Rollatorreparatur - totaler Wahnsinn im Fachhandel !

Aufrufe 12 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Habe in der Familie einen ziemlich neuen Rolli im Einsatz.

Folgender Schaden erfolgte:

Das Gegenstück vom rechten Bowdenzug riss,

Bremse unbrauchbar, Griffstück fiel nutzlos zu Boden.

 

Na toll...

wenig technisches Verständnis in Bezug für dieses "Fahrzeug".

.......................................................................................

 

In den "Gelben Seiten" nach Sanitätshändlern in der Nähe gesucht, gefunden & angerufen.

4 (VIER!)

Tolle Antworten und Ratschläge erhalten :-(

 

Da ich den Rolli privat via eBay erworben habe,

sollte ich mich gefälligst...

- an eine Krankenkasse wenden

- einen Arzt (Reparaturrezept) ersuchen, dann können sie das Teil an´s Werk schicken

- bei uns nicht gekauft, reparieren wir nicht

Eine sehr unschöne, unhöfliche Antwort auf meine FREUNDLICHE! Frage habe ich geschluckt...

von einem sogenanten renommierten Fachgeschäft in meiner Nähe:

- - Ihr Problem, schicken sie das Teil zum Händler zurück, soll der sich darum kümmern. - -

............................................................................................................

 

Tja, die Rollibremse ist ja ähnlich/gleich einer Fahrradbremse -

habe einen ortsnahen Fahrradhändler angerufen und gefragt,

ob er eventuell helfen könnte.

Er war etwas verdutzt -

- - Ein ROLLATOR??? ... herbringen, bekommen wir hin. - -

Gesagt, getan. Den Rolli in den Kofferraum meines Autos gepackt und zu ihm hin.

 

Der nette Fahrradhändler beäugelte den Rolli, ging zu einem Regal.

Kam mit einem passenden Drahtzug zurück, schraubte kurz am Rolli herum.

Ruck/Zuck!!!

- - Fertig - -

. . Was kostet das? . .

- - zwovierzig - -

. . BITTE??? ( Hab´ ich mich verhört?) . .

- - 2 Euro und 40 Cent für den kleinen Draht, den wir rollenweise auf Lager haben. - -

 

War total begeistert, einen "10ner" für den tollen & schnellen Service auf den Tisch gelegt.

~ ~ ~

Können Sie sich vage Vorstellen,

wie stinksauer ich über unser Kassensystem und ihren Vasallen,

den vertraglich zugehörigen Klettenunternehmen gleich "Sanitätshäusern", denke?

 

Wenn Sie diesen Ratgeber "hilfreich" bewerten,

geben Sie anderen Gehbehinderten eine Chance,

von meiner Erfahrung zu profitieren.

 

Bin kein Händler oder Lobbyist für andere Unternehmen/Branchen-

lediglich nur Käufer!

 

Freundlichst,

nimra6591

 

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber