Sagem PVR 6280T

Aufrufe 31 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Der Sagem PVR 6280 ist ein hervorragender DVB-T Receiver mit der Möglichkeit, annähernd 40h (bezogen auf die Variante mit 80GB-Festplatte) Fersehsendundungen aufzuzeichnen, allerdings nur bei Benutzung an einem Standort mit problemlosen Empfangsbedingungen.

Der Receiver ist ein angenehm zurückhaltend-elegant designtes Gerät mit geringem Platzbedarf, das trotz des eingebauten, und stets laufenden Lüfters im Betrieb praktisch unhörbar ist. Die Fernbedienung ist ergonomisch, macht aber nicht gerade einen wertigen Eindruck.

Die Inbetriebnahme ist völlig problemlos und weitgehend selbsterklärend. Aber genau dort tritt schon der wesentliche Mangel zu Tage: Wenn eine herkömmliche passive Antenne eine nicht ausreichende Signalstärke liefert, verweigert er defacto den Dienst, wenn man dies mit einer aktiven, also mit einem Verstärker ausgestatteten Antenne zu beheben versucht. Dieser Effekt erwies sich meinen Versuchen als leider als unabhängig vom gewählten Antennnenmodell. Mit einer guten Antenne, die auch ohnen Benutzung des Verstärkes ein hinreichend starkes Signal liefert - im konkreten Fall eine Planarantenne von One for All - ist der Mangel allerdings gegenstandslos. Diese Zusatzausgabe von knapp 40 Euro sollte also bei der Anschaffung des Geräts eingeplant werden; immerhin hat man wegen des sehr guten Preis/Leistungsverhältnisses des Sagem eine sich schnell amortisierend Möglichkeit, den Kabelnetzbetreibern mit Ihren monatlichen Gebühren tschüss zu sagen.

Im Übrigen ist die Qualität der aufgezeichneten Sendungen in Bild wie Ton tadellos, und die Programmierung vor allem über den EPG sehr komfortabel. Zudem sind die Garantiebedingungen mit einem 3Jahre-vor-Ort-Austausch für ein Gerät dieser Preiskategorie überragend.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden