Saitek P750 Digital Gamepad - Game Pad

Aufrufe 2 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Ich habe ein Gamepad gesucht womit ich meine N64 Emulatoren und ein paar Rennspiele spielen kann. Da das Saitek mit der Anordnung der Tasten nahe an einem N64 Pad liegt, zog ich es in Erwägung. Ferner bietet es ein digitales Pad für z.b. Actiongames, ein analoges Pad für z.b. Rennspiele und sogar eine Schubkontrolle für evt. Flugsimulatoren. Der günstige Preis von derzeit 24,95 Euro ließ mich zugreifen.

 

2. Verpackung & Verarbeitung:
----------------------------------
Die Verpackung was sehr ansprechend gestaltet und das Pad wirklich gut geschützt verpackt. In dieser befindet sich eine Kurzanleitung in 9 Sprachen zur Installation und eine Treiber CD mit den Treibern für Win95/98, Windows 2000 und Windows XP. Sowie eine Software für Spieleprofile. Das Pad machte sofort einen sehr stabilen Eindruck, der sich später auch bestätigte. Es ist schon des öfteren mal heruntergefallen und der kleine Bruder meiner Freundin hat den Analogstick des Öfteren einen härtetest unterzogen *g. Das Pad ist immer noch 100% funktionsfähig und hat noch nicht einmal "Spiel" bei den Achssteuereinheiten.

 

3. Installation & Treibersoftware:
-------------------------------------
Bei der Installation machte ich natürlich den typischen Fehler nach dem Motto: "Die Kurzanleitung brauche ich nicht". Also steckte ich das Gamepad in einen USB Port von mir und fuhr den Rechner hoch. Windows XP erkannte das Gamepad auch sofort als 12 Tasten/3 Achsen Gamepad.

Als ich allerdings in der Systemsteuerung sie Eigenschaften des Pad aufrufe wurde die Schubkontrolle bis zum Anschlag angezeigt. Ein verändern dieser am Pad machte keinen Eindruck auf die Treiber. Also dachte ich mir installierst du die Software. Aber diese fand das Gamepad nicht. Ein Blick in die Kurtanleitung öffnete mir dann die Augen. Dort stand eindeutig: Das Gamepad erst anschließen wenn Sie dazu aufgefordert werden! Ha Ha, also mein Fehler. Ich zog das Pad ab, fuhr den Rechner runter und wieder rauf, startete die Installationsroutine erneut und siehe da, nachdem ich das Pad nach der Auforderung anschloss wurde es eindeutig erkannt und installiert.

Nun konnte ich auch alle Funktionen in der Systemsteuerung testen. Diese funktionierten dann auch. Der auf der CD enthaltende Spieleprofiler funktionierte nach Installation auch einwandfrei. Damit kann man Knopfbelegung und Achsenbelegung selber wählen, diese werden dann automatisch beim Start des entsprechenden Games geladen. Allerdings benutze ich diese Option überhaupt nicht, da in den meisten Games die Tasten eh frei wählbar sind. Eine sehr schöne Sache finde ich dass das Anschlusskabel zum PC satte 1,8m lang ist. Mehr als lang genug. Und dies ist bei Gamepads keine Selbstverständlichkeit.

 

4. Handhabung & Spiele:
----------------------------
Die Handhabung des Pads finde ich außerordentlich gut. Es liegt entspannt in der Hand und die Gewichtsverteilung ist gut ausbalanciert. Alle Tasten und Steuereinheiten sind leicht erreichbar und man kann im Spiel schnell reagieren. Das analoge Steuerkreuz ist angenehm mit der linken Hand zu bedienen, leicht schräg darüber liegt das digitale Steuerkreuz als alternative, das ebenso gut erreichbar ist. Mit der rechten Hand kann man die rechts liegenden 4 Tasten bedienen. In der Mitte des Pads liegen die Tasten zum umschalten von analog/digital Steuerung und die Start und Shift Taste. Mit der Shifttaste kann man Tasten doppelt belegen. Dies nutze ich zwar nicht, aber finde die Idee trotzdem gut. Zu guter Letzt gibt’s es noch 4 Tasten frontal am Gamepad, 2 auf jeder Seite. (wie z.b. Beim N64 Pad) Diese sind einfach nur optimal angelegt.

Die Tasten und das Digitale Steuerpad reagieren präzise und schnell. Das Analogpad vermittelt bei Fahrsimulationen das nötige Fahrgefühl beim lenken. Meine beiden N64 Emulatoren erkennen das Pad einwandfrei. Ich benutze es bei sehr vielen Renn- und Sportspielen (so mit ca. 30 Games getestet). Bis jetzt gab es nur bei einem Game Probleme und zwar bei "Fifa World Cup 2002". Wenn bei diesem Spiel die Schubkontrolle nicht genau in der Mitte steht, schießt die Spielfigur immer den Ball sofort weg. Ich habe alle möglichen Sachen probiert um dies in den Griff zu kriegen, aber keine Chance. Aber diesen Fehler schiebe ich eindeutig auf das Spiel. Denn es ist schon komisch das ein Game auf eine Funktion reagiert, die man in den Optionen bei der Tasteneinstellung überhaupt nicht konfiguriert hat.

Es wäre vielleicht schön wenn man in der Saiteksoftware einige Funktionen ganz abstellen könnte so das Sie von Windows ignoriert werden würden.

 

5. Technische Daten:
-----------------------
Hier noch einmal von der Saitek die Kurzbeschreibung und die technischen Daten des Pads:

Mehr Funktionalität kann Ihnen ein Gamepad kaum bieten - das Saitek P750 USB kombiniert Funktionsvielfalt mit höchster Ergonomie und coolem Saitek Design. Das Pad lässt sich mittels der neuesten Saitek Software kinderleicht programmieren und der Anschluss über USB erfolgt schnell und unkompliziert. Alle Funktionen des P750 sind perfekt platziert und garantieren, dass Sie in allen Spielen die Nase vorne haben:

- 4 Feuerknöpfe
- 4 Trigger
- Shiftfunktion
- 8-Wege D-Pad
- Analoger Joystick mit Achsenfixierung
- Schubregler
- Digitaler / Analoger Modus
- USB-Anschluss

 

6. Fazit:
---------
Ich habe schon sehr viele Gamepads besessen, ob von Microsoft, Logitech oder wie sie alle heißen. Aber so zufrieden war ich noch nie. Uneingeschränkt empfehlenswert. Mittlerweile gibt es das Gamepad schon für 14,95 Euro gesehen und finde das man für diesen Preis kein besseres Pad bekommen kann.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden