SCSI-Scanner und Windows®2000/XP

Aufrufe 25 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
SCSI ist ein "ur"alter Computerstandard und deshalb sollte man annehmen, dass SCSI in allen Windows®versionen von der ältesten bis zur neusten implementiert ist und sich ein SCSI-Scanner an einem Windows®2000 oder XP Rechner problemlos betreiben lässt.
Das ist jedoch nicht der Fall, da bestimmte SCSI-Funktionen in Windows®2000 und XP nicht mehr "von Haus aus" enthalten sind, so dass das Betriebssystem einen SCSI-Scanner zunächst nicht erkennt.

Am Beispiel des Diascanners Canon CanoScan 2700F möchte ich erläutern, was zu tun ist:

Als erstes gehe ich dabei mal davon aus, dass die SCSI-Karte korrekt installiert worden ist und unter Windows® zur Verfügung steht.
Dabei fällt mir schon gleich ein: der 2700F war mit der Tekram SCSI-Karte, die in dem betreffenden Computer eingebaut war, grundsätzlich nicht zu erkennen. Diese musste erst gegen die Adaptec SCSI-Karte ausgetauscht werden, die dem Scanner mitgeliefert wurde.
Klar ist auch, dass der Scanner korrekt mit einer SCSI-ID versehen und terminiert sein muss.
Als nächstes musste ich von der Adaptec-Webseite ASPI-Treiber für Windows®2000/XP herunterladen und installieren. Suchen Sie auf der Adaptec-Webseite im Downloadbereich nach "aspi32". Aus den Suchergebnissen wählen Sie "Windows ASPI drivers", und zwar am besten natürlich die neuste Version (z.B. v4.71.2) für 2000 und XP. Es handelt sich um ein selbstentpackendes Archiv; nach dem Entpacken heißt die Installationsdatei aspiinst.exe.
Danach musste ich den Rechner runterfahren und den Scanner anschließen bzw. einschalten.
Nach dem Neustart führte Windows® eine Hardwareerkennung aus und fand ein Gerät "Canon IX-27015C", fand dafür aber keine Treiber. Ich habe das Gerät zunächst als "deaktiviert" übernommen.
Da bei dem Scanner keine Scansoftware/Scannertreiber dabei waren, musste ich von der Canon-Webseite die Software "CanoCraft FS 3.6.6" herunterladen.
Nachdem das alles - in dieser Reihenfolge - installiert war, funktionierte das Scannen mit dem 2700F tadellos.
Ein Handbuch für den 2700F gibt es bei Canon nur noch als Papierwerk kostenpflichtig zu bestellen. Man kann aber auch das für den FS2710 herunterladen, denn es gilt auch für den 2700F.

Hinweise:
1. die Veröffentlichung dieser Anleitung erfolgt unter Ausschluss jeglicher Gewähr! Sie ist die beispielhafte Schilderung der Inbetriebsetzung an dem Computer, an dem ich den Scanner installiert habe, und erhebt keinen Anspruch darauf, allgemeingültig zu sein!
2. Die Nennung sämtlicher Marken- und Produktnamen erfolgt hier zwangsläufig, weil die Marken und Produkte nun mal so heißen, wie sie heißen und von mir wohl kaum anders genannt werden können. Ich betone ausdrücklich, dass die Nennung sämtlicher Marken- und Produktnamen keine irgendwie geartete Form von Werbung darstellt und keine widerrechtliche Verwendung von Marken- oder Produktnamen ist, sondern eine reine Faktennennung!
Alle genannten Marken- und Produktnamen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden