Reparatur von Arnold Weichen Tipps Spur N

Aufrufe 41 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Schienenmaterial ist bekanntlich teuer und es ist immer zu schade, eine hängende Weiche einfach auf den Müll zu werfen. Die neueren Arnoldweichen (braune Schwellen) haben einen Metalldeckel von unten, der sich vorsichtig an Metalllaschen aufbiegen lässt. VORSICHT! Die kleine Feder in der Mitte springt einem dann schon mal entgegen, deshalb nur vorsichtig öffnen. Da die Weiche logisch und einfach aufgebaut ist, sieht man meist sofort, woran es hapert. Wenn man dann noch eine völlig defekte Weiche in der Reparaturkiste liegen hat, leiht man sich dort die benötigten Ersatzteile aus. Mit ein bisschen Übung klappt es dann wieder nach dem ersten Versuch. Die Weichenzungen müssen beim Umstellen zügig und mit Schwung umstellen, sonst stimmt etwas nicht.


Gerade bei gebrauchten Weichen bekommt man schon mal welche, die fast durchgebrannt sind. Dann hat sich die kleine Feder extrem erhitzt und den Kunststoff der Weiche angeschmolzen. Die Weiche stellt aber nur korrekt, wenn diese Kunststofffläche absolut eben ist. Man kann dann Abhilfe schaffen, indem man die aufgeweichten Spuren beseitigt und vorsichtig wegfeilt, bis wieder alles eben ist. Habe ich alles mehrfach probiert und funktioniert tadellos!

Und nun viel Spaß beim Reparieren wünscht  17brecki  (Bilder werden noch eingestellt)

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden