SCHMUCKSAMMELN für ANFÄNGER

Aufrufe 23 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Bevor Sie sich an den Aufbau einer Schmuck-Sammlung wagen...

 sollten Sie den vorhandenen Schmuck sorgfältig daraufhin  prüfen,  welche Stücke Ihnen ans Herz gewachsen sind und auf welche Sie schmerzlos verzichten können. Die entbehrlichen Stücke - es müssen keineswegs minderwertige sein - verkaufen Sie und legen mit dem erzielten Geld den Grundsstock für Ihr neues Hobby.

Konzentrieren Sie Ihre Sammelleidenschaft auf eine bestimmte Epoche und dann auf ein bestimmtes Thema. Vielleicht beginnen Sie mit Andenkenschmuck?   Dann wird Ihr Augenmerk fortan auf Freundschaftsringe, Trauerringe, Bildbroschen oder Haarschmuck  gerichtet sein.

Wie wärs mit Bernsteinschmuck? Noch immer ein lohnendes und preiswertes Sammelgebiet!

Abraten möchte ich von Jugendstil-Schmuck (Art Nouveau). Die wenigen Stücke, die während dieser kurzen  Epoche entstanden, sind entweder in Museen oder gut verwahrt im Privatbesitz. Der größte Anteil des auf dem freien Markt befindlichen Jugendstil-Schmucks  sind Kopien. Internationale Fälschergruppen haben den Jugendstil für ihre betrügerischen Machenschaften entdeckt und überschwemmen den Markt mit ihren Imitaten, die den ahnungslosen Käufern jedoch für sehr viel Geld als Originale angeboten werden. Hände weg!

Wirklich hochwertigen Schmuck in guter Qualität zu nicht extrem überhöhten Preisen zu finden, verlangt Sachkenntnis, Geduld und viel Glück!

Das wünsche ich Ihnen!

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden