Restposten/Sonderposten was sie darüber wissen sollten

Aufrufe 18 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Ich bin seit ca. 7 Jahren bei ebay und beschäftige mich seit einiger Zeit mit Restposten/Sonderposten sowohl als Käufer als auch als Verkäufer. Hier nun eine Tips und Anregungen und vor allem die Problematik wenn man eigendlich "die Katze im Sack" kauft

 

Was sind eigendlich Restposten / Sonderposten

  • eine Firma mach Konkurs , Lagerbestände werden als Posten verkauft
  • eine Firma braucht Platz für die neue Ware  alte Ware muss raus
  • Zubehör für ältere nicht aktuelle Modelle (Elektronik-, Handy-, PC- Bereich)
  • B- und C-Ware (Ware mit kleineren Mängeln die nicht als A-Ware verkauft werden darf)
  • Rückläufer (stellenweise mit kleineren Defekten aber noch funktional)
  • Transportschäden (leichte äusserliche Defekte die die Funktionalität nicht beeinträchtigen)

Wenn ich Lotto spiele weiss ich, wenn ich nichts gewinne ist mein Einsatz weg, ich gehe dieses Risiko bewusst mit der Abgabe eines Lottoscheines ein.Wenn ich nun die Gewinnchancen sehe, dürfte ich kein Lotto spielen, aber Millionen tun es.

Restposten/Sonderposten bei ebay, das ist nichts anderes. Es ist ein kalkulierbares Risiko und wenn ich mir die Auktionsbeschreibung genau durchlese muss ich für mich selbst entscheiden ob ich diese Risiko gewillt bin einzugehen oder nicht. Wenn ich mich dann an die genaue Artikelbeschreibung halte und meine Erwartungen nicht unrealistisch hoch ansetze kann mir eigendlich nichts passieren.

hier nun meine erste Erfahrung mit Restposten aus dem Handybereich

es ist schon einige Jahre her da kaufte ich bei einem Ebayhändler ein Restpostenpaket mit ca. 250 Teilen aus dem Bereich Handy/Handyzubehör Preis damals 39 Euro. Versand 15 Euro. Um Versandkosten zu sparen kaufte ich gleich 2 Kisten also ich zahlte 39 x 2  + 15 =  93 Euro.  Ich war heiss ohne Ende jetzt kommen da kistenvoll Handys und Zubehörteile geil die verkauf ich dann für viel mehr Geld weiter. Hier muss ich erwähnen dass ich zu diesem Zeitpunkt keinerlei Ahnung hatte von Handys und allem was drum herum angeboten wird, bis dahin hatte mich das eigendlich noch nich so richtig interessiert.

Dann kamen die Kisten, hmm  nee es kam nur ein Paket lt. Verkäufer hatte er die Sachen zusammengepackt um mir Porto zu erlassen. Dann öffnete ich das Paket und war entsetzt,  Handys  NULL,  Taschen ohnen Ende und Akkus und Kabel und Stecker , was ist denn nun los??????? Es war zwar alles Neuware wie angepriesen aber ich konnte einiges nicht zuordnen und bei den Handytaschen, Manno Taschen von Geräten die es seit Jahren nicht mehr gibt. Akkus super sind nich so billig, aber auch die von Geräten aus der Steinzeit. Ich war SAUER und suchte gleich den Kontakt mit dem Verkäufer da ich mir veräppelt vor kam. Nach einem ca. 2 Stündigen Telefonat und einem sehr informativen Gespräch war ich dann um einiges schlauer. Nun war ich gespannt ob das was mir der Händler sagte auch gestimmt hat.  Ich nahm bei meinem nächsten Flomarkt die Sachen komplett mit, der Tip mit Handytaschen auspacken und lose im Karton anbieten, mal sehen ob das klappt.

Eine Handytasche dient zum Schutz des Handys bei Sturz und Feuchtigkeit. Diesen Satz als Argument wenn mich jemand fragte haben sie auch eine Handytasche für mein Nokia....... es klappte. Im Laden kosten die original Handytaschen zwischen 10 und 20 euro, hier auf dem flohmarkt bei händlern 7 euro, und bei mir bekommen sie die handytasche für 3 euro und wenn sie 2 nehmen zahlen sie nur 5 euro. Es ist doch egal was auf einer Handytasche draufsteht wenn das Handy reinpasst und funktional nicht beeinträchtigt ist, schauen sie halt in meinem Sortiment es ist bestimmt was dabei was passt.

ca. 30 Handytaschen habe ich bei meinem ersten Flohmarktverkauf so an den Mann gebracht und nur für die 30 Taschen allein über 50 Euro bekommen. Dann hatte ich noch eine kiste mit diversen Akkus für wirklich ältere Geräte dabei. Bei den ersten paar Märkten weckten die kaum Interesse aber dann war da ein Geschäftsmann der mich dann speziell nach einem Modell dem Siemens S10 fragte und ich wusste ja da habe ich so einige dabei. Er hatte in seinen Firmenfahrzeugen speziell für dieses Gerät Festeinbauvorrichtungen zum Freisprechen, und die Leistung der Akkus war bei fast allen Geräten nur noch minimal. Nun fragte er was ich denn für einen dieser Akkus haben will. Ich hatte keinen Plan und sagte einfach mal  10 euro das Stück. Er fragte wenn er 5 nimmt ob er die dann für 40 haben kann. Logisch sagte ich und er erklärte mir dann dass er sich in einem Handyladen informiert hat, was er dort für einen Akku zahlen müsse. 69 Euro pro stück!!!! und warten da die akkus bestellt werden müssen.

Nun denn nach ca. einem halben Jahr musste ich feststellen, dass ich mittlerweile einiges aus meinen 2 Restpostenkisten verkauft hatte und bis dahin insgesamt ca. 500 euro eingenommen hatte. Ich hatte noch ca. 250 Teile über und insgesamt habe ich aus meinem Verkauf beim Wiederverkauf ca. 400% Gewinn gemacht. Denken  wir nochmal zurück als ich das Paket geöffnet hatte war ich mehr als endtäuscht und ich war anfangs  richtig sauer. Mein Problem war ich hatte damals keine Ahnung von dem ganzen und war auch bei meinen Vorstellungen was den Kisteninhalt betrifft unrealistisch.

Dies war jetzt ein Beispiel aus dem Bereich Handy/ Handyzubehör an dem man sehen kann, dass man wenn man sich mit der Sache ein wenig befasst immer Möglichkeiten da sind hier bei Ebay mit Kaufen und Weiterverkaufen ein paar zusätzliche Euros zu verdienen. Man kann dies auch bedingt auf andere Bereiche ausdehnen PC, Multimedia, Elektronik was halt wichtig ist man sollte sich schlau machen was andere Anbieter hier bei Ebay so machen, vergleichen und dann mit etwas Geschick sein Angebot einstellen. Auch bei Einstellen von Angeboten gibt es so einige nützliche Tips und Tricks sein Angebot attraktiver zu gestalten um gewinnbringend zu verkaufen.

so hier noch ein kleiner Tip.

Sie stellen ein Angebot ab 1 Euro ein, hier müssen sie für das Einstellen keine Ebaygebühren bezahlen. Wenn der Artikel nun verkauft wird haben sie 95 cent (abzgl. der Ebay Verkaufsprofision) durch den Verkauf reinbekommen.

Nun stellen sie den Artikel aber für 1,99 Euro ein, sie zahlen nun zwar minimal für das einstellen aber glauben sie mir der Artikel verkauft sich genauso als würden sie ihn für 1 Euro anbieten. Im Endeffekt haben sie jedoch ca. 70 cent mehr am Verkauf verdient. Rechnen sie sich mal aus wenn sie 100 Artikel verkauft haben was das für ein Unterschied ist. Dies sind so einige  Kleinigkeiten die ausmachen bei ebay mit Erfolg zu verkaufen aber es gibt noch viel mehr Sachen, die wenn man sie berücksichtigt den das Ergebnis um einiges verbessern.

Ich hoffe jeder der das gelesen hat hat nun einen kleinen Einblick in die Problematik Restposten/Sonderposten und kann einiges an Info für sich aus meinen Ausführungen ziehen.

Es ist immer schöne wenn leute die meinen Beitrag lesen und einige wertvolle Infos daraus ziehen konnten diesen dann unten auch bewerten würden. so wird auch ein klein wenig die Mühe belohnt die man sich beim verfassen macht.

danke

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden