Richtiger Umgang mit dem Luftentfeuchter TTK 100 S

Aufrufe 23 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Anbei finden Sie nützliche und hilfreiche Tipps im Umgang mit dem Trotec Luftentfeuchter TTK 100 S

Einsatzorte der Geräte:

Das Gerät wird überall dort eingesetzt, wo auf trockene Räume Wert gelegt wird und wirtschaftliche Folge schäden (z.B. durch Schimmelbildung) vermieden werden  sollen. Verwendet wird das Gerät vorwiegend zum Austrocknen und Entfeuchten von:

•Wohn-, Schlaf-, Dusch- oder Kellerräumen

•Waschküchen, Wochenendhäusern, Wohnwagen, BootenZur ständigen Trockenhaltung von:

•Lägern, Archiven, Laboren

•Bade-, Wasch- und Umkleideräumen etc.
 

Aufstellung:

Beachten Sie für einen optimalen, ökonomischen und sicheren Gerätebetrieb unbedingt die folgenden Hinweise:

•Das Gerät ist standsicher und waagerecht aufzustellen, damit ein ungehinderter Abfluss des Kondensats in den Kondensatbehälter sichergestellt ist.

•Stellen Sie das Gerät möglichst in der Raummitte auf, um eine optimale Luftzirkulation zu gewährleisten.

•Halten Sie unbedingt einen Mindestabstand von 50 cm zu Wänden ein.

•Stellen Sie sicher, dass die Luft an der Rückseite des Gerätes ungehindert angesaugt und an der oberen Luft leitklappe ungehindert ausgeblasen werden kann.

•Stellen Sie das Gerät nicht in der Nähe von Heizkörpernoder anderen Wärmequellen auf.

•Halten Sie den zu trocknenden oder zu entfeuchtenden Raum gegenüber der umgebenden Atmosphäre geschlossen.

•Vermeiden Sie offene Fenster und Türen sowie das häufige Betreten und Verlassen des Raumes.

•Wird das Gerät in staubhaltiger Umgebung eingesetzt, sind den jeweiligen Bedingungen entsprechende Pflege-und Wartungsmaßnahmen vorzunehmen.
 

Hinweise zum erstmaligen Einsatz und den unterschiedlichen Betriebsarten:
Wenn Sie Ihren Entfeuchter zum ersten Mal verwenden, stellen Sie den Steuerungs-Drehschalter im Uhrzeigersinnganz nach rechts auf Permanentbetrieb. Lassen Sie das Gerät eine Weile in dieser Betriebsart arbeiten. Zu Beginn nimmt der Entfeuchter große Feuchtigkeitsmengen auf und fährt so lange damit fort, bis sich die relative Feuchte verringert hat. Danach nimmt das Gerät weniger Feuchtigkeit auf. Dies bedeutet jedoch nicht, dass der Entfeuchter nicht korrekt arbeitet, sondern nur, dass die Feuchtigkeit in der Luft geringer geworden ist.

Sobald Sie das angenehme Gefühl der trockeneren Luft spüren und der unangenehme Geruch der Feuchtigkeit verflogen ist, können Sie das Gerät nun in zwei unterschiedlichen Betriebsarten einsetzen, per Hygrostatsteuerung oder im Permanentbetrieb:

Mit der stufenlosen Hygrostatsteuerung können Sie den Steuerungs-Drehschalter jetzt je nach persönlichem Bedarf auf eine Position zwischen Aus und Permanent-Betrieb einstellen. Zur automatischen Aufrechterhaltung der aktuellen Raumluftfeuchte drehen Sie den Steuerungs-Drehschalter langsam nach links und lassen ihn unmittelbar an der Position stehen, bei welcher sich der Kompressor abschaltet. Das eingebaute Hygrostat speichert die gewünschte relative Raumluftfeuchte und schaltet das Gerät bei Über-/Unterschreiten dieses Wertes automatisch ein bzw. aus, um den vorgegebenen Feuchtigkeitsgrad wirkungsvoll aufrecht zu halten.

Im Permanentbetrieb entfeuchtet das Gerät die Luft kontinuierlich, unabhängig vom Feuchtegehalt in der Luft. Für diese Betriebsart lassen Sie den Steuerungs-Drehschalter unverändert bis zum Anschlag ganz nach rechts gedreht auf Permanentbetrieb eingestellt.

Hinweise zur Entfeuchtungsleistung
Die Entfeuchtungsleistung ist ausschließlich abhängig von der räumlichen Beschaffenheit, der Raumtemperatur sowie der relativen Luftfeuchtigkeit. Die maximale Entfeuchtungsleistung erreichen Sie bei vollständig geöffneter Luftleitklappe. Je höher die Raumtemperatur und die relative Luftfeuchtigkeit, desto größer ist die Entfeuchtungsleistung. Für den Einsatz in Wohnräumen genügt eine relative Luftfeuchtigkeit von ca. 50 bis 60 %, während diese in Lägern, Archiven etc. 50 % nicht überschreiten sollte.

Heißgas-Abtauautomatik
Bei Luftentfeuchtern mit einer Heißgas-Abtauautomatik ist die Entfeuchtungsleistung, bei gleicher Kompressorleistung (gleiche kW Kapazität), im Temperaturbereich von 5-15 °C bis zu 30 % höher, als bei Luftentfeuchtern mit einer elektronischen Abtauautomatik.
Das bedeutet, dass der TTK 100 S auch in unbeheizten Räumen wie Keller oder Garagen, in denen die Raumtemperatur unter 15 °C liegt, eine effektive Entfeuchtungsleistung ermöglicht. Denn durch diese Heißgas-Abtauautomatik wird die an den Verdampferlamellen kondensierende Luftfeuchtigkeit automatisch abgetaut, bevor das Gerät mit Reif oder Eis überzogen wird und somit dessen Funktion beeinträchtigt wird. Bei Bedarf schaltet der Luftentfeuchter den Abtauzyklus selbsttätig ein. Dabei wird der Entfeuchtungsbetrieb kurzzeitig unterbrochen.
Zum Trotec Luftentfeuchter Angebot

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden