Reichsgoldmünzen

Aufrufe 53 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Viele Fälschungen, insbesondere die von Reichsgoldmünzen sind nur äußerst schwer als solche zu erkennen. Viele unerfahrene Sammler fallen auf sie herein, weil das Sammeln dieser Münzen schon in den 60er Jahren einen ungeheuren Aufschwung nahm (und erst Recht nach Einführung des Euro).

Beispiel: In den 60er Jahren der Bonner Augenarzt Dr. Schmidt, der hervorragende Reichsgoldmünzen praktisch aller Typen und Nominale nachahmte, ohne sie als Nachahmungen zu kennzeichnen.

Jeder ernsthafte Sammler von Reichsgoldmünzen ( und auch der teureren Silberstücke! ) ist gut beraten, seltenere Münzen vor dem Kauf eingehend prüfen zu lassen bzw. die Münzen im berufenen Fachhandel zu erwerben und vom vermeintlich günstigen Gelegenheitskauf auf Internetauktionen, Münzbörsen, Tauschveranstaltungen, Flohmärkten usw. abzusehen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber