Romantikwochenende (voll lächerlich)

Aufrufe 12 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Zum Geb. schenkte ich meinem Schatz ein "Romantikwochenende", welches jedoch schlussendlich nicht gerade viel mit Romantik zu tun hatte :-(

An einem Freitag umd 15:30 Uhr am Hotel angekommen, wurde ich zuerst einmal damit überrumpelt, die Wochenendzulage von 60,00 EURO zu bezahlen. Ich konnte mir nicht vorstellen, wofür diese Zulage sein sollte und im laufe des Wochenendes stellte sich mir diese Frage immer häufiger. Naja, den im Gutschein ausgeschriebenen "Sektempfang", konnte man sich dann unten abholen (dachte eigentlich man würde ihn serviert bekommen und muss diesem nicht hinterherlaufen). Bevor wir die Rezeption verließen, wurden wir gefragt, wann wir die im Gutschein ausgeschriebene Stunde in der Saune etc. verbringen möchten. Zum Glück nahm ich direkt den Freitagabend (warum, erzähl ich später).

Als wir uns langsam unserem Zimmer näherten, bemerkten wir, dass die Sauberkeit nicht besonders gross geschrieben wurde.... Im Flur roch es muffig und von frischer Luft war nicht wirklich eine Spur. Im Zimmer angekommen, bemerkte ich, dass dies garnicht das Zimmer war, welches einem versprochen wurde - dem Prospekt überhaupt nicht ähnlich - auch nicht im entferntestn -. Nun ja, wir wollten uns die Laune nicht verderben lassen und so verzichteten wir auf den "Sektempfang" und fuhren uns die Gegend anschauen.

Früh Abends wieder im Hotel angekommen, gingen wir zum Abendessen "bei Kerzenschein" nur eben OHNE KERZENSCHEIN. Das Essen an sich, war nicht schlecht (aber was soll man auch bei "Fertiggerichten" falsch machen können), passte jedoch nicht wirklich zusammen. Die Getränke, das war uns klar, dass diese nicht im Gutschein mit enthalten waren, doch dass "eine grosse Cola, 4,00 € kostet, hat uns echt umgehauen. Nach dem Essen war dann endlich Zeit für unseren Sauna - Worlpoolbesuch :-) auf den wir uns echt freuten und was schlussendlich das einzigst gute an dem Hotel war. Dieser Bereich, war der einzige Bereich, der genauso aussah wie im Internet, abgesehen von der Sitzecke und dem Essensbereich. Der Boden ist in diesem Bereich SEHR RUTSCHIG - VORSICHT IST GEBOTEN!!!! Nach der Sauna wollten wir duschen gehen, da ja schließlich alles da unten war, tja, leider kam aber nur kaltes Wasser aus der Dusche. Gut, dann eben nicht, im Zimmer angekommen, wollten wir dort duschen gehen, war aber auch nichts, auch hier nur kaltes Wasser. Wir sagten unten bescheid und sollten zurückgerufen werden, was jedoch nicht geschah. Bevor wir den ganzen Abend im Kalten Zimmer sassen (da die Heizung auch nicht funktionierte) fuhren wir nochmal weg. Später wieder angekommen, freuten wir uns auf eine Dusche - war aber immer noch nichts.....

Am nächsten Morgen total durchgefrohren wuschen wir uns mit kaltem Wasser. Ebenfalls wusche ich mir die Haare mit kaltem Wasser, was echt nicht angenehm ist und die Erkältung etc. vorprogramiert war. Es war einfach nur kalt im ganzen Hotel! Nachmittags wieder im Hotel angekommen (etwas unter Zeitdruck, da wir Abends zu einer Veranstaltung wollten) wurde uns gesagt, dass die Heizung etc.mal kurz funktioniert hätte, jetzt aber wieder nicht. Wir waren so sauer - es kann doch nicht sein, dass es ein Hotel nicht hinbekommt, für eine Reparatur zu sorgen?! Da anscheinend war dies so :-( Wir wurden immer nur vertröstet - "ich hoffe es funktioniert gleich wieder" - bla bla bla
Abends dann mit der "katzenwäsche" in die Vorführung - sehr toll :-(

Ich war deprimierd, dass ich meinem Schatz so etwas geschenkt hatte :-(

Schlafen konnten wir nicht wirklich, da das ganze zimmer so arg abgekühlt war und die Bettdecken auch nicht wirklich seinen Sinn erfüllten - wir schliefen in Pulli etc.!

Sonntag morgen wollten wir und bereits andere Hotelbesucher ihre Wochenendzulage zurück haben, da dies ja kein Zustand war/ist. (Ich hätte genau so gut zelten können und wäre zum essen ins hotel gegangen, obwohl ich wahrscheinlich günstiger und besser gegessen hätte, wenn ich woanders hingegangen wäre)  Die Angestellte konnte uns jedoch nicht weiterhelfen, wir sollten die Bankverbindung aufschreiben und würden das Geld dann überwiesen bekommen. Doch durch die Beurteilungen etc. dieses Hotels wollten wir Bargeld. Tja, eine Kasse sprich Bargeld hatten sie nicht da. Der Hotelbesitzer, oder Meneger, war nicht zu erreichen und so standen wir da. Wer sagte uns, dass wir das Geld bekamen?! Nach langem Diskutieren, mitlerweile mit einer anderen Angestellten (die kaum - bis garkein Deutsch konnte) schrieb ich kurz eine Bestätigung die sie mir unterzeichnete mit dem Hotelstempel. Sie bestätigte, das Ihr Chef ihr die Vollmacht telefonisch erteilt hat im Namen des Hotels zu unterzeichnen. Dann fuhren wir. Es war einfach alles nur anstrengend und auf keinen Fall erholsam - das Wochenende war eine scheiss Idee :-( Das Hotel ist voll für´n Arsch...

Tut mir voll leid mein Schatz - das nächste Geb-Geschenk wird dafür umso schöner :-)

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden