Richtig bewerten, Konfliktlösungen

Aufrufe 3 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Die richtige, das bedeutet, die ebenso korrekte, wahre wie faire, Bewertung eines Verkäufers ist grundlegend wichtig für die Erfolge seiner weiteren Verkäufe.
Als Käufer sollte man diesen Fakt immer beachten. Wenn ich einem Verkäufer eine schlechte Bewertung gebe, dann bleibt ihm diese erhalten und ist für jeden weiteren Käufer, der sich die Mühe macht, die positiven und negativen Bewertungen einzusehen, sichtbar.

Wenn Sie als Käufer eine Bewertung verfassen, stehen Ihnen, neben der Möglichkeit, bis zu 5 Sterne bei einer optimalen Transaktion für verschiedene Kategorien zu vergeben, auf ebay nur eine gewisse Zeichenanzahl für Texte zur Verfügung. Überlegen Sie im Vorfeld, was besonders gut bei einer Transaktion funktioniert hat.
War die Ware sicher verpackt? War der Versand nach Zahlungseingang schnell? War der Verkäufer freundlich? Wie ist der Zustand der erworbenen Ware? Dies und mehr kann man bei der Bewertung eines Verkäufers beachten.
Wenn Sie die Lieferzeit einer Ware bewerten, dann vergleichen Sie bitte im Vorfeld, wann Sie die Ware bezahlt haben mit der Angabe des Verkäufers, wann dieser den Geldbetrag erhalten hat.
Vergleichen Sie weiter, wann der Verkäufer, nach Zahlungseingang, die Ware an Sie versendet hat.
Sollte dies innerhalb des von ebay vorgegebenen Zeitraumes geschehen sein, hat der Verkäufer alles richtig gemacht. Selbst wenn die Ware bei Ihnen nicht angekommen ist, hat die Post wahrscheinlich Schuld und nicht der Verkäufer. Wenn Sie genau wissen wollen, wann eine Sendung verschickt wurde und wo diese sich befindet, müssen Sie im Vorfeld mit dem Verkäufer eine andere Versandart ausmachen.
Dann müssen Sie als Käufer eben extra Geld investieren, damit Sie einen Sendungscode erhalten, mit dem Sie den Aufenthalt Ihrer Bestellung nachverfolgen können.

Sollten Sie, lieber Käufer, einmal unzufrieden mit einer Transaktion sein, wägen Sie, bitte objektiv, ab, was gut und was schlecht gelaufen ist. Es gibt nicht nur die Option, einen Verkäufer gut oder schlecht zu bewerten. Manchmal ist es fairer, sofern es auch gute Aspekte während einer Transaktion gegeben hat, eine neutrale Bewertung zu vergeben.

Als Verkäufer hat man weniger Möglichkeiten, eine Bewertung zu verfassen, denn er kann einen Käufer ausschließlich positiv bewerten, egal ob dieser bezahlt hat, sich korrekt verhielt oder nicht.
Für die Käufer hat das den Vorteil, dass sie nicht zu Unrecht schlecht bewertet werden, bspw. aus Rache. 
Für den Verkäufer hat das den Nachteil, dass ein Käufer, der zu spät oder gar nicht zahlt oder unhöflich oder gar beleidigend ist, maximal keine Bewertung erhalten kann. In manchen Fällen kann diese Einschränkung für den Verkäufer sehr ärgerlich sein.

Sofern eine Ware nicht den Vorstellungen eines Käufers entspricht, ist es sehr sinnvoll, vor einer negativen Bewertung Kontakt per ebay Nachrichtensystem mit dem Verkäufer aufzunehmen und mit ihm über die Problematik zu reden. Kontaktieren Sie den Verkäufer bitte ausschließlich über das ebay-Nachrichtensystem, damit ebay, sollte es zu einer Fall-Überprüfung kommen, den gesamten Kontakt einsehen kann.
Ein Fall wird dann eröffnet, wenn eine Ware beispielsweise defekt oder nicht angekommen ist.
Dasselbe gilt für den Verkäufer. Es ist für beide Seiten vorteilhaft, transparent für den ebay-Kundenservice zu sein und nur innerhalb des ebay Nachrichtensystems miteinander zu kommunizieren. 

Bitte beziehen Sie sich, lieber Käufer, in einem Gespräch mit dem Verkäufer auf Fakten, auch, wenn Sie mit der Ware unzufrieden sind und deswegen verärgert. Schmücken Sie nichts aus, übertreiben Sie nicht, versuchen Sie die Situation und die Begutachtung der Ware aus den Augen eines neutralen Beobachters zu sehen.
Wenn Sie, lieber Käufer, mit dem Verkäufer Kontakt aufnehmen,  bevor Sie bewerten, wirkt das auf beiden Seiten, sofern freundlich und höflich formuliert, im ersten Moment deeskalierend. Es gibt Verkäufer, die in solchen Fällen sehr dankbar sind und dem Käufer entgegen kommen.
Allerdings sollte diese Methode nicht missbraucht werden.
Auch Verkäufer sind nur Menschen und wenn sie viele schlechte Erfahrungen mit korrupten Käufern sammeln, wird sich das erworbene Misstrauen, über kurz oder lang, möglicherweise auch auf andere Transaktionen ausweiten, so dass die Menschen, die nach Ihnen kommen, vielleicht schlechter behandelt werden, als es nötig gewesen wäre. 
Es ist wichtig, dass sich Käufer und Verkäufer gegenseitig respektieren und sich gegenseitig die entsprechende Wertschätzung entgegen bringen, die sie verdienen. 
Denken Sie auch daran, dass die Drohung mit einer schlechten Bewertung laut ebay-Grundsatz verboten ist!

Manchmal geht im Verlauf eines Kaufes etwas schief. In diesen Fällen sollte man sich, als Käufer, wie als Verkäufer, fragen, woran das gelegen haben könnte und gemeinsam über eine Lösung nachdenken.
Sollte eine Seite daraufhin Probleme bereiten, indem sie beispielsweise nicht auf Kompromisse eingehen möchte oder ausfallend wird, kann man, als Käufer, über eine schlechte Bewertung nachdenken. Oder aber man wendet sich, als Verkäufer, an den ebay Kundenservice.
Käufer und Verkäufer sollten in einem höflichen, freundlichen Ton miteinander umgehen können- das gilt für beide Seiten gleichermaßen. In solchen Fällen wäre es gut, selbst wenn man einen schlechten Tag hat, in sich zu gehen, bevor man weiter miteinander kommuniziert, als Vorbeugung, damit eine Unterhaltung nicht unnötig entgleist. 
Manchmal ist es vorteilhaft, nicht sofort zu antworten, sondern eine gewisse Zeit (aber möglichst keine Tage), verstreichen zu lassen, um sich zu sammeln und zu überlegen, wie man optimal auf die aktuelle Situation reagiert. Versuchen Sie sich, in Ihr Gegenüber hinein zu versetzen. Das funktioniert auf beiden Seiten.

Selbstverständlich gibt es leider auch immer Menschen, die wollen von vorn herein weder freundlich, noch höflich sein. Manche antworten nicht auf Nachrichten, andere werden ausfallend oder gar hämisch. In solchen schwierigen Fällen wäre es gut, die jeweilige Person dem  ebay-Kundenservice zu melden.
Denn ein solches Verhalten, muss sich niemand bieten lassen- egal, ob Sie Verkäufer oder Käufer sind.
Sie selbst haben es dann in der Hand, ob solch eine unangenehme Person, weiter auf einem Portal wie ebay geduldet wird, oder nicht. Wenn Sie selbst mit jemanden sehr schlechte Erfahrungen machen und Sie werden beschimpft und fühlen sich davon massiv verletzt, scheuen Sie nicht, notfalls auch Strafanzeige zu erstatten. Das klingt im ersten Moment vielleicht hart, aber niemand hat das Recht, Sie zu beleidigen.
Siehe auch (http:): //dejure.org/gesetze/StGB/185.html und //de.wikipedia.org/wiki/Beleidigung_(Deutschland)
Es kommt darauf an, was jemand sagt und wie er es tut. Wenn Sie unsicher sind, ob Sie tatsächlich beleidigt wurden, fragen Sie bei der Person, von der Sie sich beleidigt fühlen, noch einmal nach.
Versuchen Sie dabei nicht ausfallend zu werden oder gar zurück zu beleidigen.
Seien Sie ein Vorbild, machen Sie es moralisch korrekt.
Sollte Sie diese Person weiterhin beleidigen, kann es nicht schaden, sich zu erkunden, in wie fern die Beleidigung als solche juristisch anerkannt wird. Denken Sie daran, es kann immer sein (muss nicht, aber kann), dass die Person, die Sie beleidigt hat, ihr Verhalten bei anderen Personen vielleicht weiter fortsetzt.
Wenn die Betroffenen anhaltend schweigen und es mit sich machen lassen und eine Person sich dann zur Wehr setzt, hat die Person, die sich zur Wehr setzt, weniger Chancen, ernst genommen zu werden, als wenn sich im Vorfeld schon jemand anderes gemeldet hat.
Bedenken Sie jedoch stets, dass Sie eine Verantwortung sich selbst und Ihren Mitmenschen gegenüber haben und dass Sie nicht leichtfertig mit dieser Verantwortung umgehen sollten.


Jedem Käufer rate ich- wenn Sie einen Artikel erwerben möchten, achten sie darauf,
- dass der Verkäufer Paypal anbietet
- dass der Verkäufer bei teuren Produkten Rücknahmen akzeptiert
- dass der Verkäufer, sofern es sich nicht um eine Privatperson handelt, eine Garantie gibt (und erkundigen Sie sich, wie lang diese gültig ist)
- welche negativen Kommentare von Käufern nützlich sind und welche nicht (urteilen Sie objektiv, ob bspw. eine verspätete Lieferung einen negativen Kommentar wert ist oder ob es ein "neutral" auch getan hätte oder ob möglicherweise die Post schlichtweg getrödelt hat)
- dass der Verkäufer einen versicherten Versand (mit Aufpreis) anbietet- falls nicht, fragen Sie, lieber Käufer, besser per ebay-Nachrichtensystem nach und das möglichst vor dem Kauf, spätestens jedoch vor der Bezahlung des erworbenen Artikels

Der Verkäufer hat, im Gegensatz zu Ihnen, lieber Käufer, nicht die Wahl, von wem er sich bezahlen lassen möchte.
Sie als Käufer haben ihm also zumindest dahingehend etwas voraus. Sie können sich aussuchen, bei wem Sie kaufen und bei wem nicht.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden