Rundhals ist nur eine Möglichkeit: T-Shirts, V-Necks und Longsleeves für Herren

Aufrufe 3 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Rundhals ist nur eine Möglichkeit: T-Shirts, V-Necks und Longsleeves für Herren

Es gibt wohl kaum ein lässigeres Basic als das klassische T-Shirt: Alle Männer schätzen das Shirt als stilsicheren Begleiter für die Freizeit. Mit einem T-Shirt entscheiden Sie sich für ein vielseitiges Basic, das sich beliebig mit Chino Pants, Jeans oder Shorts kombinieren lässt.
T-Shirts präsentieren sich mal elegant mit klassischem Rundhals-Ausschnitt in Schwarz und mal lässig in aktuellen Farben. Zu den beliebtesten Trends der vergangenen Jahre gehören zudem Herrenshirts mit Printmotiven. Auch Longsleeves bleiben als langärmlige Variante im Trend und qualifizieren das T-Shirt auch als Bekleidung für die Übergangszeit.
Erfahren Sie im Folgenden Ratgeber mehr über T-Shirts als Basics für Männer und lesen Sie, in welchen Schnittformen die neuen Herrenshirts erhältlich sind. Informieren Sie sich auch über die unterschiedlichen Materialqualitäten von Herrenshirts und wie Sie diese richtig pflegen. Interessant ist auch ein kurzer Ausflug in die Geschichte des beliebten Herrenmodeklassikers: Lesen Sie, welche Stars das T-Shirt zum Modetrend gemacht haben und wie sich das Design des klassischen Shirts über die Jahre verändert hat.

Geschichte eines Trends: Shirts gestern und heute

T-Shirts sind ein traditionelles Kleidungsstück für Herren und wurden ursprünglich als Unterhemden getragen. Zum Modetrend der jungen Generation avancierte das T-Shirt in den 1950er- und 1960er-Jahren: Stars wie Marlon Brando in „Endstation Sehnsucht" und natürlich James Dean machten das Shirt zu einer Ikone der modernen Popkultur. In den 1970er-Jahren hatte sich das Herrenshirt endgültig als Alltagskleidungsstück etabliert und wurde in den 1980er-Jahren mit kunterbunten Printmotiven zum farbenfrohen Hingucker. In den achtziger Jahren wurde zudem der Preppy-Stil amerikanischer Colleges populär und verhalf dem Poloshirt zu einem modischen Comeback. Die sportlichen Polohemden mit abgesetztem Kragen gehören bis heute zu den beliebtesten Herren-Shirts und zählen zu den Modeklassikern von Premiummarken wie Polo Ralph Lauren oder Lacoste. In den Neunzigern setzen urbane Stile wie Clubwear und Streetwear schließlich neue Akzente in der Herrenmode. Auch Designer-Shirts etablierten sich mit heute eher puristischen Designs und edlen Materialkompositionen. Zu den größten Trends der letzten Jahre gehören Vintageshirts im typisch kalifornischen Stil mit Printmotiven in ausgewaschener Optik. Heute erwartet Sie bei der Auswahl von Herrenshirts eine umfangreiche Auswahl verschiedenster Stile vom klassischen T-Shirt in Unifarben bis zu Polohemden, Longsleeves und Designershirts. Dabei haben längst auch traditionelle Modehäuser wie Balmain oder Marc Jacobs das Herrenshirt in ihre Kollektion aufgenommen und begeistern mit einer Vielzahl exklusiver Looks, die den Shirt-Klassiker neu erfinden.

Herrenshirts: die beliebtesten Schnittformen von Rundhals bis V-Neck

Mit einem modischen Shirt sind Sie immer stilsicher gekleidet. In den neuen Herrenmode-Kollektionen entdecken Sie Herrenshirts in einer Vielzahl von Designs und Schnittformen vom traditionellen T-Shirt bis zum sportlichen Polo mit abgesetztem Kragen. Erfahren Sie jetzt mehr über die beliebtesten Stilvarianten des klassischen Herrenshirts und lesen Sie, welcher Schnitt tatsächlich zu Ihnen passt.

Die Klassischen: Rundhals-T-Shirts

Erinnern Sie sich noch an die Filmauftritte von Marlon Brando in Klassikern wie „Endstation Sehnsucht"? Der legendäre Schauspieler machte in den 1950er-Jahren das klassische T-Shirt populär. Traditionelle T-Shirts mit Rundhals-Ausschnitt zeichnen sich durch eine gerade Schnittform aus und gelten als Herrenmode-Klassiker für die Freizeit. Ein Shirt mit Rundhals-Ausschnitt passt zu Männern in jedem Alter und lässt sich vielseitig mit Casualwear wie Chino Pants, Jeans oder Shorts kombinieren. Ein Rundhals-Ausschnitt schmeichelt allen Gesichtsformen mit Ausnahme von sehr rundlichen Gesichtern, die besser zu einem kantigen Ausschnitt wie dem V-Neck greifen sollten. Sie können klassische Rundhals-Shirts in Farben wie Weiß auch unterm Hemd tragen, wobei der oberste Knopf dann allerdings geschlossen werden muss.

Die Modischen: V-Ausschnitt-Shirts

Herrenshirts mit V-Ausschnitt gehören zu den beliebtesten Varianten des Casualklassikers. Auch Stars wie Brad Pitt tragen modische V-Necks als stilgerechte Begleiter auf dem roten Teppich. Das Shirt mit V-Ausschnitt wurde in den letzten Jahren sogar neu aufgelegt: als modischer Trend mit extra tiefem V-Neck. Neben klassisch-geraden Schnitten werden die beliebten Herrenshirts mit V-Ausschnitt auch in neuen Slim-Fit-Schnitten angeboten, welche die schmale Silhouette der neuen Modekollektionen perfekt unterstreichen. Ein Shirt mit V-Neck lässt sich dabei auch hervorragend unterm Hemd tragen, da der Kragen des T-Shirts auch bei geöffnetem Knopf nicht zu sehen ist. Herrenshirts mit V-Ausschnitt passen zu allen Gesichtsformen mit Ausnahme länglicher Gesichter, da ein V-Ausschnitt optisch streckt. Damit eignen sich V-Neck-Shirts insbesondere auch für kräftigere Figuren.

Die Sportlichen: Longsleeves

Das Longsleeve ist auch als Langarmshirt bekannt. Sie erhalten Longsleeves mit Rundhals- und V-Ausschnitt bei vielen Herrenmodemarken. Neben geraden, klassischen Schnitten werden Longsleeves auch in figurbetonten Slim-Fit-Schnitten angeboten. Longsleeves sind eine lässige Alternative zum Pullover und qualifizieren das T-Shirt auch für die kühlere Saison. Ein Longsleeve-Shirt passt zu Männern in jedem Alter und überzeugt als langärmlige Variante des T-Shirts auch am Casual Friday im Büro. Die beliebten Longsleeves passen hervorragend zu athletischen und schlanken Männern. Kräftigere Figurtypen kleiden jedoch klassische Cardigans oder Pullover besser.

Die Preppy-Basics: Poloshirts

Poloshirts wurden erstmals in den 1930er-Jahren von dem französischen Tennisspieler René Lacoste als Weiterentwicklung klassischer Polohemden präsentiert. Klassische Poloshirts werden aus Baumwoll-Piqué gefertigt und sind mit einem gerippten Kragen mit Knopfleiste ausgestattet. Poloshirts gehören bis heute zu den Kollektions-Klassikern der Sportswear-Marken Lacoste und Ralph Lauren. Das Polohemd wirkt mit seinem Kragen eleganter als ein klassisches T-Shirt und kleidet Männer in jedem Alter. Das sportliche Polohemd im beliebten College- oder Preppy-Stil steht kleinen, großen, schlanken und kräftigen Männern gleichermaßen gut.

Ratgeber für den Kauf: Die besten Stoffqualitäten zum Wohlfühlen

Herrenshirts werden überwiegend in Baumwollqualität angeboten. Die Naturfaser überzeugt mit einem besonders angenehmen Tragegefühl und lässt sich einfach in der Maschine reinigen. Diese Eigenschaften zeichnen Baumwolltextilien aus:

Bequem und pflegeleicht – Herrenshirts in Baumwollqualität

Baumwolle wird in Ländern wie China, Indien und den USA angebaut. Der Baumwollstoff entsteht aus den Samenhaaren der Baumwollpflanze. Zu den Eigenschaften von Baumwollstoffen gehört ihre Saugfähigkeit: Baumwolle kann bis zu 65 Prozent ihres Eigengewichtes an Wasser aufnehmen. Aus diesem Grund tragen Baumwollshirts, da sie Feuchtigkeit mit ihren Fasern aufnehmen, auch besonders hautsympathisch. Baumwolltextilien sind atmungsaktiv und lassen sich unkompliziert in der Maschine reinigen. Herrenshirts werden traditionell aus Baumwolle hergestellt, was Sie an den Angaben auf dem Etikett „100 % Cotton" oder „100 % Baumwolle" erkennen. Dabei erhalten Sie Shirts aus Baumwolle auch als Materialmix mit einem Anteil von Kaschmir, Leinen oder Polyester. Herrenshirts mit einem Anteil von Kaschmir kombinieren die exklusive Materialqualität von Kaschmirwolle mit den praktischen Pflegeeigenschaften von Baumwolle. Die Kombination der Naturmaterialien Baumwolle und Leinen eignet sich besonders für die Sommersaison und für Personen, die zum starken Schwitzen neigen. Preisgünstig und sehr pflegeleicht sind Herrenshirts aus Baumwolle mit einem Anteil von Polyester, die sich durch eine hervorragende Farb- und Formbeständigkeit auszeichnen.

So pflegen Sie Ihre T-Shirts richtig

Shirts sind nicht nur bequem, sondern auch richtig praktisch: Baumwollshirts und andere Materialkompositionen mit Leinen oder Polyester lassen sich einfach in der Maschine reinigen. Ziehen Sie Shirts vor der Wäsche immer auf links und wählen Sie ein geeignetes Waschprogramm für Buntwäsche. Besonders sensible Shirts können Sie auch im Schonprogramm reinigen. Verwenden Sie für bunte T-Shirts ein Farbwaschmittel in flüssiger oder Pulverform. Für weiße Shirts ist ein klassisches Vollwaschmittel empfehlenswert. T-Shirts aus Baumwolle können Sie problemlos in der Maschine trocknen und auch bügeln. Achten Sie beim Bügeln aber darauf, Printmotive immer von links zu glätten. Im Schrank können Sie T-Shirts sowohl auf Bügeln als auch zusammengefaltet aufbewahren.

T-Shirts stilsicher kombinieren: Perfekt gekleidet unterwegs

T-Shirts gehören zu den vielseitigsten Herrenmodetrends. Sie können Shirts sowohl sportlich zur Shorts im Sommer als auch zur Jeans kombinieren. Im Trend liegen zudem elegante Kombinationen von Longsleeves zum sportlichen Sakko. Egal, für welchen Stil Sie sich entscheiden – auch in dieser Saison bleiben T-Shirts die Nummer Eins unter den Basics. So kombinieren Sie Ihr neues Shirt stilsicher:

Shirts klassisch kombiniert

Wenn Sie nach einem Outfit für den Casual Friday oder nach einem lässigen Büro-Look suchen, sind Polohemden und Longsleeves die perfekte Wahl. Die sportlichen Poloshirts passen zu Chino Pants und Jeans. Ein Longsleeve-Herrenshirt können Sie sogar mit einem sportlichen Sakko kombinieren. Wählen Sie fürs Büro ein hochwertiges Shirt in klassischen Farben wie Dunkelblau oder Grau.

Shirts im Preppy-Stil kombiniert

Der amerikanische College-Stil liegt im Trend und begeistert Männer in jedem Alter. Kombinieren Sie für einen stilsicheren Preppy-Look ein Poloshirt zur Chino Pant. Zur beliebten Preppy-Mode mit Chino Pants, College-Pullovern und Bootsschuhen lassen sich auch Rugby-Shirts mit Blockstreifen und klassische T-Shirts im Vintagestil kombinieren.

Shirts mit Streetwear kombinieren

Wenn Sie am liebsten Clubwear und Streetwear tragen, ergänzt ein modisches Shirt das Outfit. Zu Clubwear wie Destroyed-Jeans passen die neuen Slim-Fit-Shirts mit aufwendigen Printmotiven im grafischen Stil. Zu den beliebtesten Trends gehören derzeit Printshirts mit großen Star- und Motivdesigns, die Sie stilsicher in der Großstadt begleiten.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden