Rotlachs Fischen in Alaska und British Columbia

Aufrufe 156 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war


Herzlich willkommen beim:


Peierl Team





Rotlachse ( Sockeye) in Alaska oder British Columbien fischen


Der Silberlachs ( Coho ) und der Königslachs (King) aus dem Pazifik schmecken schon sehr gut, besser noch ist der etwas kleinere Rotlachs ( Sockeye) der im Geschmack unvergleichlich ist und der stärkste Kämpfer unter den Lachsen ist.( trotz dem geringen Gewicht von 4 - 5kg
Nutzt der Rotlachs geschickt die Strömung aus um einen harten Kampf zu liefern, der an die Grenze der Ausrüstung zu gehen scheint.
( Fangzeit von ca. Anfang Juli bis Mitte August, ist je nach Gewässer verschieden)

Sobald der Rotlachs in die Flüsse einsteigt stellt er die Nahrungsaufnahme ganz ein und schwimmt zielstrebig in die Leichgebiete oder Seen in den oberen Flussregionen.
Sobald er in das Süßwasser kommt beginnt er sich zu färben und langsam zu sterben.
( wenn er seine rote Farbe angenommen hat ist er als Speisefisch wertlos )

Der Rotlachs wandert am Flussrand in ca. 1 bis 1,50m tiefen Rinnen den Fluß hinauf und wird keinen angebotenen Köder annehmen.

Zum Angeln nehmen wir eine Spinnrute 3,00 bis 3,20 mit 20-60 gr. ( alternativ auch 40-80gr.) WG
Schnur: am besten Dyneema gezwirnt  oder rundgeflochen 0,17 bzw. 0,20er ( aber auch Monofil 0,25er oder 0,30er weich und abriebfest)

Auf die Hauptschnur über dem Wirbel befestigen wir 2 bis 3 Bleioliven oder Wickelblei
( können auch runde Bleischrote sein) je nach Strömung von 8-10 gr. pro Stk.

An den Wirbel befestigen wir ein Vorfach mit 1,00m Länge und einem Haken Größe 2/0.mit weitem Bogen.
Direkt über dem Haken befestigen wir Dupping  gelb oder rot oder einen Wollfaden gelb oder rot mit einem Linksrechtsknoten ( damit wir später sehen wo sich unser Haken im Wasser befindet)

Damit wir die Rotlachse beim Aufstieg sehen, verwenden wir eine gelbe Polaroid Brille
( die braunen sind zu dunkel )

Die Rotlachse nehmen keine Nahrung mehr auf und beißen meist auch nicht mehr aus Reflex.

Um sie weidgerecht zu fangen werfen wir das Vorfach mit dem Blei im rechten Winkel zu
den aufsteigenden Rotlachsen und führt es auch weiter im rechten Winkel Fluß.

Im rechten Bogen schlagen wir in drei Stufen in die Rute.

Bei ersten Schlag streckt sich das Vorfach im rechten Winkel zu uns

bei zweiten wird das Vorfach durch den Mund der Rotlachse gezogen

und bei dritten Schlag dringt der Haken am Maul ein.

Ja und dann beginnt der herrliche Drill, das schönste beim Angeln. ( bitte auf die Fangbegrenzungen achten ( ist pro Jahr und Fluß unterschiedlich)

Bei ca. der Hälfte der Fänge ist der Haken im Maul nicht richtig eingedrungen und löst sich während dem Drill oder ist  nicht am Maul gehakt ( foul hooket ) und diese Rotlachse müssen  wieder frei gelassen werden.( aber das macht nichts, denn der Tag ist lang und die Fänge super.

Wir wünschen Ihnen viel Petry Heil

Peierl Team
56814 Ediger-Eller
Moselweinstrasse 33
02675 231
Peierl@t-online.de
www.peierl.de

Zu den Räucherofen!




Wenn Sie diesen Ratgeber gut und informativ fanden, dann würde ich mich über eine Bewertung freuen!
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber