Reisen auch im unwegsamen Gelände? Mit der Transalp kein Problem

Aufrufe 3 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Reisen auch im unwegsamen Gelände? Mit der Transalp kein Problem

Honda ist ein Großunternehmen der Automobilindustrie, das Autos, Motorräder, Außenbordmotoren und kleinste Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen sowie motorbetriebene Geräte herstellt. Zusätzlich ist eine Tochter des Konzernriesen als Hersteller von Flugzeugen tätig. Honda stellte auch das Motorrad Honda XLV Transalp her und platzierte damit ein zuverlässiges Motorrad für lange Strecken in der Klasse der Reiseenduros. Eine Reiseenduro bietet Ihnen komfortable Fahreigenschaften und erweiterten Stauraum für Gepäck. Hinzu kommt, dass die Reichweite einer Reiseenduro im Vergleich zu anderen Motorrädern höher ist.

Das Motorrad Honda XLV Transalp hat eine angenehme Fahrwerksabstimmung für Langstrecken

Im Jahr 1987 lief die erste Transalp vom Band, die von den Fans schnell den Spitznamen „Transe" bekam. Das Motorrad wurde bis zum Jahr 2012 in vier verschiedenen Modellvarianten gebaut. Über die Jahrzehnte hat sich die Honda Transalp den Ruf erarbeitet, ein haltbares, reisetaugliches Zweirad zu sein. Sie funktioniert zuverlässig über viele Jahre hinweg und hat im Zubehörsortiment eine breite Auswahl zu bieten. Sie können Ihre Transalp deshalb individuell ausstatten und bei eBay einiges an Motorradzubehör erwerben, das Ihren Ansprüchen genügt. Doch in erster Linie ist sie ein Allroundtalent. Sie kann sowohl lange Distanzen überbrücken als auch im Gelände bestehen. Dabei ist sie kein ausgewiesenes Geländemotorrad. In der Klasse der Reiseenduros tut sie sich jedoch durch ihre vielseitige Einsetzbarkeit hervor.

Für den Einsatz im Gelände ist es von Vorteil, wenn das Motorrad nicht zu sehr beladen ist und Sie entsprechend profilierte Motorradreifen aufziehen. Dann jedoch überwindet sie schlecht geteerte Straßen, Feldwege, Schlaglöcher und andere unwegsame Fahrbahnen sicher und zuverlässig. Im Vergleich zu stärker motorisierten Motorrädern allerdings müssen Sie Abstriche hinnehmen. Die Transalp eignet sich nicht für rasante Kurvenfahrten, sondern für einen bedächtigen, ruhigen Fahrstil. Vorausschauende Fahrweise und gutmütige Federung sorgen bei langen Strecken für Komfort. Sicheres Ankommen steht im Vordergrund bei diesem tourentauglichen Motorrad.

Die Technik im Motorrad Honda XLV Transalp als zuverlässige Basis für Langstrecken

Als Honda den Prototyp im Jahr 1985 in die Testphase schickte, hatte die Maschine noch einen Hubraum von 500 ccm. Bis zur Einführung 1987 jedoch wurde dieser erweitert und eine Fahrwerkabstimmung entwickelt, die sich für Langstrecken eignete. Als Grundausstattung weisen Motorräder der ersten Modellserie Transalp, auch XL600V genannt, zwischen 1987 und 1999 einen wassergekühlten Zweizylinder-Viertaktmotor auf, der V-förmig platzierte Elemente hat. Auffällig ist die oben liegende Nockenwelle. Bei einem Hub von 66 mm und einer Bohrung von 75 mm beläuft sich der Hubraum auf 583 ccm. Die Leistung der Honda XLV Transalp beträgt 37 kW bei 8.000 Umdrehungen pro Minute und einem Drehmoment von 51 Nm bei maximal 5.964 Umdrehungen. Die Reiseenduro erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 175 km/h und ist mit einem kettenbetriebenen Fünfganggetriebe ausgestattet. Die Vorderachse ist mit einer 256-mm-Doppelscheibenbremse und die Hinterachse mit einer 240-mm-Scheibenbremse ausgestattet. Bei einem Radstand von 1505 mm bietet sie dem Fahrer eine Sitzhöhe von 85 cm an. Die Telegabel weist einen Durchmesser von 41 mm auf. Mit einer üppigen Federung vorne, die 20 cm überbrücken kann, ist der Einsatz im Gelände möglich. Die Hinterachse hat immerhin noch 19 cm Federweg. Ausgestattet ist die Honda XLV Transalp der ersten Baureihe mit einem großzügigen Tank, der 18 Liter fasst.

Die Honda XLV Transalp ist ein ideales Motorrad für Einsteiger

Traditionell ist die Honda XLV Transalp aufgrund der Fahrtauglichkeit ein geeignetes Modell für Einsteiger. Das Motorrad ist eine Mittelklasse-Enduro, die auch im innerstädtischen Verkehr gut zu handhaben ist. Außerdem ist der Wartungsaufwand gering. Wichtig ist, dass die Ventile der Transalp nach rund 12.000 km gewartet werden. Auch ist dann ein Wechsel des Getriebeöls ratsam, wenn Sie die Gelände- und Fahrtauglichkeit des Motorrads erhalten möchten. Der Spritverbrauch liegt bei moderater Fahrweise zwischen 4,5 und 5,5 Liter auf 100 km. Wenn Sie feststellen, dass der Spritverbrauch im Laufe der Zeit darüber hinaus wächst, sollten Sie den Luftfilter prüfen und bei Bedarf austauschen. Je aggressiver Sie die Honda XLV Transalp fahren, desto höher sind der Verschleiß und auch der Verbrauch. Eine weitere Möglichkeit, eine für Langstrecken und Geländefahrten genutzte Transalp im Spritverbrauch zu mäßigen ist, wenn Sie nach rund 50.000 km die Einstellungen am Vergaser überprüfen lassen. Mit der optimalen Einstellung können Sie nämlich rund einen Liter auf 100 km sparen.

Wenn Sie bei eBay auf der Suche nach einer gebrauchten Honda XLV Transalp sind, sollten Sie wissen, dass Motorräder der frühen Baujahre als 600er-Version erheblich öfter produziert worden sind als die zwischen 2000 und 2007 gebauten Modelle. Auch ab 2007 setzte Honda nicht mehr so viele Motorräder dieses Modells ab, wie in den frühen Jahren. Dennoch lohnt sich die Suche, denn eine Transalp ist eine haltbare und empfehlenswerte Maschine.

Das Motorrad Honda XLV Transalp zeigt im Gelände und auf langen Strecken auch einige Schwächen

Aus der Praxis berichten Nutzer der Honda XLV Transalp über einige Schwächen, die sich bei längerem Fahren zeigen. Wer sich mit dem Motorrad in unwegsames Gelände vorwagt, stößt mitunter schnell an die Grenze der Federung, die sich bei starker Beanspruchung als zu schwach zeigt. Bei zu starker Geländeprofilierung und zu tiefen Schlaglöchern kann es passieren, dass Sie mit dem plastikverblendeten Motorschutz aufsetzen und ihn zerkratzen oder sogar stärker beschädigen. Ein Motorschutz aus Metall wäre da besser geeignet, falls Sie das Motorrad überwiegend im Gelände einsetzen möchten. Auch die Batterie ist für einen massiven Einsatz im Gelände eher zu schwach ausgelegt. Die Maschine schafft es nicht ohne weiteres, auch stark geneigte Hänge zu nehmen. Eine weitere, wenn auch nur geringfügige Schwäche zeigt sich im bereits angesprochenen Ölverbrauch. Wenn Sie lange Strecken auf der Autobahn zurücklegen, sollten Sie den Ölstand messen. In Test- und Fahrberichten ist davon die Rede, dass nach etwa 600 km Autobahnfahrt mit einem Ölverbrauch von 300 ml zu rechnen ist.

Das ohnehin übersichtliche Cockpit der Honda XLV Transalp ist nur mit einem Tageskilometerzähler ausgestattet, was bei einigen Fahrern als Manko eingestuft wird. Außerdem reicht das Fassungsvermögen des Tanks für eine Reserve, die Sie mit dem Motorrad noch circa 200 bis 250 km weit bringt. Für gewöhnlich ist das ausreichend, doch wenn Sie im Gelände unterwegs sind und durch die erhöhte Belastung auch einen erhöhten Spritverbrauch verursachen, kann die Reichweite mitunter knapp werden.
Die frühen Modelle weisen auch eine spezielle Geräuschbelastung auf: Ein permanentes Klicken gehört bei diesen Motorrädern zum allgemein vorhandenen Geräuschpegel. Wenn Sie bei eBay Topcase und Seitenkoffer für die Honda XLV Transalp kaufen und diese bei Langstreckenfahrten benutzen, kommt es zwischen 130 und 140 km/h zu einem schlingernden Fahrzustand. Dieser ist beim Überwinden der 140-km/h-Grenze zwar wieder weg und wird als harmlos eingestuft, jedoch ist es gut, wenn Sie darauf vorbereitet sind. Generell sollten Sie bei einer Honda XLV Transalp darauf achten, dass die Kette regelmäßig gewartet wird. Auch ist es ratsam, das Bremssystem auf Verschleiß und die Auspuffanlage auf Rost zu prüfen. Solange dieser oberflächlich ist, können Sie ihm leicht zu Leibe rücken, doch lassen Sie es am besten nicht so weit kommen, dass die Korrosion Löcher in die Endkappen des Auspuffs frisst, denn dann kann eine Reparatur teuer werden. Die genannten Schwächen sind jedoch im Vergleich zu anderen Reiseenduros gering und viele Besitzer schwören auf dieses Modell, weil es robust und zuverlässig ist.

Modellpflege der Honda XLV Transalp und Tipps zum Kauf eines gebrauchten Zweirads

Die Modellpflege der Transalp wurde fortlaufend betrieben und so lassen sich die Unterschiede der Jahrgänge recht gut ausmachen. Das Modell XL 600 V wurde ab 1989 mit einem längeren Federbein, versetzten Bremsscheiben und einem leicht veränderten Getriebe angeboten. 1991 ersetzte Honda das hintere Bremssystem durch Scheibenbremsen und 1994 wurde dies auch optisch durch eine neue Verblendung hervorgehoben. Die Honda XL 600 V Transalp des Baujahres 1996 ist anhand der digitalen Transistorzündung erkennbar. 1997 wurde diese Modellvariante durch eine Veränderung der Bremsscheibenzahl der Vorderachse von eins auf zwei ergänzt.

Im Jahr 2000 folgte dann die Honda XL 650 V Transalp, die mehr Hubraum, und daran gekoppelt auch mehr Leistung brachte. Die Optik wurde komplett verändert und wirkt nun windschnittiger und insgesamt etwas schlanker, ohne an Kraft zu verlieren. 2004 wurde dem Motorrad eine Warnblinkanlage mitgegeben und die Qualität des verbauten Stahls stieg an.
Wenn Sie sich bei eBay nach einer Honda XLV Transalp umsehen, könnten deshalb die jüngeren Modelle für Sie von Interesse sein, da die Rostschäden erheblich geringer ausfallen dürften als bei älteren Modellen. Im Jahr 2005 erfuhr das Motorrad eine geringfügige optische Anpassung: Es war nun möglich, schwarze Felgen und eine konisch zulaufende Auspuffverkleidung zu erwerben. Diese Designelemente verstärkten den Offroad-Charakter der Reiseenduro. Modelle, die ab 2006 produziert wurden, können ein Reisepaket ihr Eigen nennen. Damit ist die serienmäßige Ausstattung mit Koffern, Topcase und Reiseständer gemeint. Motorräder, die ab 2008 produziert wurden, sind an der erneut veränderten Verkleidung zu erkennen. Das Cockpit ist mit moderneren Anzeigegeräten ausgestattet, der Scheinwerfer ist ein Dual-Bulb-Modell. Erstmals im Sortiment ist die Farbe Gelb für die Karosserie. Die auffälligste Veränderung jedoch ist der stärkere Motor, der jetzt mit 680 ccm aufwarten kann. Außerdem ist eine neue Sicherheitstechnik hinzugekommen: Das Motorrad konnte auf Wunsch mit einem ABS-System ausgestattet werden.

Beim Kauf einer Honda XLV Transalp sind auch gebrauchte Modelle empfehlenswert, die einen hohen Tachostand aufweisen. Wichtig ist, dass die Wartungsintervalle hinsichtlich Bremsen, Getriebe, Zylinder und Öl eingehalten wurden. Bei älteren Zweirädern empfiehlt sich die Prüfung der Gummibremsleitungen, denn die könnten über die Jahrzehnte hinweg spröde und damit undicht geworden sein. Prüfen Sie am besten auch das Zentralfederbein auf Tauglichkeit, denn das ist eines der häufigsten Teile, das an einer Honda XLV Transalp ausgewechselt werden muss. Von außen jedoch ist die Inaugenscheinnahme der Verkleidung auf Spaltmaße ratsam, um einen eventuellen Unfall oder ein verzogenes Fahrwerk zu erkennen. Außerdem leidet der Kunststoff-Motorschutz unter Steinschlag und sollte genauer auf Risse untersucht werden. Wenn Sie bei eBay eine Maschine finden, die trotz hoher Laufleistung einen guten Zustand aufweist, könnte diese das ideale Einsteigermodell in die Welt der Reiseenduros für Sie sein.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden