Saeco Primea Cappuccino Touch Plus

Aufrufe 46 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Ein leider noch nicht ausgereiftes Produkt aus dem Hause Saeco...die Saeco Primea


Nachdem ich mir viele Testberichte von Kaffeevollautomaten durchgelesen hatte und ich nur einen Ratgeber zu o. g. Produkt gefunden habe, möchte ich unsere Erfahrungen mit diesem Kaffeevollautomaten berichten.
Erworben haben wir ihn Anfang Juni diesen Jahres. Schon im April wurden wir darauf aufmerksam. Als die ersten Geräte im Handel waren, konnten wir nicht sofort dieses Gerät erwerben, da zu diesem Zeitpunkt die ersten Probleme auftraten. Die Milchschublade schloss nicht richtig und ging ständig wieder auf und nach einigen Vorführungen, was das Thema Milch betraf, kam aus der Düse leider nur noch lauwarme Milch, ohne das sie aufgeschäumt war, heraus. Also hielten wir eine Reservierung (da sie billiger als im Handel war) für eine neue Maschine in den Händen, welche wir endlich Anfang Juni erhielten.
Die technischen Daten brauchen wir hier nicht extra aufführen, da sie bei Saeco`s Homepage hinterlegt sind.
Zu Hause angekommen packten wir sie mit großer Spannung aus. Versprochen wurde ja, dass die oben genannten Probleme behoben worden sein sollten... die Betonung liegt auf sollten. Von Anfang an schloss die Milchschublade nicht richtig. Wir hielten sie dann immer mit der Hand zu. Da hatten wir noch keine Lust, sie reparieren zu lassen. Am Anfang funktionierte der Rest auch super. Wir hatten aber noch nicht alle Einstellungen durchgeführt, da wir ja schon Probleme hatten.  Da wir sehr große Fans von Kakao ("heiße Milch") sind  und auch gern einen Cappuccino trinken, haben wir auch diese beiden Wahltasten besonders oft genutzt. Nach ca. 5 Tagen war es dann vorbei mit dem Milch aufschäumen! Wir hatten also immer noch die gleichen Probleme, die bei Saeco schon von Anfang an bestanden und hatten also trotz der langen Wartezeit von ca. 6 Wochen kein verbessertes Gerät erhalten! Diese Probleme berichteten wir über die Hotline Saeco. Angeboten wurde uns die kostenlose Abholung, was auch gut funktionierte. Beilegen sollten wir einen Brief mit unseren festgestellten Fehlern. Nach dem Erhalt hatten wir die Maschine ausgepackt und die Milchschublade ging gleich wieder von allein auf! Also wieder Saeco angerufen, wieder einen Termin für die Abholung beantragt, wieder einen neuen Fehlerbericht beigelegt und ab ging es wieder...
Nach der zweiten Reparatur hatten wir dann gleich wieder nach dem Auspacken einen Kontakt auf dem Küchentisch liegen und die Milchschublade schloss immer noch nicht. Dieses Mal probierten wir aber doch noch die heiße Milch aus und es kam immer noch lauwarme, nicht aufgeschäumte Milch heraus. Also waren unsere Probleme immer noch nicht behoben. Wieder ein Anruf bei Saeco und wieder einen Termin für die dritte Abholung vereinbart. Zu den Problemen äußert sich Saeco aber nicht. Nachdem wir unsere Maschine am letzten Freitag wieder zurückbekommen hatten, war unsere Spannung natürlich groß, ob jetzt alle Probleme behoben waren. An den ersten 4 Tagen funktionierte auch alles einwandfrei, sogar die Milchschublade schloss so gut, dass sie z. T. gar nicht mehr aufging. Jetzt bekommen wir über den Tastendruck "heiße Milch" nur noch ca. 20 ml Milch heraus. Vorher war sie, selbst bei neu geöffneter Milch nur lauwarm, bei Mich aus dem Kühlschrank also selbstverständlich fast kalt.
Da es sich um die dritten Reparatur handelte, verlangen wir jetzt einen Austausch des Gerätes, was Saeco "jetzt prüfen muss" ("Wir haben kein Gerät zu verschenken"). Was jetzt dabei herauskommt werde ich sicherlich noch mitteilen. Sie prüfen....
Nach Rücksprache mit noch anderen kompetenten Leuten haben wir noch erfahren, dass eigentlich alle, die eine kaputte Maschine erhalten hatten, als kleine  Entschädigung eine zweite Cappucccinatore erhalten sollten, wir erhielten  leider nur Kaffeebohnen als Entschädigung. Auch haben wir noch erfahren, dass es ebenfalls Probleme mit den Milchleitungen geben soll, was ja unser Probleme mit unserer Mich erklären würde. Schaut man auf die Homepage von Saeco, befindet sich diese neue Maschine nicht mehr im Mittelpunkt der Seite!?
Fazit: Wir wissen noch nicht, wie es weiter geht und was am Ende dabei heraus kommt, aber ich wollte schon, dass es vielleicht andere eBayer in ihrer Kaufentscheidung beeinflussen könnte. Wir sind nach wie vor der Meinung, dass dies bei guter Qualität ein hervorragendes Gerät ist, aber die Produkteinführung einfach zu zeitig erfolgt ist. Auch hätte man einige Dinge von den vorherigen Maschinen übernehmen können, weil diese für den Preis auch nicht gut gelöst sind (verschließen des Milchbehälters nicht über einen Kontakt, sondern wie bei der Saeco Incanto und ebenfalls die Übernahme des Abtropfgitters aus dieser Serie, da sie jetzt schon zerkratzt ist, was bei der Incanto nach 4 Jahren immer noch nicht der Fall ist-diese besitzen wir auch noch und waren sehr zufrieden)

19.02.2007: Wir haben die Maschine dann doch umgetauscht bekommen, mit einer neuen Cappuccinatore. Leider hielt auch diese nicht lange (es waren noch die alten), so dass wir im Dezember 2006 bei Saeco angerufen hatten und wir ohne große Probleme eine aus der neuen Serie bekamen. Aber auch das ist immer wieder ein Lotteriespiel gewesen, mal wurde der Schaum der Milch besser, mal schlechter.
Dann kam aber wieder ein neues Problem: Auf einmal ging die Milchschublade nicht mehr richtig zu und ein Plasteteil innerhalb der Maschine ist abgebrochen. Also schäumte sie wieder keine Milch mehr auf. Nun muss sie schon wieder zur Reparatur und es soll mindestens 5 Wochen dauern.

02.12.2007: Nach einer Wartezeit von ca. 6 Wochen bekamen wir sie zurück. Seitdem hat es wenigstens mit dem Milch aufschäumen geklappt. Einige Problemchen gab es mit der Zubereitung des Kaffees. Das ging bis zum Entlüften, weil kein Kaffee mehr aus der Düse heraus lief. Wir sollten den Servicetechniker informieren (Fehlergruppe 5). Nach mehrmaligem Ein- und Ausschalten und der anschließenden Reinigung des Kaffeekreislaufes ging sie wieder.

Bedanken möchten wir uns bei denjenigen, die uns mit weiteren Informationen versorgt haben.

Falls noch Fragen sein sollten, dann bitte über meinen Mitgliedsnamen einfach mailen.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden