Regionale Krimis aus Deutschland finden

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Regionale Krimis aus Deutschland finden

Regionalkrimis, was ist das?

 

Kriminalromane behandeln grundsätzliche Probleme des Menschseins. Der Kampf zwischen Gut und Böse, Moral und menschliche Emotionen bewegt alle Menschen, überall auf der Welt. Wohl deshalb sind Kriminalgeschichten so beliebt. Schon in der Bibel taucht mit der Geschichte von Kain und Abel ein Text auf, der an eine Krimi-Geschichte erinnert. Die erste wirkliche Kriminalgeschichte stammt von Friedrich Schiller. Im Jahre 1786 veröffentlichte er das Werk „Der Verbrecher aus verlorener Ehre“. Traditionell galten Krimis in der Literatur als wenig wertvoll. Das hat sich aber mit der Zeit geändert. Heute ist der Krimi anerkannt und wird allgemein geschätzt.

Regionalkrimi

Eine besondere Unterkategorie der Kriminalliteratur ist der Regionalkrimi. Besonders deshalb, weil diese Geschichten in einem räumlich eng umgrenzten Gebiet spielen. Für Menschen, die in dieser Region leben und verwurzelt sind, ist jeder Ort und jeder Stein in diesen Geschichten bekannt. Das „Böse“ spielt also nicht irgendwo, sondern vor der Haustüre des Lesers. Deutschland ist nicht sehr groß, doch aufgrund seiner Geschichte regional stark gegliedert. Zwischen den deutschen Regionen gibt es oft erhebliche kulturelle und geschichtliche Unterschiede, die auch heute noch deutlich zu erleben sind. Das bietet den Hintergrund für unzählige und sehr verschiedene Kriminalgeschichten. Man unterscheidet drei Hauptkriterien, nach denen man Regionalkrimis einteilt. Das ist als Erstes die Region. Leser bevorzugen meist die Region, in der sie leben oder geboren sind. Als weiteres Kriterium muss die Qualität der Krimis genannt werden. Es gibt erhebliche Qualitätsunterschiede im Bereich der Regionalkrimis. Der dritte Punkt sind die handelnden Personen. Viele Menschen lesen Regionalkrimis nicht, weil die Geschichte so spannend ist, sondern weil die handelnden Personen so interessant sind. Die später genannten Krimis sind lediglich nur eine Auswahl aller verfassten deutschen Regionalkrimis. Es gibt unzählige Werke dieser Literaturgattung. Nahezu alle erschienen Regio-Krimis können Sie bei eBay erwerben.

Auswahl der Kriminalgeschichten anhand der Region

Sicher werden Sie Krimis bevorzugen, die in Ihrer Stadt oder Region spielen. Denn dadurch, dass Sie die Region kennen, gewinnt der Regio-Krimi seine Originalität. Und vielleicht erkennen Sie das ein oder andere Gebäude wieder.

Norddeutsche Regionalkrimis

Niedersachsen und Schleswig-Holstein sind vom Meer geprägte Landschaften. Das spiegelt sich auch in den Krimis dieser Gebiete wieder. Die Auswahl von Krimis die die norddeutschen Regionen behandelt ist unüberschaubar. Hier eine kleine Auswahl von typischen Vertretern: Andreas Schmidt, geboren 1969 in Wuppertal hat schon etliche Wuppertalkrimis geschrieben. Seinen neuen Krimi „Tod mit Meerblick“ lässt er jedoch auf der Insel Nordstrand spielen. Die junge Kriminalkommissarin Wiebke Ulbricht ermittelt in einem spannenden Mordfall. Die ganze Geschichte ist geprägt von der Nordsee, den Menschen an der Küste und dem unberechenbaren Wetter. Für eine besondere Untergruppe der Regionalkrimis steht Cay Rademacher, er schreibt vor allem historische Kriminalgeschichten. Cay Rademacher wurde 1965 geboren, studierte Geschichte und Philosophie und ist geschäftsführender Redakteur bei GEO Epoche. Sein Roman „Trümmermörder“ beruht auf wahren Gegebenheiten, die sich im sogenannten Hungerwinter der Jahre 1946/47 in Hamburg zugetragen haben. Oberinspektor Frank Stave ermittelt in einer brutalen Mordserie, die die Stadt heimsucht. Sehr gut kommt auch hier wieder der regionale Bezug zum Vorschein, aber auch die damalige Zeit wird packend eingefangen.

Westdeutsche Regionalkrimis

Hier darf an den spannenden Krimis von Reinhard Rohn nicht vorbeigegangen werden. Reinhard Rohn wurde 1959 in Osnabrück geboren und arbeitet heute als Programmchef bei Ruetten & Loening. Er ist Spezialist für historische Romane und Krimis. Sein spannender und eher stiller Krimi „Kölner Lichter“ spielt in der Dommetropole. Jeder Kölner erkennt sofort seine Stadt wieder. Oliver Buslau wurde 1962 in Gießen geboren. Seit 1993 ist er als freier Journalist tätig. 1999 schrieb Buslau seinen ersten Krimi, überregional bekannt wurde der vor allem durch seine Wuppertal-Krimis. Ein besonders spannendes Beispiel davon ist das Buch „Schängels Schatten“.

Süddeutsche Regionalkrimis

Hier sind die Krimis von Sigrid Ramge zu nennen. Ihre Geschichten spielen alle in Stuttgart und Umgebung, so die Romane „Tod im Trollinger“ oder „Canstatter Zuckerle“. Sigrid Ramge wurde 1939 in Bad Köstritz (Thüringen) geboren. Nach Ihrer Flucht aus der DDR, im Jahr 1959, studierte sie in Zürich Gartenarchitektur. 2009 schrieb sie ihren ersten Krimi. Spannend und mit hohem regionalen Bezug sind auch die Bücher von Alexander Rickhoff. Da sind die Geschichten „Honigsüßer Tod“, oder "Strafzeit". Beide Fälle spielen im Schwarzwald. Alexander Rickhoff wurde 1969 in Villingen geboren. Nach Ausbildung und Studium arbeitete er in Rom für das ZDF. Dem ist er bis heute treu geblieben.

Ostdeutsche Regionalkrimis

Eine Besonderheit ostdeutscher Krimis ist die DDR-Vergangenheit der ostdeutschen Länder. Oft werden in den Kriminalgeschichten die Auswirkungen der SED-Diktatur behandelt, die häufig noch bis in die Gegenwart nachwirken. So auch im Krimi "Muschbubu: Tatort Dresden" von Christine Sylvester. Sylvester wurde 1969 in Bielefeld geboren. Nach dem Studium ging sie nach Dresden. Dort arbeitet sie heute als freie Autorin. Spannend sind auch die Geschichten von Andreas Stammkötter, der hauptberuflich als Rechtsanwalt arbeitet. Es gibt auch noch etliche Krimis aus DDR-Zeiten bzw. Kriminalgeschichten, die zur DDR-Zeit handeln, auch diese kann man im weiteren Sinne zu den deutschen Regionalkrimis zählen. Einige Vertreter dieser Literaturgattung sind: "Die gepfählte Frau" von Wolfgang Swat, "Mord nach Mittag" von Siegfried Schwarz oder auch "Drei Flaschen Tokaier von Klaus Möckel. Diese Krimis sind auch deshalb interessant, weil Westdeutsche oder nach 1990 geborene Personen viel über den Alltag in der damaligen DDR erfahren.

Auswahl der Kriminalgeschichten anhand der Qualität

Zunächst einmal ist Qualität in der Literatur, also besonderes schöpferisches Schaffen, sehr subjektiv. Bei Regionalkrimis ist diese Subjektivität ganz besonders vorhanden. Eine nicht so spannende, vielleicht sogar eher langweilige Geschichte wird durch genaue regionale Beschreibungen so aufgewertet, dass Menschen aus der betreffenden Region das Buch eher kaufen als ein vielleicht literarisch höher stehendes Werk. Wenn Sie sich intensiver mit dem Thema des regionalen Krimis in Deutschland beschäftigen, werden Sie noch viele Kleinodien finden, die zwar nicht auf den Bestseller-Listen auftauchen, aber einen ganz besonderen Charme besitzen. Bei eBay werden sie sicher fündig. Hier sollen die Bücher aufgeführt werden, die besonders gut bewertet oder besonders häufig gekauft wurden. Zunächst muss Elke Schwab genannt werden. Ihre Krimis spielen alle im Saarland und erzählen spannende Geschichten die die beiden Polizeibeamten Lukas Baccus und Theo Borg erleben. Auch bei den Krimis von Elke Schwab schwingt viel Lokalkolorit mit. Schwab wurde 1964 in Saarbrücken geboren und wuchs im Saarland auf. Auch die Geschichten von Jacques Berndorf sind sehr erfolgreich. Berndorf wurde 1936 in Duisburg geboren, heute lebt er in der Eifelgemeinde Dreis-Brück. Seine Geschichten handeln alle in der Eifel. Sein Held ist der Reporter Siggi Baumeister, der seit 1989 schon etliche Fälle bearbeitet hat.

Auswahl der Kriminalgeschichten anhand der handelnden Personen

Der Regionalkrimi zeichnet sich in der Regel dadurch aus, dass die handelnden Personen, also Polizisten, Detektive und die sie umgebenden Personen stark regional gefärbt sind. Das heißt, dass auch ganze Textpassagen im Dialekt der betreffenden Region geschrieben sind. Meist können aber auch Nicht-Dialektsprecher diese Passagen verstehen. Insgesamt ist festzustellen, dass die „Helden“ in Regionalkrimis etwas kauziger und derber als in anderen Krimis sind. Hier muss zunächst der Titelheld der Allgäuer Michael Kobr und Volker Klüpfel, Kommissar Kluftinger genannt werden. Seine Person ist besonders typisch gezeichnet, ja fast überzeichnet. Das ist aber ein Kennzeichen von Regionalkrimis, dass Regionen und Personen oft etwas überzeichnet sind, darin liegt der besondere Charme dieser Literaturgattung. A.I. Kluftinger ist Kriminalhauptkommissar bei der Polizei Kempten. Kluftinger ist verheiratet, und hat einen Sohn namens Markus. An seiner Seite ermitteln seine Kollegen Strobl, Maier und Hefele. Kluftinger ist durch und durch Allgäuer, was an seinem starken Dialekt sofort zu merken ist. Seine Leibspeise sind allgäutypisch „Käspätzle“. Diese Allgäu-Krimis sind sehr spannend, humorvoll und spiegeln die süddeutsche Heimat der Autoren besonders gut wieder. Einige der Geschichten wurden sogar verfilmt. Michael Kobr wurde 1973 in Kempten (Allgäu) geboren und arbeitet als Realschullehrer. Volker Klüpfel wurde 1971 ebenfalls in Kempten (Allgäu) geboren. Er arbeitet heute als Journalist in der überregionalen Kulturredaktion der Augsburger Allgemeinen Zeitung. Sehr lebensecht ist auch der Kommissar Andreas Brander dargestellt. Er ermittelt im schwäbischen Tübingen. Brander ist ein Polizist mit Herz und Verstand. Außerdem hat er einen besonderen Faible für Whiskey, ganz besonders für schwäbischen Whiskey. Im Kriminalroman „Neckartreiben“ zeigt seine Schöpferin Sybille Baecker, dass Regionalkrimis keineswegs altbacken sein müssen. Die Handlung dreht sich um das Internet und Online-Rollenspiele. Sybille Backer wurde 1970 in Thuine geboren nach dem Studium zog es sie nach Stuttgart. 2005 veröffentlichte sie ihren ersten Krimi. Sybille Bäcker ist Mitglied bei den Autorenvereinigungen „Mörderische Schwestern“ und „Das Syndikat“.

Wie suche und finde ich deutsche Regionalkrimis in eBay

Aus den vorangestellten Beispielen können Sie viele Autorennamen, Buchtitel und Protagonisten der Bücher ablesen. Diese können Sie selbstverständlich für die Suche nutzen. Gut ist es auch, Regionen oder Städte zusammen mit den Begriffen, Krimi oder Regionalkrimi zu suchen, also zum Beispiel Schwarzwald und Krimi, Allgäu und Krimi, Köln und Regionalkrimi...

Ihr persönlicher Geschmack entscheidet

Am Ende entscheidet selbstverständlich Ihr persönlicher Geschmack darüber, was für Krimis Sie bevorzugen. Aus welcher Region stammen Sie? Mögen Sie es ruhiger? Wollen Sie lieber einen blutigeren Krimi? Soll Humor auch ein Teil eines Krimis sein? Der wichtigste Ratschlag beim Kauf von Regionalkrimis ist ganz sicher: Beginnen Sie mit Geschichten, die in ihrer Region, oder Stadt spielen. Das hervorstechendste Merkmal eines Regio-Krimis ist nun einmal seine typische Regionalität. Sie werden sich über jedes beschrieben Haus, Brunnen, Lokal etc. freuen, das der Autor beschreibt und Sie kennen. Sie werden aber auch manchmal überrascht sein, was es für Besonderheiten in Ihrer Stadt gibt, von denen sie nichts wussten. Natürlich kann ein Schwabe einen Krimi lesen, der in Nordfriesland spielt, und umgekehrt. Es kann sogar sehr informativ sein, auf diese Art mehr über Deutschland zu lernen. Jedoch muss dann mehr Wert auf eine gute Geschichte und eine gute Beschreibung der Personen gelegt werden.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden