Sammlerstücke aus Übersee - Zoll bezahlen

Aufrufe 6 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Hallo, ich komme grade mal wieder vom Zollamt heim, wo ich mein Paket abholen musste. Wenn man was Spezielles sammelt, bleibt es ja nicht aus, dass man auch mal bei ebay.com etwas schießt - auf ebay.de alleine ist das Angebot einfach zu gering. Diesmal habe ich es geschafft, mir alles zu merken was der Beamte erzählt hat und es hier gleich mal aufzuschreiben, das könnte ja auch viele andere Leute interessieren:

- Bis 22,- Euro Warenwert bleibt zollfrei
- ab 22,- bis 150,- Euro Warenwert wird die Mehrwertsteuer von 19% fällig. Und zwar dann auf die Gesamtkaufsumme = den Warenwert plus das Porto.
- Über 150,- Euro Warenwert bezahlt man Mehrwertsteuer (wie Punkt 2) plus zusätzlich 4,7% Zollgebühr auf die Gesamtkaufsumme.

Man muss entweder eine Rechnung (falls man eine hat) oder mindestens einen Ausdruck von der ebay-Seite mit dem gekauften Artikel vorlegen. Dann muss man vor dem Beamten das Paket öffnen und der Inhalt wird überprüft. Falls der Verkäufer eine Rechnung in das Paket reingelegt hat, hat man unter Umständen Pech gehabt. (Die Amis neigen leider häufig zu dieser Dummheit, Kanadier sind schlauer und tun es nicht, mit anderen Völkerstämmen habe ich noch keine Erfahrung.)

Bezahlen muss man gleich beim Schalterbeamten in bar. Man sollte also vorher zuhause nachrechnen und genügend Bargeld mitnehmen.

Generell scheint die Regel zu gelten: je größer das Paket, umso größer die Wahrscheinlichkeit, dass es passiert.

In diesem Fall handelte es sich um eine antike afrikanische Holzfigur. Berliner Umland, Zollamt Velten, am 16.01.2009

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden