SCHWARZE SCHAFE AUCH UNTER KÄUFERN ?!

Aufrufe 46 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Liebe Ebayer,

wenn Ihr auch ab und zu verkauft,kann es Euch bald auch so ergehen:

denn bald ist es ja soweit, das Bewertungssystem erfährt eine weitere Änderung und ich persönlich sehe dem mit gemischten Gefühlen entgegen.

Ebay wollte damit ja eigentlich Transparenz schaffen, aber ich weiß nicht, ob man mögliche Folgen wirklich bedacht hat.

Natürlich verzichteten 99% der Käufer auf eine Negativbewertung Ihres Handelspartners aus Angst, eine Rachebewertung zu erhalten.

Leider war das auch meist der Fall, da viele NICHT SACHLICH beurteilt haben, sondern aus gekränkter Eitelkeit ein Negativ zurück geknallt haben. Selbst, wenn man als Käufer alles richtig gemacht hat und nur der Verkäufer der BÖSE war.

Das gibt es ja nun ab ca. Juni nicht mehr, da ein Verkäufer weder negativ noch neutral bewerten darf. Ansich eine gute Sache, da man dann getrost seine ehrliche Meinung "sagen" darf.

Aber was ist, wenn folgendes passiert ( Beispiel, was mir so durch den Kopf ging ) :

Käufer ersteigert einen Artikel und bezahlt einfach nicht. Entweder aus Spaß,kein geld  oder weil er dem Verkäufer schon lange eins auswischen wollte.

Der Käufer reagiert auf keine Email des Verkäufers, aus welchen Gründen auch immer.

Der Verkäufer ist gezwungen, irgendwann eine Meldung an ebay zu machen ( was soll er sonst machen )

Der Käufer muss innerhalb von 10 Tagen reagieren. Angenommen, er meldet sich am letzten Tag und gibt an, nun zu bezahlen. Bis zu dem Zeitpunkt sind ungefähr 20 Tage vergangen.

Nun dauert die Überweisung und die anschließende Lieferung noch einmal ca 1 Woche. Das heißt, die Transaktion dauert ca 4 Wochen.

So, noch nicht genug, der Käufer gibt dem Verkäufer mit fadenscheinigen Begründungen ( z.B. lange Lieferzeit, schlechte Kommunikation ) ein NEGATIV, obwohl es nicht in der Macht des Verkäufers lag. Und nun? Der Verkäufer kann nur positiv oder gar nicht bewerten. Er ist in so einem Fall der Gelackmeierte, selbst wenn er beweisen kann, alles richtig gemacht zu haben.

Nun sind wir ja nicht alle Powerseller, die sich auf Antrag bei ebay negative Bewertungen löschen lassen können. Der normale private Verkäufer hat, wenn er Pech hat, auf einmal eine Reihe von Negativbewertungen.

Ist das nun gerecht? Ich persönlich finde das neue System nicht gerade prickelnd und es graut mir schon ein wenig davor, in Zukunft zu verkaufen. Das sage ich hier ganz ehrlich. Noch weiß ich kein Geheimrezept, wie man sich vor solchen Verkäufen "schützen" kann, die einen schlecht aussehen lassen. Aber sobald mir ein Patentrezept einfällt, werde ich diesen Bericht um diese Ideen erweitern.

Falls Ihr eine Lösung habt, könnt Ihr mir das gern mitteilen.

Bis dahin wünsche ich Euch auch weiterhin viel Spaß bei ebay, als Käufer und auch als Verkäufer.

Eure Claudia

P.S.Es liegt mit fern, hier jemanden auf die Füße zu treten oder gar zum Nachahmen zu animieren und schon gar nicht stelle ich mich auf die Seite der Verkäufer: aber bedenkt bitte, es gibt * man glaubt es kaum * auch SCHWARZE SCHAFE UNTER DEN KÄUFERN,NICHT NUR UNTER DEN VERKÄUFERN ( und fühlt sich  der Negativbewerter etwa als solches ertappt? )  

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden