Romantische Trachtenmode und passende Accessoires

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Was Sie beim Kauf von Trachtenmode auf eBay beachten sollten

Romantische Landhaus- und Trachtenmode sowie passende Accessoires für viele Anlässe

Der Begriff Trachtenmode steht in Deutschland in der Regel für eine modische Erscheinungsform der alpenländischen Trachten aus Bayern, Österreich und der Schweiz. Dirndl, Trachten-Lederhose sowie Trachtenanzüge und -kostüme sind beliebte Kleidungsstücke mit traditionellem Hintergrund. Dennoch sind die alpenländischen Trachten nicht die einzigen, die Mode-Designer in ihre Kollektionen einfließen lassen. Beliebt sind auch Einflüsse traditioneller norddeutscher Trachten insbesondere in der Herrenmode. Diese Folkloremode reicht vom Fischerhemd über den klassischen Seemannspullover – den Troyer – bis zum Südwester als Regenhut. Jacken, Kleider und Blusen mit typischem Matrosenkragen und in den klassischen maritimen Farben Rot, Blau und Weiß sind eine weitere Form der Trachtenmode mit norddeutschem Akzent.
Auch Mode, die auf die typischen Merkmale einer traditionellen Folklore-Bekleidung oder auf die klassische Bekleidung des Mittelalters zurückgreift, zählt im weiten Sinn zur Trachtenmode, denn eine Tracht ist nichts anderes als die traditionelle Bekleidung einer Bevölkerungsgruppe. Selbst spezielle Berufsbekleidungen wie die herkömmliche Arbeitskleidung der Zimmerleute sind Trachten. Aus diesem Grund finden Sie im Handel eine große Auswahl an abwechslungsreicher Trachtenmode, die an die traditionellen Trachten in Bayern und Österreich erinnert.

Trachtenmode bedient sich traditioneller Schnitte, Materialien und Stoffmuster

Die Trachtenmode erhebt nicht den Anspruch, traditionelle Trachten mit ihren typischen Eigenschaften detailliert wiederzugeben. Vielmehr bezieht Trachtenmode typische Merkmale der klassischen Kleidung bestimmter Regionen und Bevölkerungsgruppen in das Design ein. Dadurch ergeben sich für Mode-Designer vielfältige Kombinationsmöglichkeiten traditioneller und moderner Elemente. Zu diesem Zweck bedient sich die klassische Oktoberfest Trachtenmode der alt hergebrachten Schnittmuster, Farben und Stoffmuster sowie bisweilen auch der klassischen Materialien. Die Trachtenmode für Kinder greift auf dieselben klassischen Designelemente zurück wie die Damen- und Herrenmode.

Traditionelle Trachten erlauben Rückschlüsse auf die Herkunft und soziale Stellung

Die Entwicklung der klassischen Trachten geht in Deutschland bis ins Mittelalter zurück. In anderen Kulturen hat die Gestaltung der landestypischen Bekleidung eine weitaus längere Geschichte. Während sich die Trachten innerhalb der jeweiligen Kulturen ähnlich sind, unterscheiden sie sich doch zwischen den verschiedenen Kulturen grundlegend. Innerhalb Mittel- und Nordeuropas weisen die Trachten ebenso Ähnlichkeiten auf wie die typisch asiatischen oder die orientalischen Gewänder. In allen Kulturen weisen Details der Trachten auf die Herkunft hin und häufig auch auf den sozialen Stand. Einige Elemente weisen Trägerinnen als unverheiratete und andere als verheiratete Frauen aus.

Auch Farben und Dekore können regionale Besonderheiten aufweisen. In den verschiedenen Regionen Deutschlands sind regionale Unterschiede der Trachten ebenfalls verbreitet. Während die deutschen Trachten der Frauen grundlegend mit den noch weit verbreiteten bayerischen Dirndls verwandt sind, also aus einem Kleid, gelegentlich einer dazugehörigen Bluse und einer Schürze bestehen, sind doch die Schnitte, Materialien und Farben sehr unterschiedlich. Auch die zur historischen Tracht gehörenden Hüte weisen auf die Herkunft und den sozialen Stand der Trägerin hin. Während in den meisten Regionen Deutschlands das Tragen von Trachten auf besondere Volksfeste oder die Auftritte von Trachtengruppen begrenzt ist, gibt es in Bayern insbesondere im ländlichen Raum noch heute die Sitte, an Feiertagen oder zu besonderen Anlässen eine Tracht anzulegen.

Trachtenmode bindet die Grundzüge traditioneller Trachten in aktuelle Modetrends ein

Vielfach verbindet die aktuelle Trachtenmode einerseits die Vorzüge moderner Stoffe und Materialien in Bezug auf Tragekomfort und Pflege mit klassischen Designs, andererseits traditionelle Schnitte mit aktuellen Stoffmustern.

Das Dirndl bewahrt seine typische Schnittform über viele Modetrends hinweg. Alljährlich zum Münchener Oktoberfest gerät es in den Fokus der Modedesigner. Vielfach zeigt es typisch bayerische Stoffmuster wie das Karomuster, aber auch moderne und kräftige Farben zieren den traditionellen Schnitt. Lediglich die Länge des Dirndls ist variantenreich vom knappen Minikleid bis hin zum bodenlangen, eleganten Modell. Die Trachten-Lederhose der Herren ist weniger modischen Trends unterworfen und beschränkt sich meist auf Volksfeste und andere besondere Anlässe. Eine Ausnahme bildet die knielange Lederhose, die in ländlichen Regionen Bayerns und Österreichs noch häufig anzutreffen ist.

Weit verbreitet ist eine Trachtenmode, die moderne Schnitte mit traditionellen Materialien wie Loden und typischen Dekor-Elementen wie Hirschhornknöpfe, Stickereien oder Paspelierungen verbindet. Herren-Oberhemden und Damen-Blusen zeichnen sich durch die historischen Stoffmuster und Stickereien aus. Vielfach werden einzelne Kleidungsstücke im Trachten-Look mit moderner Kleidung wie Jeans und lässigem Blazer kombiniert. Bei eBay finden Sie neben der Trachtenmode häufig auch einzelne Modelle historischer Trachten.

Trachtenmode für Damen hat häufig historische alpenländische Trachten zum Vorbild

Weit verbreitet als Vorbild für die Damen-Trachtenmode sind traditionelle bayerische Trachten aus den verschiedenen historischen Gesellschaftsschichten. Während einfache Frauen sich nach bayerischer und österreichischer Tradition vorwiegend mit dem Dirndl und den dazugehörigen Accessoires kleiden, gehört für Frauen gehobener gesellschaftlicher Schichten in der Geschichte der Alpenländer auch das elegante Kostüm zur Alltagsbekleidung. Darüber hinaus bedient sich die Damenmode auch bei den historischen Herren-Trachten. Damen-Trachtenmode mit alpenländischen Ursprüngen ist daher sehr vielfältig. Sie reicht vom Dirndl in seinen zahlreichen Erscheinungsformen über Blusen, Kostüme, Röcke, Jacken in Form des Jankers und derben Lodenmänteln bis hin zu der eigentlich zur Männertracht gehörenden Lederhose.

Das Dirndl in seiner großen Vielfalt ist weit verbreitet

In regelmäßigen Zeitabständen wird das Dirndl immer wieder zum Leben erweckt. Oft ist es über mehrere Jahre außerhalb Bayerns, Österreichs und der Schweiz nicht zu finden und plötzlich liegt es wieder ganz und gar im Trend. In den Herkunftsregionen bieten Spezialgeschäfte das Dirndl aber unabhängig von aktuellen Modetrends immer an. Darüber hinaus sind die Angebote an modernen Formen des traditionellen Kleids mit Schürze besonders vielfältig.

Zahlreiche Accessoires ergänzen die beliebte Trachtenmode für Damen

Mit den passenden Trachten-Accessoires vervollständigen Sie die typische Damen-Trachtenmode. Dazu zählen insbesondere die klassischen kurzen Dirndl-Blusen. Das Angebot umfasst eine große Farbvielfalt und unterschiedliche Ausschnitt-Varianten, sodass Sie auch zu Ihrem Dirndl die passende Bluse finden. Mit verschiedenen Dirndl-Schürzen verleihen Sie Ihrem Trachtenkleid ein individuelles Gesicht. Spezielle Trachtengürtel, Taschen, Schuhe und insbesondere der Trachtenschmuck ergänzen das Outfit mit Dirndl, Trachtenkostüm oder Hosenanzug im Trachtenlook. Zum typischen Trachtenschmuck zählt das Kropfband mit Anhängern in Herz- oder Blütenform, wobei das Edelweiß eine besondere Rolle spielt. Große, üppig bestickte oder bedruckte Tücher zählen ebenso zu den wichtigen Trachten-Accessoires wie der passende Trachtenhut.

Herren-Trachtenmode für den Alltag oder für besondere Anlässe

Alltagstaugliche Trachtenmode für Herren bezieht sich insbesondere auf Hemden, Janker oder Strickjacken im Trachtenstil. Komplette Trachten-Anzüge mit hochgeschlossenem Janker oder Jacke mit Revers sind im Alpenraum weit verbreitet, bilden aber von Zeit zu Zeit auch einen besonderen Modetrend. Zu speziellen Anlässen tragen Herren zudem die klassische Lederhose.

Norddeutsche Trachten-Einflüsse sind weit verbreitet in der Herren-Freizeitmode. Dazu zählen das klassische Finkenwerder Fischerhemd, der Elbsegler oder die Caban-Jacke aus robusten Woll-Stoffen.

Die Lederhose als Klassiker in der Trachtenmode für Herren

Eines der typischen Kleidungsstücke in der Trachtenmode für Herren ist die Lederhose als kurzes oder knielanges Modell. Sie wird aus robustem Wildbock-Veloursleder mit Latz und abknöpfbaren Trägern hergestellt. Typische Designelemente der Lederhose sind klassische Stickereien am Latz und an den Taschen. Die Beinabschlüsse sind mit Knöpfen oder Schnüren ausgestattet, um die optimale Passform zu gewährleisten.

Trachten-Accessoires runden das traditionelle Outfit der Herren ab

Eines der wichtigsten Accessoires in der Trachtenmode für Herren ist der Trachtenhut mit und ohne Gamsbart. Bei diesem oft prächtig ausfallenden Hutschmuck handelt es sich nicht, wie der Name suggeriert, um den Bart eines Gamsbocks, sondern um ein mehr oder weniger starkes Büschel, das aus den Rückenhaaren der Tiere gebunden wird. Um die klassische Trachtenmode mit Lederhose zu vervollständigen, tragen Herren gestrickte Trachtenstrümpfe aus Naturwolle oder einem Naturgarngemisch, dazu Trachtenschuhe. Auf eine lange Tradition blickt der Haferlschuh, der traditionelle Arbeitsschuh der Alpenländer, zurück. Er zeichnet sich durch eine breite, aufgeworfene Schuhspitze und einen tief unter dem Knöchel ausgeschnittenen Schaft aus. Je nach Herkunft dieses Trachtenschuhs ist die Schnürung seitlich oder mittig angebracht. Accessoires zur Ergänzung der Herren-Trachtenmode sind auch Trachten-Krawatten, Hosenträger und reich geschmückte Taschenuhren.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden