misst. Das Samsung Galaxy S5 verwendet einen kleineren Sensor, was eine Pixelgröße von 1,241 µm zur Folge hat. Größere Pixel bedeuten, dass mehr Licht auf jedes einzelne Pixel fällt. Dies wiederum reduziert Störsignale bei schwacher Beleuchtung. Entsprechend sind vom Galaxy S5 bei hellem Licht detailgetreuere Bilder zu erwarten, während das iPhone 5s klarere Aufnahmen im Gebäudeinneren und bei Nacht erzeugt.
 
Mit beiden Telefonen ist die Aufnahme von Videos in Full-HD-Qualität möglich, wobei das iPhone 5s nur 30 Bilder pro Sekunde schafft, das Galaxy S5 hingegen 60 Bilder pro Sekunde. Das iPhone 5s bietet einen ausgezeichneten Zeitlupenmodus, der Videos mit einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln bei 120 Bildern pro Sekunde aufzeichnet. Die Kunst des Galaxy S5 besteht darin, dass es Videos in Ultra-HD-Qualität (4K) mit einer Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln bei 30 Bildern pro Sekunde aufnehmen kann. Dadurch ist es bereit für die Fernseher der nächsten Generation.
 
Beide bieten ähnliche Modi und Funktionen, aber das geringfügig neuere Galaxy S5 hat einen knappen Vorsprung gegenüber dem iPhone 5s.

 
Speicher – groß aber fest vs. kleiner aber erweiterbar

Es gibt drei Versionen des iPhone 5s: 16 GB, 32 GB und 64 GB. Im Vergleich dazu sind vom Galaxy S5 nur Versionen mit 16 GB und 32 GB erhältlich. Zum Zeitpunkt der Markteinführung war keine 64-GB-Version geplant. Es verfügt jedoch über einen microSD-Kartenschlitz, der Karten von bis zu 128 GB unterstützt. Das heißt, Sie können die Speicherkapazität zu einem späteren Zeitpunkt wesentlich kostengünstiger erweitern, als dies durch den Kauf eines neuen iPhones mit höherer Speicherkapazität möglich wäre.
 
Beim iPhone müssen Sie direkt, die Ihren Bedürfnissen entsprechende Speicherversion kaufen.
 

Fingerabdruckleser – biometrische Sicherheit

Beide Mobiltelefone verfügen über einen Fingerabdruckleser, mit dem Sie – anstelle der Eingabe eines Sicherheitscodes – Ihr Telefon entsperren können. Bei Apple können Sie zudem über den Touch ID-Sensor Apps aus dem Apple App Store erwerben. Derzeit sind jedoch noch keine Apps von Drittanbietern integriert.
 
Mit dem Fingerabdrucksensor des Galaxy S5 können Sie auch PayPal-Transaktionen autorisieren und Dateien und Ordner schützen.

 

Betriebssystem und Apps

Das iPhone 5s verwendet das Betriebssystem iOS 7.1. Dabei handelt es sich um ein fortschrittliches und äußerst flüssiges Betriebssystem, das einfach zu erlernen und anzuwenden ist. Der Apple App Store ist vollgepackt mit den neuesten Apps, und alle großen Unternehmen veröffentlichen ihre Apps zuerst für das iPhone.
 
Android 4.4 KitKat, das Betriebssystem des Galaxy S5, hat es seit den ersten Versionen von Googles mobilem Betriebssystem weit gebracht. Dennoch müssen wir sagen, dass es nicht ganz so flüssig läuft und nicht ganz so unkompliziert in der Anwendung ist wie iOS 7, trotz des nicht allzu umfangreichen Inhalts. Gleichermaßen gilt: Der Google Play Store verfügt zwar über zahlreiche Apps, aber längst nicht alles, was für iOS erhältlich ist, ist dort verfügbar.
 
Insgesamt ist es ein sehr knappes Rennen, aber in Bezug auf das Betriebssystem sowie die Auswahl und Qualität der Apps hat Apple einen leichten Vorsprung vor Samsung. Letzten Endes kommt es bei der Entscheidung für eines der Geräte wohl eher darauf an, welche anderen Geräte Sie besitzen. Wenn Sie ein iPad, einen Mac oder Apple TV besitzen, können Sie das iPhone nahtlos in Ihr Ökosystem integrieren. Andernfalls gibt es weniger Gründe, die für Apple sprechen.
 

4G und WLAN

Wie zu erwarten, unterstützen beide Telefone 4G, und beide funktionieren in allen britischen Hochgeschwindigkeits-Mobilfunknetzen. Es bestehen ein paar geringfügige Unterschiede zwischen den beiden Modellen. Das 5s unterstützt Netze mit LTE-Kategorie 3; das Galaxy S5 unterstützt LTE-Kategorie 4 und LTE Advanced. Technisch bedeutet das, dass das Galaxy S5 sich mit schnelleren Netzwerken verbinden und schnellere Datengeschwindigkeiten erreichen kann. Allerdings ist es unwahrscheinlich, dass Sie während der Lebensdauer eines der Telefone Zugang zu solchen Geschwindigkeiten haben oder brauchen werden.
 
Dank integriertem WLAN-Standard 802.11ac kann das Samsung Galaxy S5 sich mit schnelleren kabellosen Heimnetzwerken verbinden als das iPhone 5s, das den Standard 802.11n nutzt. Doch auch hier gilt: Sie werden höchstwahrscheinlich keinen Unterschied feststellen, wenn Sie im Internet surfen.
 

Fazit

Wie schon zu Beginn erwähnt, sind beide Telefone ausgezeichnete High-End-Modelle. Hinsichtlich Preis, Geschwindigkeit und Funktionen nehmen Sie sich nicht viel. Worin sie sich wirklich unterscheiden, sind Größe und Gewicht. Bei der Entscheidung für eines der Modelle geht unter anderem darum, welches sie gerne mit sich herumtragen würden.
 
Am markantesten unterscheidet sich die Nutzung der beiden Smartphones durch die unterschiedlichen Betriebssysteme. Beide haben Ihre Vorzüge und Grenzen. Der Umstieg erfordert einiges an Zeit und Mühe.
Wenn Sie also bereits ein Android-Mobiltelefon benutzen, ist eine Aufrüstung auf das Galaxy S5 mühelos möglich, da Ihnen so alle bereits erworbenen Apps auf Ihrem neuen Telefon zur Verfügung stehen. Genauso gilt: Wenn Sie bereits iPhone-Nutzer sind, können Sie nahtlos zum 5s übergehen und dabei alle Ihre Apps und Einstellungen beibehalten.
 
Für welches Modell Sie sich auch entscheiden: Sie werden in jedem Fall ein großartiges, topaktuelles, mit zahlreichen Funktionen ausgestattetes Mobiltelefon in der Tasche haben.
Weitere erkunden
Wählen Sie eine Vorlage aus

Zusätzliches Navigationsmenü