Rennsportmotorenöl 10W-60 / 5W-50

Aufrufe 18 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Rennsportmotorenöl 10W-60 / 5W-50

Rennsportmotorenöle der Viskosität SAE 10W-60 oder 5W-50, sind bewährte Öle für den Hochlastbetrieb leistungsstarker Motoren.
Durch die entspechende Hochtemperaturviskosität ( W-60 , bzw. W50) gegenüber normalen Ölen ( W-40 und W-30) erreicht dieses
Öl sehr hohe Scherstabilitätswerte; beim 10W-60 sind das ca. 5,7 mm²/s, bei einem vergleichsweise geringen Wert beim 10W-40
von ca. 3,6 mm²/s, alles in allem gesagt, das Öl ist etwas dicker.
Wichtig ist das dann, wenn Öl und Motor auf Temperatur sind und mit der Motor mit Drehzahlen im höheren bis höchsten Bereich
(z.B. ca. 6000 U/min) gefordert wird.

Rennsportmotorenöle haben speziellere "Aufgaben" als ein "normales" 10W-40, dazu zählt nicht nur die hohe Scherstabilät wie oben
beschrieben, sondern auch ein besonderes

 # Alterungsverhalten, bei ständiger extremer Belastung des Motorenöles durch hohe Temperatur und Drehzahl muss das Öl auch
 noch nach einigen Tausend Kilometern einsatzbereit sein.
 
 # Reinigungswirkung, da wo hohe Temperaturen herrschen und das Öl extrem beansprucht wird, sind Ablagerungen des Öles  zu vermeiden,
 daher verfügen Rennsportmotorenöle über besondere Reinigungsadditive.

 # Verschleißschutz, wo höchste Belastung vorliegt, muss auch ein optimales Verschleißschutz gewährleistet sein.


Rennsportmotorenöle sind speziell konzipiert worden für den Rennsporteinsatz (Rennwagen, Geländewagen, Rallywagen), können aber auch in
leistungsstärkeren PkW verwendet werden, gerade bei sportlicher Fahrweise. Ein Einsatz in normalen PkW ist ebenfalls ohne Probleme denkbar.
Hierzu beachten Sie aber die spezifischen Freigabe-Normen per PkW-Hersteller.

Bei fragen können Sie gerne eine kurze Mail schicken.


Ihr Schmierstoffspezialist

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden