Repro Comtoise/Morbier/Morez Uhren,Mariagen+Fälschungen

Aufrufe 86 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Das Angebot an Comtoise Uhren bei eBay ist riesig, jedoch ist nicht alles original antik, was als antik angeboten wird.

Comtoise-Reprouhren, d.h. Uhren, die nach 1972 gefertigt wurden, werden als antike Uhren angeboten.

In zahlreichen Standesämtern werden Comtoise-Ehen ( Mariagen ) am Fliessband gestiftet, indem Uhren aus alten Teilen verschiedener Comtoise Uhren zusammengebaut werden, oder aber antike Comtoise Uhrwerke mit neuen Teilen, d.h. insbesondere Zierblechen und Pendeln sowie neuen oder restaurierten Zifferblättern ausgestattet werden.

Da die Comtoise Uhren des 18. Jahrhunderts und frühen 19. Jahrhunderts mit Gusszierteilen, allgemein als Hahnenuhren bezeichnet, wesentlich höhere Preise erzielen als Uhren mit geprägten Zierblechen, werden schon seit Jahrzehnten bei den Uhren des frühen 19. Jahrhunderts mit Vorliebe die geprägten Zierbleche durch alte und neue Gusszierteile ersetzt.

Seit Beginn der siebziger Jahre des 20. Jahrhunderts wurden sicherlich weit mehr als 100.000 Comtoise Reprouhren in den Niederlanden, Korea, Frankreich und Deutschland hergestellt.

Wenn in den Beschreibungen immer angeführt würde, welches die Neuteile sind, dann wäre alles o.k., denn jeder Kunde könnte entscheiden, ob er mit einer Mariage einverstanden ist. In der Regel werden aber alle diese Veränderungen in den Beschreibungen verschwiegen, denn eine original aussehende Uhr bringt nun mal einen höheren Preis.

Egal ob antike Comtoise Uhr, antike Uhr, Gemälde, Ikone, Mobiliar oder eine sonstige Antiquität, wenn bei Ihrer Entscheidung zum Erwerb einer solchen Antiquität auch nur einer von vielen Gründen der Gedanke der Geldanlage sein sollte, dann sollten Sie ausschliesslich Antiquitäten kaufen, die original aus der Zeit sind. Lassen Sie sich keinesfalls durch vollmundige Beschreibungen beeindrucken, die Ihnen museale, sammelwürdige, einzigartige nie mehr wieder kommende, in der Literatur nicht erwähnte, vor einigen Jahren im Antiquitätenhandel erworben, von einem Fachmann restaurierte, seit Generationen in Familienbesitz befindliche usw. Spitzenstücke vorgaukeln. Wenn Sie oder Ihre Erben die Antiquität einmal mit Gewinn verkaufen wollen bzw. das eingesetzte Kapital zurückerhalten wollen, dann wird Ihnen nur Qualität das Geld zurückbringen.

Haben Sie aber gutgläubig einmal eine Antiquität erworben, welche sich dann später als 'Schätzchen' herausstellte, weil das gute Stück doch nicht original aus der Zeit, sondern mit Neuteilen versehen, vielleicht sogar eine Reproduktion war, so machen Sie sich selbst des Betrugs schuldig, wenn Sie dieses Stück als Antiquität weiterverkaufen.

Wenn Sie also auf Qualität Wert legen, so müssen Sie auch persönlich dafür Sorge tragen, dass Qualität erworben wird.

Niemand schützt Sie vor Betrügern. Auch die immer wieder vertretene Aufforderung, eBay diese Betrüger zu melden, schützt Sie nicht vor diesen Betrügern, denn eBay stellt nur die Verkaufsplattform zur Verfügung.

Für Sie als Käufer von Comtoise Uhren verbleiben somit zum Schutz vor Mariagen, Reproduktionen und Fälschungen nur zwei Möglichkeiten.

1) Sie sind selbst Experte und können selbst beurteilen, ob die Antiquität original aus der Zeit ist.

In diesem Fall ist für Sie die Warenbeschreibung des Verkäufers zweitrangig. Sie erkennen, um was es sich handelt, und Sie als Experte haben durchaus die Chance, nun bei Ebay eine echte Antiquität zu einem 'Schnäppchenpreis' zu erwerben, unter der Voraussetzung, dass andere Käufer nicht das erkennen, was Sie erkannt haben.

2) Sie sind leider kein Experte sondern Laie und in diesem Fall sollten Sie nur solche Antiquitäten erwerben, bei denen Sie vom Verkäufer eine schriftliche Zusicherung der Eigenschaft 'original aus der Zeit' erhalten. Es spielt keine Rolle, ob die Zusicherung durch eine Privatperson oder durch einen gewerblichen Händler getätigt wird. Die Zusicherung ist natürlich im Rahmen einer Verjährungsfrist justiziabel, falls sich in dieser Zeitspanne herausstellt, dass sie falsch war. Papier ist bekanntlich geduldig, und die Zusicherung der Eigenschaft bleibt solang gültig, bis jemand schlüssig und nachvollziehbar das Gegenteil beweist. Zögern Sie also nicht, einen weiteren anerkannten Experten um Rat zu fragen.

Wenn Sie bei einem Händler kaufen, so steht Ihnen laut Fernabsatzgesetz ein Widerrufsrecht zu, d.h. Sie können die Ware zurückgeben ohne Angabe von Gründen. Prüfen Sie in Ruhe die Ware. Untersuchen Sie Ihre erhaltene Comtoise Uhr gemeinsam mit anderen Uhrensammlern. Nehmen Sie evtl. auch professionelle Hilfe in Anspruch. Gehen Sie zu einem Experten und lassen Sie die Uhr untersuchen. Wenn Sie auch nur den geringsten Zweifel an der Echtheit der Comtoise Uhr haben, dann senden Sie sie dem Verkäufer zurück und verlangen Ihr Geld zurück. Da natürlich viele Händler nicht daran interessiert sind, ihre verbastelten Comtoise Uhren zurückzuerhalten, tarnen sie sich als Privatverkäufer, da sie als Privatverkäufer laut EU-Recht das Widerrufsrecht ausschliessen können.

Jede Comtoise Uhr, deren Originalzustand nachträglich verändert wurde, ist eine Mariage, wobei es keine Rolle spielt, wann diese Veränderung vorgenommen wurde - nach 1 Woche, nach 10 oder nach 100 Jahren.

Eine Repro Comtoise Uhr kann durchaus in Ausführung und Qualität einer echten antiken Comtoise Uhr ebenbürtig sein, lediglich der Zeitpunkt der Herstellung macht den Unterschied.

Wird eine Comtoise Mariage oder Reproduktion dem Käufer vorsätzlich verschwiegen, so macht sich der Verkäufer nach § 263 STGB des Betrugs schuldig, da eine Erschleichung von Gewinn unterstellt werden muss.. Aus der Mariage oder Reproduktion ist nun eine Fälschung geworden.

Weiss der Verkäufer allerdings nichts von der Mariage oder Reproduktion, so handelt er sicherlich grob fahrlässig, wenn er sie als echte Antiquitäten anbietet. Wenn Sie sich von einem Verkäufer betrogen fühlen und Anzeige erstatten, dann werden Sie nur Erfolg haben, wenn dem Verkäufer Vorsatz nachgewiesen werden kann. All dies ist beschwerlich, lästig, unangenehm, zeitaufwendig, kostet obendrein noch Geld mit möglicherweise ungewissem Ausgang. Sie wollen doch lediglich die Comtoise Mariage oder Reprouhr wieder loswerden und Ihr Geld zurückhaben.

DESHALB KANN ICH IHNEN NUR DEN DRINGENDEN EINEN RAT GEBEN:

LASSEN SIE SICH VOM VERKÄUFER SCHRIFTLICH BESTÄTIGEN, DASS DIE ANGEBOTENE COMTOISE UHR ORIGINAL AUS DER ZEIT IST BZW. WAS AN DER UHR VERÄNDERT WURDE UND ZWAR ZUSÄTZLICH UND UNABHÄNGIG DAVON, WAS IN DER eBAY-WARENBESCHREIBUNG STEHT.

LASSEN SIE SICH KEINESFALLS DURCH AUSSCHWEIFENDE ERKLÄRUNGEN VERUNSICHERN.

WENN SIE KEINE SCHRIFTLICHE BESTÄTIGUNG ERHALTEN, DANN LASSEN SIE DIE FINGER VON DIESER UHR.

DIESER GUTE RAT GILT AUCH FÜR ALLE ANDEREN ANTIQUITÄTEN.

Wenn Sie Uhr und schriftliche Bestätigung haben, dann sollten Sie auch Uhr und schriftliche Bestätigung überprüfen lassen.

Der Nachweis der Authentizität in Form eines Zertifikats, einer Expertise oder eines Gutachtens durch einen anerkannten, langjährig tätigen Experten ist nicht nur Ihr bester Schutz vor Mariagen und Reproduktionen, sondern auch gleichzeitig das beste Verkaufsargument bei spätererem Wiederverkauf.

In den Warenbeschreibungen verweisen zahlreiche Verkäufer immer wieder auf Abbildungen in der Literatur, um damit die Echtheit ihrer Comtoise Uhr zu belegen. vgl. Abb. XY im Buch von Gustav Schmitt 'Die Comtoise Uhr' oder vgl. Abb. XY im Buch von Siegfried Bergman 'Comtoise Uhren'.

Was in der Literatur abgebildet wird, wird leider unterschwellig als richtig angesehen, denn es ist doch abgebildet bzw. steht doch schwarz auf weiss geschrieben in einem Buch. Leider sind Autoren auch nur Menschen und fallen auf Mariagen und Reproduktionen herein. Dazu einige wenige Beispiele.

Folgende Abbildungen bei Schmitt ( 3.Auflage 1983 ) stellen für mich Mariagen dar: Seite 46, Abb. Tafel 4 - Seite 85, Abb.46 - Seite 138, Abb. Tafel 16 - Seite 139, Abb.61 - Seite 248, Abb.240 - Das Prachtpendel mit Jäger-Automat auf Seite 484, Abb.430 ist für mich ein Reproteil.

Folgende Abbildungen bei Bergmann ( 1.Auflage 2005 ) stellen für mich Mariagen dar: Seite 60, Abb.36 - Seite 98, Abb. 67 - Seite 434, Abb. 390.1 . Reproteile werden auf Seite 365, Abb.359 und auf Seite 443, Abb. 396 und 396.1 gezeigt.

Die Comtoise Uhr mit Glockenschläger auf Seite 418, Abb. 386 ist weder eine Mariage noch eine Reproduktion, sondern stellt meiner Meinung nach das Paradebeispiel einer Verfälschung dar, was wiederum eine besondere Form der Fälschung ist.

Bei einer Verfälschung wird etwas geschaffen, was es im Original gar nicht gegeben hat. Würde diese Verfälschung mit entsprechender schriftlicher Zusicherung zum Kauf als original antike Uhr angeboten, so würde dies nach meiner Meinung den Tatbestand des Betrugs erfülen, ohne dass zusätzlich noch eine Gewinnerzielungsabsicht nachgewiesen werden müsste.

Abbildungen von Mariagen, Reproduktionen und Fälschungen haben in der Literatur nichts zu suchen, es sei denn, sie sind als solche gekennzeichnet.

Viele Anbieter von Comtoise Uhren bei eBay versuchen sich als Privatpersonen zu tarnen, um damit die nach EU-Recht mögliche Garantie und Gewährleistung auszuschliessen und sie scheinen zu glauben,  dass Sie mit diesem Hinweis auf das EU-Recht gleichzeitig in jedem Fall auch das Widerrufsrecht ausschließen. DIES IST EIN GROSSER IRRTUM. Im deutschen Recht herrscht Erfüllungspflicht, was bedeutet, dass auch das geliefert werden muss, was angeboten wurde. Garantie und Gewährleistung beziehen sich nur auf die Funktion des Kaufgegenstandes, nicht aber auf den Wahrheitsgehalt seiner Warenbeschreibung.

Die Comtoise Uhr wird in eine Antiquitäten-Katgegorie ( Wanduhren bis 1920, Präzisionsuhren bis 1920, Antike Uhren vor 1950 usw. ) eingestellt, in welche sie eigentlich nicht gehört, und durch die geschickte Verknüpfung der Warenbeschreibung mit dem neuen EU-Recht, welche Privatpersonen von der Garantieleistung für die angebotene Ware entbindet, mit dem gleichzeitigen Hinweis auf Gebrauchtware ( ob die Uhr 100 Jahre oder nur ein Jahr alt ist, in beiden Fällen handelt es sich um Gebrauchtware ), erweckt bei den potentiellen Käufern den Eindruck, dass es sich um eine antike Uhr handelt, obwohl die wichtigsten Teile dieser Uhr, die den Kunden zum Kauf dieser Uhr veranlassen, funkelnagelneu sind. Durch geschickte Umschreibung bzw. durch Aussparen des wahren Sachverhalts wird der Eindruck erweckt, dass es sich bei dem Angebot um eine Antiquität handelt.

Lassen Sie sich nicht dadurch beindrucken, dass der Verkäufer behauptet, als Privatperson zu handeln. Zahlreiche Verkäufer von Comtoise Uhren bei eBay, die sich als Privatpersonen ausgeben, sind anhand ihrer getätigten Verkäufe bzw. Bewertungen als gewerbliche Verkäufer einzustufen. Hat der Verkäufer zum Beispiel Comtoise Uhren eingekauft, um sie wieder zu verkaufen, so kann sofort eine Gewinnerzielungsabsicht unterstellt werden, die dann natürlich auch sofort entsprechende Rechte des Käufers generiert. Einen Verkäufer mit mehreren hundert Verkäufen/Bewertungen von Uhren/Antiquitäten können Sie allein wegen der Vielzahl seiner getätigten Verkäufe sofort als gewerblichen Händler einstufen.

Die Finanzbehörden durchforsten auch die eBay Angebote nach solchen Verkäufern und wenn sie solchen Privatverkäufern dann möglicherweise noch die 'Gewerblichkeit' bescheinigen, dann müssen nicht nur die Gewinne versteuert werden, sondern die getätigten Umsätze unterliegen auch der Umsatzsteuer. Umsatzsteuernachzahlungen für mehrere Jahre können teuer werden!

Ein gewerblicher Händler, der seine aus den eBay Verkäufen erzielten Gewinne ordnungsgemäss versteuert, sich aber als Privatverkäufer tarnt, verstösst darüberhinaus ganz eindeutig gegen das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb.

SCHAUEN SIE SICH ALSO DIESBEZÜGLICH DIE BEWERTUNGEN GENAU AN, UND BEI PROBLEMEN SOLLTEN SIE NICHT ZÖGERN, AUF DIE RECHTSLAGE AUFMERKSAM ZU MACHEN. Weigert sich der Verkäufer aber, die Uhr zurückzunehmen und Ihnen den Kaufpreis zu erstatten, so bleibt Ihnen nur der Rechtsweg. Wenn Sie sich dazu allerdings entschliessen, dann sollten Sie dies AUF KEINEN FALL OHNE EIN GUTACHTEN EINES SACHVERSTÄNDIGEN tun, denn auch ein Richter wird nicht beurteilen können, ob Ihre gekaufte Comtoise Uhr nun original aus der Zeit, eine Mariage oder sogar eine Reprouhr ist. Der Richter wird einen Sachverständigen um Rat fragen.

Wenn jemand ausschliesslich Antiquitäten, überwiegend antike Uhren und sehr oft Comtoise Uhren verkauft, so bedeuten 100% positive Bewertungen nicht zwangsläufig auch, dass die verkauften Antiquitäten auch alle original aus der Zeit waren. Messen Sie diesen Bewertungen nicht allzuviel Bedeutung zu. Die meisten Käufer bewerten sicherlich den Verkäufer hinsichtlich Kommunikation, Freundlichkeit, Schnelligkeit der Lieferung, Verpackung usw., aber die allerwenigsten Käufer werden fachlich in der Lage sein, die erhaltene Comtoise Uhr bzw. Antiquität hinsichtlich Originalität zu beurteilen. Ich kenne zahlreiche Verkäufer, die ständig Comtoise Mariagen und Reprouhren als antike Uhren verkaufen, aber keine einzige negative Bewertung erhalten haben, was doch eindeutig beweist, dass auch die Käufer nicht erkannt haben, dass sie betrogen wurden.

Viele Betrüger arbeiten nicht nur mit falschen Warenbeschreibungen, sondern bedienen sich mit Vorliebe der verdeckten Auktionen. 'MITGLIEDSNAME WIRD NICHT VERÖFFENTLICHT' heisst es dann. Diese Möglichkeit, welche die eBay Verkaufsplattform zur Verfügung stellt, fördert geradezu den Betrug an den Käufern, obwohl doch eigentlich die Käufer vor den Betrügern geschützt werden sollten. Da keine Bieternamen angezeigt werden, ist es für unseriöse Verkäufer sehr leicht, durch Eigengebote und Gefälligkeitsgebote von Freunden und Verwandten den Preis in die Höhe zu treiben bzw. durch Eingabe eines Höchstgebots einen Mindestpreis zu fixieren. Ein seriöser Verkäufer wird sich dieses Verdachts kaum aussetzen wollen und deshalb auch nur mit öffentlich sichtbaren Bieternamen arbeiten.

Von einem seriösen Verkäufer sollte man allerdings auch erwarten, dass er seine Angebote nicht vorzeitig beendet, obwohl es bereits Gebote gibt. Doch leider wird man immer wieder eines Besseren belehrt.

Anscheinend fallen doch häufiger, als man denkt, plötzlich Comtoise Uhren von der Wand oder sind einfach verlorengegangen. Solche Uhren können dann leider nicht mehr verkauft werden.

Wenn man solche Begründungen dann liest, so weiss eigentlich jeder, dass hier Gründe vorgeschoben werden, um den zur Zeit der Angebotsstreichung Höchstbietenden zu betrügen, d.h. ihm seine ihm eigentlich zustehende Ware vorzuenthalten.

Deutsche Gerichte betrachten die Transaktionen bei Ebay nicht als Auktionen, da der entscheidende Abschluss einer Auktion durch den Zuschlag per Hammer des Auktionators fehlt, sondern als Verkauf mittels Kaufvertrag an die Person mit dem höchsten Gebot.

Wird also ein Angebot vorzeitig durch den Verkäufer gelöscht, so ist mit dem zum Zeitpunkt der Löschung Höchstbietenden ein Kaufvertrag geschlossen worden.

Wenn Sie die eBAY AGB aufmerksam lesen, so werden Sie folgendes lesen können:

„ § 9 Angebotsformate und allgemeine Regeln.

....

11. Anbieter, die ein verbindliches Angebot auf der eBay-Website einstellen, dürfen nur dann Gebote streichen und das Angebot zurückziehen, wenn sie gesetzlich dazu berechtigt sind......

Grundsätzlich sind alle bei eBay eingestellten Artikel verbindliche Angebote (vgl. § 10 Abs. 1 der eBay-AGB). Aus diesem Grund dürfen Anbieter, die ein verbindliches Angebot auf der eBay-Website einstellen, nur dann Gebote streichen und das Angebot vorzeitig beenden, wenn sie gesetzlich dazu berechtigt sind (vgl. § 9 Abs. 11 der eBay-AGB).

Gründe für eine vorzeitige Angebotsrücknahme können sein:

* Beim Einstellen des Artikels haben Sie sich bezüglich seiner maßgeblichen Beschaffenheit geirrt.

* Die maßgebliche Beschaffenheit des Artikels hat sich in der Zwischenzeit verändert.

* Sie können den Artikel nicht mehr verkaufen, da er in der Zwischenzeit verloren gegangen ist oder zerstört wurde.

Hinweis: Wenn Sie Ihr Angebot ohne berechtigten Grund vorzeitig beenden und bereits vorhandene Gebote streichen, machen Sie sich gegenüber dem bisherigen Höchstbieter unter Umständen schadensersatzpflichtig. Wenden Sie sich in Zweifelsfällen daher bitte an Ihren Rechtsanwalt oder eine andere Rechtsberatungsstelle, bevor Sie ein Angebot vorzeitig beenden bzw. Gebote streichen.

Wenn für den Artikel bereits Gebote abgegeben wurden, haben Sie zwei Möglichkeiten:

a. Gebote streichen und Angebot vorzeitig beenden, oder

b. Artikel an den Höchstbietenden verkaufen und Angebot vorzeitig beenden.“

Wird ein Angebot vorzeitig beendet und wird dann auch wirklich an den zum Zeitpunkt der Beendigung Höchstbietenden verkauft, dann wird auch kein deutsches Gericht etwas dagegen haben, da doch nur der Kaufvertrag erfüllt wurde.

Das Problem besteht leider darin, dass niemand nachprüfen kann, ob der Kaufvertrag auch zwischen diesen beiden Parteien erfüllt wurde.

Da wird eine wertvolle Comtoise Uhr ( oder auch eine andere Antiquität ) angeboten, die sicherlich einige tausend Euro wert ist. Es werden zahlreiche Gebote abgegeben, doch das Angebot wird plötzlich einige Tage vor dem regulären Ablauf beim Stand von einigen hundert Euro beendet mit dem Vermerk: DER VERKÄUFER HAT DIE AUKTION VORZEITIG BEENDET, UM ZUM AKTUELLEN GEBOTE AN DEN BZW. DIE HÖCHSTBIETENDEN ZU VERKAUFEN.

Es fehlt eigentlich nur noch der Zusatz: Der Verkäufer ist ein sehr sozialer Mensch und hat seine mehrere tausend Euro wertvolle Uhr/Antiquität für einige hundert Euro an einen bedürftigen Sammler verkauft.

Wenn Sie zum Zeitpunkt einer Angebotsstreichung Höchstbietender sind, dann fordern Sie vom Verkäufer die Erfüllung des entstandenen Kaufvertrags bzw. fordern Sie Schadenersatz, falls Ihnen die Ware nicht geliefert wird.

Solang es überhaupt die Möglichkeit gibt, Angebote zurückzuziehen, solang wird damit Schindluder getrieben. Je öfter sich geprellte Höchstbieter juristisch dagegen wehren, desto vorsichtiger werden hoffentlich die Betrüger werden.

Wenn allerdings schon eBay selbst den Verkäufern, die ein Angebot vorzeitig beenden, den Rat gibt, sich an einen Rechtsanwalt zu wenden, so wird eBay diesen Rat nur deswegen erteilen, damit man selbst nicht von einem Verkäufer vor Gericht gezogen wird, der nämlich argumentieren könnte, dass nach den eBay AGB Angebote gelöscht werden können. Die Gründe für eine vorzeitige Beendigung eines Angebots, die ein Gericht anerkennen würde, sind äusserst begrenzt.

Die meisten Angebote an Comtoise Uhren finden Sie unter den folgenden eBay-Kategorien:

Uhren & Schmuck > Sammleruhren > Präzisionspendeluhren vor 1920

Uhren & Schmuck > Sammleruhren > Wanduhren (bis 1920) > Comtoise

Antiquitäten & Kunst > Mobiliar & Interieur > Uhren > Antike Originale vor 1950 > Wanduhren

Jedoch nur wenn ein Verkäufer seine Comtoise Uhr unter der Kategorie 'Antiquitäten und Kunst' einstellt, erscheint vor der endgültigen Bestätigung der Einstellung folgender Hinweis.

"Hinweis für das Anbieten von nachgemachten Kunstgegenständen und Antiquitäten.

Bitte beachten Sie, dass es grundsätzlich bei eBay verboten ist, nachgemachte Kunstgegenstände und Antiquitäten anzubieten, wenn aus der Angebotsbeschreibung nicht eindeutig hervorgeht, dass es sich nicht um Originale handelt. Unter bestimmten Voraussetzungen kann überdies eine Urheberrechtsverletzung vorliegen, die von dem jeweiligen Rechteinhaber verfolgt werden kann.

Bitte stellen Sie daher sicher, dass Sie mit Ihrem Angebot keine Urheberrechte Dritter verletzen und aus Ihrer Artikelbeschreibung ausreichend deutlich hervorgeht, dass es sich um eine Reproduktion oder Nachahmung handelt.

Wenn Sie keinen der oben genannten Artikel anbieten möchten, verstehen Sie diesen Hinweis bitte als allgemeine Information.

.........

Verstöße können zum Ausschluss vom Handel bei eBay führen.

Bitte prüfen Sie Ihr Angebot und stellen Sie sicher, dass dieses nicht den oben genannten Grundsätzen widerspricht."

Warum dieser Hinweis nur bei der Kategorie 'Kunst und Antiquitäten' erscheint und nicht auch bei 'Uhren und Schmuck' ist logisch für mich nicht nachvollziehbar. VERSTEHEN SIE DIES?

Seit mehr als 3 Jahren versende ich eine aktuell fortgeschriebene 'Schwarze Liste' per e-Mail an Abonnenten, in welcher diejenigen Comtoise Uhren aufgelistet werden, aus deren Angebotsbeschreibung nicht eindeutig hervorgeht, dass es sich nicht um Originale handelt bzw. aus der Artikelbeschreibung nicht ausreichend deutlich hervorgeht, dass es sich um eine Reproduktion oder Nachahmung handelt.

eBay erhält diese Liste auch regelmässig per E-mail und obwohl also ebay die 'Schwarzen Schafe' Dank der 'Schwarzen Liste' kennt, und auch anführt: Verstöße können zum Ausschluss vom Handel bei eBay führen, ist mir kein einziges gelöschtes Angebot einer Comtoise Uhr bekannt geworden, welches auf meiner Liste aufgeführt war.

Ich habe Ihnen leider keinen Comtoise-Ratgeber schreiben können, aufgrund dessen Sie in der Lage wären, nun bei den zahlreichen eBay Angeboten an Comtoise Uhren sofort die Mariagen, Reproduktionen und Fälschungen zu erkennen.

Ich hoffe aber, dass Sie zukünftig die Comtoise Angebote bei eBay kritischer betrachten und mehr Mut haben, sich gegen die Betrüger zu wehren.

Professionelle Hilfe ist in der Regel preiswerter, als Sie denken, sicherlich preiswerter als der Eurobetrag, den die meisten Käufer wohl abschreiben, wenn Sie eine Mariage oder Reprouhr als echte antike Uhr gekauft haben.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden