Roger Vivier

Aufrufe 12 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Komma-Absatz, Pilgrim-Pumps und natürlich der Stiletto – diese unsterblichen Schuhkreationen sind untrennbar mit dem Namen Roger Vivier verbunden, einem der größten französischen Schuhdesigner des 20. Jahrhunderts. Roger Vivier wird 1907 geboren und studiert zunächst Bildhauerei an der École des Beaux-Arts in Paris. Dieser Lebensabschnitt prägt ihn stark und er wird später seine Schuhe nicht nur einmal als „Skulpturen“ bezeichnen. 

1937 eröffnet Roger Vivier sein erstes eigenes Atelier und entwirft Schuhkollektionen für so berühmte internationale Firmen wir Delman oder Bally. Ab 1953 entwirft er für die nächsten zehn Jahre Schuhe für Dior. In dasselbe Jahr fällt ein weiterer Höhepunkt seiner Karriere: Königin Elizabeth II. von England trägt bei ihrer Krönung Schuhe von Roger Vivier, die als Besonderheit einen mit goldfarbenem Glacéleder bezogenen Absatz besitzen, der mit echtem Granat geschmückt ist.

Nur ein Jahr später entwickelt er seine berühmteste Kreation, den Stiletto, der die ganzen 1950er Jahre über die wichtigste Schuhform bleiben wird.

Auch in den folgenden Jahren liegt sein Augenmerk auf besonderen Absatzformen, die häufig nach Gegenständen, wie einer Nadel oder einer Pyramide, benannt sind. Ob Stiletto- oder Komma-Absatz, eines sind die extravaganten Designs Roger Viviers immer: reich verziert und trotzdem durch und durch dem französischen Stilempfinden verpflichtet. 1998 stirbt der französische Schuhdesigner im hohen Alter von 91 Jahren, doch seine Kreationen sind unsterblich.


                                                                                      

                                                                                  Stöbern Sie durch unserem ebay-Shop
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden