Reichweiten bei Babyphonen

Aufrufe 4 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Babyphone gibt es mit Reichweiten zwischen 75 und 5000 Metern. Diese maximalen Reichweiten werden von allen Herstellern unter optimalen Funkbedingungen ermittelt – der sogenannten Freifeldmessung. Im normalen Gebrauch können diese jedoch deutlich von den Angaben abweichen. Hierfür gibt es eine Vielzahl verantwortlicher Faktoren. Sobald Funkwellen ein Hindernis durchdringen müssen bzw. von diesem abgelenkt werden, verringert sich deren Stärke. Solche Hindernisse können z.B. Möbel, Wände, Bäume oder ganze Häuser sein. Auch andere Funkwellen oder Umwelteinflüsse wie z.B. Nebel oder Regen können zu einer Verkürzung der Reichweite führen.

Einige Hersteller werben mit besonders strahlungsarmen Babyphonen. Um dies zu erreichen muss in der Regel die Sendeleistung reduziert werden, was sich natürlich stark auf die Reichweite auswirkt (unter optimalen Bedingungen max. 75 bis 100 Meter). In diesem Falle könnte schön eine einzige Betonwand ausreichen um die Verbindung zwischen Ihnen und Ihrem Kind zu unterbrechen.

Im Haus spielt die Beschaffenheit von Wänden und Decken eine große Rolle. Massive Wände aus Stahlbeton lassen die Funkwellen wesentlich schlechter passieren, als Holz oder Rigipswände. Wer in einem Mehrfamilienhaus wohnt und vom vierten Stock in den Keller geht, muss damit rechnen, dass die Verbindung abbrechen kann. Innerhalb einer Wohnung und auch in normal großen Gärten sollten Sie aber mit Geräten, ab einer angegebenen Reichweite von 300 Metern, stets Empfang haben.

Vor einem Kauf gilt es die Bedingungen bei Ihnen zu Hause genauer unter die Lupe zu nehmen. Wenn Sie Ihren Liebling lediglich im unmittelbar angrenzenden Kinderzimmer überwachen möchten, arbeiten Babyphone mit einer geringen Reichweite noch zuverlässig. Wenn Sie sich allerdings frei in Ihrem Haus oder Garten bewegen möchten, benötigen Sie ein Babyphon mit wesentlich höherer Reichweite.

Moderne Babyphone sind mit einer Reichweitenkontrolle ausgestattet. Sobald die Elterneinheit den Kontakt zur Babyeinheit verliert, wird dies angezeigt oder es ertönt ein Warnsignal. So können Sie jederzeit sicher sein, dass Sie sich auch wirklich innerhalb der Reichweite befinden. Zudem können Sie durch diese Funktion wunderbar testen wie weit der Empfang wirklich geht.


So können Sie die Reichweite des Babyphon´s erhöhen:

Platzieren Sie die Babyeinheit wenn möglich in die Nähe eines Fensters oder einer Türe, da die Funkwellen diese leichter durchdringen können als dicke Wände.

Wenn das Babyphon eine Antenne besitzt, sollte diese vollständig ausgezogen werden.
Stellen Sie die Babyeinheit möglichst weit nach oben.
Stellen Sie sicher, dass sich in der Baby- und Elterneinheit keine schwachen Batterien befinden.

Textquelle: Reer GmbH, mit freundlicher Genehmigung

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden