Samsung Galaxy Ace ohne Vertrag: Wissenswertes über Touchscreen und Display

eBay
VonVeröffentlicht von
Samsung Galaxy Ace ohne Vertrag: Flott reagierender Touchscreen versus Display mit niedriger Auflösung

Ob Sie Schüler, Student oder Berufstätiger sind: Das Smartphone ist ein unersetzlicher Begleiter, der Arbeitsabläufe optimiert und dabei helfen kann, Kontakte über die gängigen Social Media Netzwerke zu pflegen und Wartezeiten mit Spielen zu überbrücken. Bei der enormen Vielfalt von Herstellern und Modellen können potenzielle Interessenten schnell den Überblick verlieren und Handys erwerben, die eigentlich zu leistungsstark für den geplanten Einsatzzweck sind: Schließlich ist auch ein Ferrari nur bedingt für den Berufsverkehr zu empfehlen. Analog dazu braucht nicht jedes Smartphone einen Prozessor mit vier Rechenkernen oder soviel Arbeitsspeicher wie der Desktop-PC im Büro.
Das Samsung Galaxy Ace ist ein Handy, das mit den gängigen Features eines typischen Smartphones ausgestattet ist, ohne dabei mit überambitionierter Technik zu prahlen. Durch das Android Betriebssystem ist das Galaxy Ace GT-S5830 sehr gut anpassbar - bei einer konstant angenehmen Geschwindigkeit. Der Touchscreen reagiert flott, das Display hingegen ist mit einer relativ niedrigen Auflösung ausgestattet. Hierbei muss jeder Nutzer persönlich abwägen, ob dabei die positiven oder negativen Aspekte überwiegen. Was Sie bei dem Samsung Galaxy Ace außerdem unbedingt beachten sollten und für welche Zielgruppen das Smartphone besonders interessant ist, können Sie hier nachlesen.

Schneller Touchscreen in angenehmer Größe - das Samsung Galaxy Ace

Viele sehr hochwertige Konkurrenzprodukte des Samsung Galaxy Ace haben ein AMOLE-Display oder eine Retina-Anzeige verbaut. Diese garantieren gestochen scharfe Optik. Die Südkoreaner haben beim kleinen Bruder der Galaxy S-Serie darauf verzichtet und stattdessen ein LC-Display eingesetzt. Der Nachteil dabei: Die Auflösung von 320 x 480 Pixel erscheint recht grobkörnig. Sehr feine Details verschwimmen deswegen ineinander - je höher die Auflösung ist, desto schärfer wird das Bild. Für den Gesamteindruck zählen zusätzlich noch Helligkeits- und Kontrastwerte. Diese fallen beim Galaxy Ace – vor allem im Vergleich zu den absoluten Flaggschiffen und Highend-Produkten – ebenfalls relativ schwach aus.
Dennoch: Für den Alltagsbetrieb sind die Werte völlig in Ordnung. Videos auf Youtube sind einwandfrei anzusehen und selbst kleine Schrift auf Webseiten können Sie mit einem Galaxy Ace gut lesen. Display-Puristen werden die optischen Parameter der Anzeige dennoch eher unter Schwächen als unter Stärken notieren. Die Größe von 3,5 Zoll ist indes eher Geschmackssache – die 8,89 Zentimeter der Anzeigediagonale passen in jede Hosentasche, ein mobiles Kino wird damit aus Ihrem Handy aber nicht. Durch die eher geringe Größe positioniert sich das Samsung Galaxy Ace aber ganz eindeutig für Liebhaber kleiner Handys und ist für diese Nutzer definitiv zu empfehlen. Ein Tipp: Als Schutz vor Schmutz und Kratzern sollten Sie Ihren Berührungsbildschirm unbedingt mit einer passenden Schutzfolie ausstatten.

Die reaktionsschnelle Anzeige des Samsung Galaxy Ace

Ein wichtiges Kriterium neben der Optik ist die alltägliche Bedienbarkeit Ihres Handys. Aktuelle Smartphones werden in der Regel per Touchscreen Eingabe gesteuert – beim Galaxy Ace funktioniert diese überdurchschnittlich gut. Zum einen reagiert der Bildschirm sensibel auf Berührungen, zum anderen stellt er Animationen zeitnah dar. Dank eines angemessen schnellen Prozessors und eines ausreichend großen Arbeitsspeichers ist die Technik unter der empfindlichen Anzeige flott genug, um Eingaben sofort und präzise umzusetzen: Die TouchWiz-Oberfläche und Texteingabe über Swype sind überaus benutzerfreundlich. Letztere Technologie hilft beim fehlerfreien und zügigen Tippen, auch bei längeren Textpassagen. Die Innovation dabei: Sie müssen ihre Finger nicht mehr zwangsläufig von der Oberfläche nehmen, sondern geben Buchstaben nun über eine fließende Wischbewegung ein. TouchWiz ist die markeneigene Benutzeroberfläche von Samsung und regelt grundlegende Funktionen des Handys, ist aber dennoch kein Betriebssystem im eigentlichen Sinne. Zusätzlich sichert TouchWiz eine noch höhere Anpassbarkeit als die Standardversionen von Android, beispielsweise durch weitere Widgets, Menüpunkte oder den Home-Button.

Die große Konfigurierbarkeit des vorinstallierten Android Betriebssystems ist dabei ein weiteres positives Element. Google, der Entwickler von Android, hat über Samsung die Version 2.2 ab Werk aufsetzen lassen. Bei diesem Betriebssystem wird volle Flexibilität garantiert: Wenn Sie Ihren Text auf herkömmliche Weise eintippen möchten, ist diese Einstellung deswegen mit wenig Aufwand revidierbar. Für Kenner: Beim Berührungsbildschirm handelt es sich um ein kapazitives Display, das sich punktgenau bedienen lässt.

Weitere Ausstattungsmerkmale des handlichen Smartphones von Samsung

Ein Handy muss nicht zwangsläufig mit den Marktführern mithalten können. Das heißt aber nicht, dass Sie dabei auf eine angemessen zügige Performance verzichten sollten. Das Galaxy Ace ist in seinen Ausstattungsmerkmalen sehr solide. Die Spezifikationen im Detail lassen sich dem folgenden Überblick entnehmen:

  • Prozessor: Das Smartphone ist mit einem 800-Mhz-Singlecore-Prozessor ausgestattet. Für E-Mail-Verkehr und Chatprogramme und kleinere Spiele ist die Leistung völlig ausreichend, die Darstellung bleibt flüssig. Lediglich aufwendigere Spiele bewältigt der Prozessor etwas schleppend.
  • Arbeitsspeicher: Das Smartphone verfügt über 384 Megabyte internen Arbeitsspeicher, von denen 278 letztlich vom Nutzer belegt werden können. Exzessives Multitasking ist demnach nur bedingt empfehlenswert, ein flüssiger Zugriff auf einzelne Programme ist hingegen problemlos möglich.
  • Display: 3,5 Zoll / 8,89 Zentimeter kleiner LC-Bildschirm mit angenehm schneller Reaktionszeit und TouchWiz-Benutzeroberfläche. Das Bild ist nicht so scharf wie bei den Referenzprodukten.
  • Betriebssystem: Android 2.2 ist ab Werk vorinstalliert – über kostenfreie Updates via Samsung Kies ist das Handy nachträglich aufrüstbar. Auf dem Ace läuft aktuell nach einem Update die beliebte Version "Gingerbread", die der Version 2.3.6 entspricht. Nach Markteinführung haben sich also einzelne, softwaregesteuerte Merkmale verbessert.
  • Interner Speicher: Insgesamt sind nur etwa 150 Megabyte des internen Speichers vom Nutzer belegbar – gerade bei der Installation von größeren Anwendungen neigt sich der freie Platz schnell dem Ende zu. Vorbildlich: Über microSD-Karten ist der Speicher auf bis zu 32 Gigabyte erweiterbar.
  • Kamera: Die integrierte Kamera hat eine effektive Auflösung von 4,9 Megapixeln. Für den gelegentlichen Schnappschuss ist die Qualität mehr als ausreichend. Testergebnisse bescheinigen der auf der Rückseite integrierten Kamera vor allem bei Tageslicht gute Werte. Dank des LED-Blitzes gelingen auch Aufnahmen im Zwielicht. Videoaufzeichnungen sind möglich, allerdings nicht in High Definition. Die Auflösung in Ihren selbst gedrehten Filmsequenzen beträgt 320 x 240 Pixel – für Momentaufnahmen trotzdem nützlich.
  • Lieferumfang: Neben dem eigentlichen Handy mitsamt deutscher Betriebsanleitung legt Samsung zusätzlich Ladegerät und Akku bei – branchenüblich. Positiv und praktisch ist die Beilage der zwei Gigabyte großen Speicherkarte. Diese gleicht den eher kleinen internen Speicher aus.

Darüber hinaus hat Samsung auf dem Handy eine kostenlose App für die Navigation vorbereitet. Der Musikplayer gibt standardmäßig MP3, WMA und AAC wieder - das Ace schneidet bei der Sound-Qualität zufriedenstellend ab. Kopfhörer oder ein Headset liegen der Verpackung jedoch nicht bei.

Individualisieren und verschönern Sie Ihr Smartphone nach eigenen Vorstellungen

Das Handy ist in vielen verschiedenen Ausführungen erhältlich: Schwarz, Weiß, Pure-White und in einer exklusiven Hugo Boss-Edition. Die Möglichkeiten, Ihr Ace S5830 schon nach dem Auspacken in Ihrer Lieblingsfarbe und Design zu genießen, sind also gegeben. Die weitere Personifikation ist mit Designfolien und individuellen Schutzhüllen in mannigfachen Designvarianten möglich – beim überaus häufig verkauften Galaxy Ace sogar besser als bei vielen anderen Modellen. So gibt es für das Smartphone sogar eine mit Strass besetzte Schutzhülle. Die Möglichkeit, Ihr Handy nach Ihren eigenen Vorlieben zu gestalten, während die Langlebigkeit des empfindlichen Innenlebens geschützt wird, sollten Sie unbedingt in Betracht ziehen.

Einsatzgebiete und Zielgruppen des kleinen und flotten Smartphones

Insgesamt ist das Samsung Galaxy Ace eher dem Einsteigerbereich zuzuordnen. In dieser Nische macht das Handy aber eine durchweg positive Figur. Der vergleichsweise niedrige Preis erlaubt zwar keine absolute Highend-Performance – doch muss diese nicht von jedem Benutzer gefordert werden. Mit den gängigen sozialen Netzwerken, gebündelt im sogenannten Social Media Hub, kommuniziert das Galaxy Ace vorbildlich. Der Austausch mit Freunden und Bekannten ist somit über die Telefonie und Online-Kontakte ohne Einschränkungen möglich. Chatten, Fotos aufnehmen und diese im Internet teilen – kein Problem für das kleine, aber praktische Smartphone. Geschäftliche Kontakte sind ebenso gut zu pflegen. Die große Vielfalt von Anwendungen im Play Store von Google bietet beispielsweise eine Vielzahl von E-Mail-Klienten oder Organisations-Apps an.

Ideal für Einsteiger

Das Samsung Galaxy Ace S5830i ist kein Statussymbol und möchte auch keines sein. Die erfolgreichen Entwickler aus Südkorea haben bei dem Smartphone ein klares Konzept verfolgt – und dieses zahlt sich für die Nutzer aus. Galaxy Ace-Besitzer verzichten auf die allerneueste Android-Version, einige Megahertz oder auf das aktuellste Referenz-Display. Die meisten Einsatzzwecke beherrscht das Handy trotzdem vorbildlich. Deswegen muss der durchschnittliche Benutzer nur wenige Kompromisse eingehen. Als Einsteiger-Modell bedient das Mobiltelefon letztlich sehr viele Zielgruppen: Schüler und Studenten, die alle gängigen sozialen Features schätzen und keine Geschwindigkeitsrekorde brechen müssen, sind mit dem Galaxy Ace hervorragend ausgerüstet. Aber auch Handy-Neueinsteiger profitieren davon, dass das Smartphone zwar die wichtigen Funktionen beherrscht, aber nicht mit unübersichtlich vielen Features überladen ist. Darüber hinaus ist ein kleineres Display in manchen Teilbereichen sogar vorteilhaft. Handys mit sehr großen Anzeigen verbrauchen einen nicht unerheblichen Teil der Akku-Kapazitäten für den Touchscreen. Je öfter und länger der Nutzer das Display aktiviert, desto schneller entlädt sich die Batterie. Die 3,5 Zoll des Samsung Galaxy Ace belasten den Energiespeicher nicht annähernd so intensiv.

Fazit

Smartphones sind moderne Taschencomputer, die unterhalten, komplexe Rechnungen vollführen, fotografieren und ständig online sind. Letztlich sind diese intelligenten Geräte aber immer noch mobile Telefone – und in diesem Bereich weiß das Samsung Galaxy Ace ohne Zweifel zu überzeugen. Das südkoreanische Handy rauscht wenig, hat eine lange Sprechzeit und einen angenehmen Klang – bei einer praktischen Größe und einem Gewicht von 112 Gramm. Ein Samsung Galaxy Ace ohne Vertrag und SIM-Lock ist mit einer Prepaid-Karte sofort ohne Komplikationen startbereit.

 
Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere erkunden
Wählen Sie eine Vorlage aus

Zusätzliches Navigationsmenü