Reifenversand BRD nach AUT

Aufrufe 6 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Die Aufgabe: Einen Satz Reifen mit Alufelgen von Düsseldorf zu mir nach Österreich (Großraum Linz) bringen zu lassen. DER Spezialist für den Reifenversand, ILOXX, will - warum auch immer - keine Geländewagenreifen transportieren, auch wenn sie innerhalb der "erlaubten" Dimensionen für PKW-Reifen liegen(??). Es SIND aber Geländewagenreifen!

Die Lösung: GLS XL-Paket: Zwei Räder "face to face" aufeinanderlegen, ein paar Kabelbinder durch die Speichen ziehen. Falls die Felgen "vorstehen", zuvor ein paar Styroporklötze auf den ersten Reifen legen. Evtl. Kleinteile in verschlossenem Beutel in der Mulde befestigen (Klebeband, Schnur,...), wie bei ILOXX beiderseits mit Karton bekleben.

Vorteile: Weniger Verpackungsmaterial nötig (vier statt acht große Kartonplatten). Kein Extraschutz gegen Verkratzen der Felgen (wird sonst verlangt), weil die empfindliche Seite ja "im Paket" zu liegen kommt.

Zulässige Grenzwerte: 40 kg pro Paket (reicht üblicherweise für zwei Räder).
Gurtmaß 300 cm: Bei eckigen Paketen Länge + 2fache Breite + 2fache Höhe, das ist z.B. ein Karton mit 70x70 cm, Höhe 45cm. Gurtmaß bei runden Sendungen Umfang + längste Seite (hier: Durchmesser). War in meinem Fall (DM 65 cm) bei 270, reicht für Räder bis knapp 72 cm DM, Reifenbreite egal!

Kosten: Innerhalb BRD 15,30 pro Paket/30,60 pro Reifensatz (bei ILOXX: 49,00. Also 37,5% Ersparnis)
Nach Österreich 20,80 pro Paket/41,60 pro Satz (ILOXX: 88,00. Ersparnis 52,5%!)

Laufzeit: In meinem Fall Montag abends Aufgabe, Mittwoch mittags Zustellung 800 km entfernt!!
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber