Rosenthal traditionelle Weihnachtsteller, ein abgeschlossenes Sammelgebiet

Aufrufe 5 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Erstmals im Jahre 1910, letztmalig im Jahre 2002, wurde jeweils ein Weihnachtsteller von Rosenthal (Selb/Bayern) aus der traditionellen Serie herausgebracht. Alle Teller sind unter Glasur handgemalt. Die Motive wurden jeweils von einem namhaften Künstler der Zeit entworfen. Die Herstellung eines jeden Weihnachtstellers erforderte großes handwerkliches und künstlerisches Können. Jeder Maler, der das Motiv in aufwändiger Arbeit in mehreren Schritten auf den Teller aufgetragen hat, hatte seine ganz persönliche „Handschrift“. Deshalb wird ein Teller dem anderen niemals genau gleichen, so dass es sich bei jedem dieser kleinen Kunstwerke sozusagen um ein Unikat handelt.
Alle Teller tragen auf dem Rand der Vorderseite in zeittypischer Schrift „Weihnachten ….“ mit der jeweiligen Jahreszahl. Die Motive haben sich im Laufe der Zeit stark gewandelt  und sind Zeugen des jeweiligen Zeitgeschmacks. Die Teller der ersten Jahrzehnte waren alle in weiß/blau mit Hell- Dunkelschattierungen gehalten. Seit den 50er Jahren wurden die Teller zunehmend mehrfarbig.
Die Teller sind als Wand- oder Vitrinenschmuck konzipiert und haben auf der Rückseite jeweils 2 Löcher, um eine Aufhängevorrichtung anbringen zu können. An manchen Exemplaren sind noch die fabrikseitig angebrachten groben Kordeln zum Aufhängen vorhanden.
Im Laufe der Jahre wurden die Teller in unterschiedlicher Auflage gefertigt und verkauft. Viele Sammler auf der ganzen Welt sind gegenwärtig auf der Jagd, um ihre Sammlung zu vervollständigen. Am seltensten sind die Teller der späten  Jahrgänge des zweiten Weltkrieges. Die Listenpreise namhafter Sammelbörsen betragen für die begehrtesten Jahrgänge in einwandfreiem Erhaltungszustand mehrere Tausend Euro. In Ebay werden dafür bis zu zweitausend Euro erzielt.
Ab den späten 70er Jahren wurde von Rosenthal eine zweite Serie moderner Weihnachtsteller herausgebracht. Diese sind im Durchmesser meist größer und wesentlich farbiger. Die Motive sind modern/abstrakt und wurden vom dänischen Künstler Björn Wiinblad gestaltet. Neben Porzellan wurden diese Teller auch teilweise aus Glas gefertigt. In den 90er Jahren kam eine dritte Serie hinzu, die von Gianni Versace gestaltet wurden.
Auch andere Traditionsmarken wie beispielsweise Hutschenreuther und KPM haben jährlich Weihnachtsteller herausgebracht. Die von Rosenthal gehören zu den weltweit von Sammlern gesuchtesten.
 
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden