Sabo Rasenmäher kaufen......aber welchen?

Aufrufe 96 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Hallo,

da ich schon seit längerer Zeit drauf und dran war, unseren alten Rasenmäher aus Kunstoff gegen einen hochwertigeren aus Aluminium einzutauschen, bot sich mir die Gelegenheit, einen gebrauchten Sabo 47 - 4 BCA mit Messerkupplung zu ersteigern.

Nun werden sich viele Fragen: Was ist eine Messerkupplung und wozu benötigt man diese?

Normalerweise haben Rasenmäher einen Messerstop (Todmannschaltung), bei der innerhalb von 3 Sekunden das Messer nach loslassen des Sicherheitsbügels stehenbleibt................heutzutage eine wichtige Sicherheitseinrichtung.

Die Messerkupplung hingegen lässt nach loslassen des Sicherheitsbügels nur das Messer anhalten, aber den Motor weiterlaufen (interessant bei überqueren von Wegen oder zum sicheren Entleeren des Fangkorbes)

Nun wieder zurück zu Sabo:

Eigentlich wollte ich einen ganz normalen Sabo erwerben ohne Schnick Schnack, aber dann hat mich doch der Komfort Wahn überrollt.........zu Recht, denn die Arbeit mit einem Sabo macht wirklich Spaß, wenn man nicht am falschen Ende spart.

Wichtig ist, das er kein Economy Modell ist, denn diese haben meist nur 1 Gang Radanrieb und teilweise auch Tecumseh Motoren verbaut, welche ich nicht empfehlen kann, denn Briggs & Stratton sind schon hochwertiger und halten bei sachgemäßer Pflege meist ein ganzen Leben.

Der Radantrieb mit nur einem Gang ist zwar für den Geldbeutel besser, aber für viele nicht ideal, weil er 3,6 km/h läuft..........das soll kein Nachteil sein, aber bei verwinkelten Gärten ist das teilweise zu schnell. 

Man kann auch einen Sabo mit Elektrostarter nehmen, aber der ist manchmal recht unzuverlässig (Erfahrung von Bekannten) und setzt einiges an Pflege vorraus (Neuer Starterakku kostet über 50 Euro und ist garantiert nach 1  - 2 Jahren kaputt!)

Auch der Mäher, den ich erworben hatte mit Messerkupplung, ist nichts für Leute, die sich um Pflege nichts machen................hatte gerade den Spaß mit einer Rechnung der Sabo Vertretung..............Messerkupplung getauscht = 105 Euro.

Natürlich ist das ein Gebrauchteil, aber bei unsachgemäßer Behandlung ist die Kupplung genauso schnell hinüber wie bei einem Auto mit Schaltgetriebe.

Deshalb mein Tip für Leute, die sich einen gebrauchten Sabo Mäher bei E-Bay zulegen möchten:

Kauft eine 47 oder 52 er Schnittbreite mit 5 PS B& S Motor und variablem Radantrieb, aber keinen mit Messerkupplung oder Elektro Starter..............dann fährt man vom Preis/Leistungsverhältnis am günstigsten.

Bevor man bietet und sich nicht sicher ist, sollte man noch folgende Punke beachten und ggf. beim Verkäufer fragen:

1.)Ein Sabo Rasenmäher ist grundsolide, auch wenn er viele Lackschäden hat und nicht mehr so toll aussieht......................daraus sollte man sich absolut nichts machen, aber Schäden und Risse im Gehäuse sind nicht von Vorteil.

2.)Beim Starten des Motors oder Lastwechsel sollte kein blauer Rauch aus dem Auspuff kommen, denn ansonsten verbrennt er Öl.

3.)Die Kurbelwelle des Motors sollte keinen Schlag abbekommen haben......sonst läuft sie unrund und das kann zu unangenehmen Vibrationen führen.

4.)Ersatzteile sind bei Sabo für fast jedes Modell zu haben, sodas man auch in 10 Jahren noch eine einzelne Schraube bekommt, wenn mal was fehlt.

Nun viel Spaß beim Bieten und Rasenmähen!  

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden