Resident Evil 4 für GameCube

Aufrufe 15 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Da ich vor einigen Tagen die US Version von RESI IV erhalten habe und seitdem als Survival - Horror Fan mehr als begeistert von diesem Spiel bin,
konnte ich nicht anders, als hier eine Bewertung über Capcoms Meisterwerk zu hinterlassen.
Obwohl ich die "Silent Hill" Serie wegen ihres suptilen Horrors eigentlich bevorzuge, hat RESI IV nunmehr meinem Lieblingsspiel "Silent Hill 2" den Rang abgelaufen.

Für alle, die es interessiert:
Die US Version läuft zumindest auf meinem PAL GC mit Freeloader V 1.03 b ohne Probleme!
Außerdem bezweifle ich, dass die europäische PAL Version ungeschnitten in die Läden kommt (wenn nicht sogar eine Indizierung droht!),
so dass jeder eingefleischte RESI Fan sich schnell die ungeschnittene USA Fassung sichern sollte.

Ich nenne das Spiel aus dem Grund ein Meisterwerk, da es meiner Meinung nach alle bislang veröffentlichten Spiele des Survival Horrors
(eigentlich alle Spiele ...) in den Schatten stellt, denn in allen wichtigen Punkte, die ein gutes Spiel ausmachen (Grafik, Steuerung, Story, Sound und Spielumfang)
hat Capcom das meiner Meinung nach Beste herausgeholt.
Nun zu den Punkten im einzelnen:

Zur Grafik:
Jeder, der vielleicht damals zu C64er Zeiten zum ersten Mal "Defender Of The Crown" gespielt hat
und den die zum damaligen Zeitpunkt unglaubliche Grafik umgehauen hat, wird bei RESI IV ein Dejavu erleben.
Bei RESI IV wird man ab der ersten Sekunde Spielzeit erstaunt sein, zu welchen grafischen Glanzleistungen der kleine (Brot)Kasten in Wirklichkeit in der Lage ist.
Noch nie habe ich auf dem GC (und im übrigen auch auf der Xbox ... von der PS2 ganz zu schweigen) so detaillierte Landschaften und Charaktermodelle genießen können.
Die Anamationen und Grafiken sind flüssig und fast schon photorealistisch.
Wer allerdings ein Farbenmeer wie bei Zelda & Co. erwartet, wird hier entäuscht werden.
Ähnlich wie bei der Silent Hill Serie ist das Spiel genretypisch eher in dunklen grau/braun Tönen gehalten, was jedoch der düsteren Atmosphäre zugute kommt.
Im übrigen ist die Ingamegrafik so gut, dass man keinen Unterschied mehr zu den (zahlreichen) Zwischensequenzen sieht.

Zum Sound:
Der Sound ist ebenso bombastisch, wie die Grafik.
So unterstützt RESI IV neben Mono/Stereo auch Dolby Surround Pro Logic... wer noch keine Anlage hat, sollte sich spätestens jetzt eine zulegen!
Die Synchronisation ist nahezu hollywoodreif. Besonders der gruselig gegrunzte Spanischmix der gegnerischen Dorfeinwohner verursacht Gänsehaut pur ...
auch die übrige Soundkulisse ist erste Sahne.

Zum/Zur Gameplay/Steuerung:
Erfreulich ist, dass Capcom in RESI IV im Vergleich zu den Vorgängern erfrischend neue Ideen umgesetzt hat.
So ist der Kampfstil von Leon komplett überarbeitet worden.
Die Devise heißt jetzt "Selberzielen", wobei man mit einem Laserpointer alle möglichen Bereiche des Gegners anvisieren kann,
was bei erfolgreichem Angriff auch zu den verschiedensten Reaktionen des Gegners führt.
Zusätzlich kann man durch Betätigen der A - Taste im richtigen Moment, weitere Handlungen durchführen,
die es Leon beispielsweise ermöglichen, seine Gegner situationsbedingt mittels Tritt, Schlag ins Jenseits zu befördern.
Auch die schnelle Flucht aus brenzligen Situationen ist auf diese Weise möglich.

Die Story:
Oft wird bei RESI IV kritisiert, dass die bei der Reihe allseits beliebten Zombies nun nicht mehr vorkommen... nun aber mal ehrlich:
Wenn man sich in über 4 Resiteilen durch Horden von Zombies geschossen hat, reicht es dann auch irgendwann einmal und es muss mal etwas anderes her.
Was letztlich die Schaffer von Silent Hill spätestens seit "The Room" verschlafen haben, wurde hier konsequent umgesetzt:
Der Spieler kann endlich auf ein fortgeschrittenes Gameplay zugreifen und ES GIBT VOR ALLEM MAL WAS NEUES ZU ERZÄHLEN!
Die Story ist meinem Geschmack nach 1A und setzt sich diesmal von dem B - Movie Charakter der vorherigen Teile ab.
Auch für den Nostalgiker ist gesorgt: Altbewährte Stilelemente der RESI Reihe wurden natürlich beibehalten und auch einen Bezug zur Vorgeschichte wurde hergestellt.

Der Spielumfang:
Endlich mal wieder ein Spiel, dass nicht schon nach 6 Stunden vorüber ist (wie beispielsweise bei Obscure) ich spiele nun schon über 15 Stunden und bin noch bei CD1 !!!!
Durch die eingebauten Gimmicks (wie den Waffenhändler, bei dem man mit "erwirtschafteten" Geld neue Waffen kaufe kann) erhöht sich auch der Motivationsfaktor,
RESI IV nochmals durchzuspielen.

Mein Fazit
Als Fazit läßt sich sagen: RESI IV ist ein Meisterwerk, das nahezu alle bisher erschienenen Games in den Schatten stellt.
Ich hoffe allerdings, dass hier in Deutschland keine Kürzung des Spiels (oder gar Indizierung) vorgenommen wird.
So ist zu bedenken, dass die Hauptgegner nunmehr keine Zombies mehr sind, sondern -wenn auch keine Menschen im engeren Sinne- zumindest Menschenähnliche.
Da RESI IV auch im Vergleich zu den vorigen Teilen SEHR grausam ist, habe ich so meine Bedenken. Zumindest gehört das Spiel nur in die Hände von Erwachsenen.
Ich hoffe, dass Euch diese (vielleicht etwas lange) Rezension auf den Geschmack gebracht hat.
Es lohnt sich auf jeden Fall, schon jetzt die US Version zu ergattern...

PS: Ihr JA-Klick wäre vielleicht eine kleine Anerkennung für mich.
Dankeschön.                                                                              
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden