Samsung D 800

Aufrufe 8 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

 

 

Als ich mich entschlossen hatte den Vertrag zu wechseln, bekam ich eine bereichernde Beratung eines Handyverkäufers.
Vorerst ging es mir um den Handyanbieter und dann kam auch schon die Frage. Welches Telefon soll es denn sein? Natürlich viel zu viel Auswahl und woher soll man wissen:
Welches ist nun am Besten?

Für mich war es wichtig, dass es ein Slider sein sollte. Praktisch und handlich nur zum aufschieben.
Dadurch, dass es bei Benutzung aufgeschoben werden muss, ist eine automatische Tastenssperre bei nicht Benutzung aktiv.Also entstehen keine weiteren Kosten wenn man das Einschalten der Tastensperre mal vergessen hat, denn sie ist immer aktiv bei Nichtbenutzung.

Mit der 1,3 Megapixel Kamera macht es auch sehr schöne Bilder.Ein weiterer Vorteil des Handys ist es, dass es für Bilder, Töne,Videos,Musik und andere Dateien einen Speicherkapazität von bis zu 81920KB besitzt. Ebenso nützlich ist der integrierte Mp3-Player somit brauch man sich keinen extra kaufen.
Lästig ist dabei aber die Software ,die ich zu dem Telefon dazu bekommen habe, denn obwohl alles installiert wurde, wird keine Verbindung zwischen Computer und Handy aufgebaut.
Dadurch kann man auf den Mp3-Player keine Musik vom Computer auf das Handy machen. So muss man im Internet nach einer neuen und besseren Software suchen.

Wie jedes neumodische Handy besitzt es auch Bluetooh, welches die kostenlose Datenweitergabe ermöglicht,sofern man neben dem Sender der Daten steht oder in dessen Nähe ist. Dies ist vor allen Dingen sehr praktisch für Jugendliche, die sich lustige Dinge auf ihr Handy schicken.Jedoch ist das Anschauen eines geschickten Videos nur in einer kleineren Bildfläche möglich als der Bildschirm ist. Das Telefon verfügt über einen für meinen Geschmack großen Bildschirm und somit ist es schade, dass zu diesem Menüpunkt die Funktion "Volbild" oder "auf ganzen Bildschirm" nicht möglich ist.

Die Menüführung ist auch sehr einfach und schön gestaltet.
Ein weiteres Mango ist die Klappe für das Ladegerät auf der linken Seite ganz oben, denn dadurch das der Akku bei Nichtbenutzung erst nach 3 Tagen aufgeladen werden muss und bei Vielbenutzung am Abend des Zweiten Tages oder auch am selben, könnte diese nach mehrmaligen Gebrauch und keinesfalls sanfter Benutzung auch mal wegbrechen.

Schlecht an dem Handy ist auch, dass man beim Drücken des Okay Knopfes, welcher Silber hevorgehoben ist- gleich in das Internet stolpert und somit teure Handykosten entstehen.
Ich finde, dennoch trotzdem super das es hält, wenn man es mehrere Male unabsichtlich runterfallen lässt-da ich sehr schusselig bin, bin ich jedes Mal froh, dass kein Kratzer entstanden ist oder ähnliches.

Ausbaufähig finde ich an dem Handy die sprachliche Kontaktsuche, wenn man mit dem Pfeil nach unten drückt; sagt das Telefon:"Sagen Sie einen Namen". Meist erkennt es den gewünschten Namen gar nicht und dann wird zumeist anschließend automatisch die falsche Nummer gewählt oder es erkennt gleich gar keinen Namen.
Bis jetzt habe ich dennoch nur positive Erfahrungen mit dem Handy gemacht.
Aber trotzallem, würde ich es jedem empfehlen, der an dem Telefon interessiert ist und mit sehr kleinen Tasten umgehen kann. 

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden