Regalprüfung

Aufrufe 2 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Aufgrund der großen Nachfrage haben wir unser Dienstleistungspaket um den Bereich der Regalinspektion nach DIN EN 15635 erweitert.

Unser Mitarbeiter zur Prüfung von Regalanlagen wurde fachkundig geschult und musste seine Befähigung in einer schriftlichen

Abschlussprüfung nachweisen.

 

Die Aktuelle Gesetzeslage

 

Laut Bundesministerium für Arbeit und Soziales sind Regale Arbeitsmittel und unterliegen somit der Betriebssicherheitsverordnung.

Diese gilt für die Bereitstellung von Regalen durch den Arbeitgeber, sowie für die Nutzung von Regalen durch den Beschäftigten.

 

Auch die beste und leistungsstärkste Regalanlage verändert sich im Laufe der Zeit. Selbst bei sorgfältigster Arbeit lassen sich

Beschädigungen an Regalanlagen kaum vermeiden. Die Folge können Sicherheits- und Leistungsmängel sein.

 

Mit der Veröffentlichung der neuen DIN EN 15635 „ Ortsfeste Regalsysteme aus Stahl – Verstellbare Palettenregale – Leitlinien zum sicheren Arbeiten"

sind Betreiber folgender Anlagen:

 
o       Archivregale

o       Fachbodenregale

o       Palettenregale

o       Kragarmregale

o       Einfahrregale

o       Durchfahrregale

    * Durchlaufregale
    * Mehrgeschosseinrichtungen

 

verpflichtet, einmal jährlich Ihre Regalanlage von einer „befähigten Person“ prüfen zu lassen. Der Arbeitgeber trägt die Verantwortung für die Sicherheit seiner Lagereinrichtungen.

 

Regale müssen mindestens alle 12 Monate von einer befähigten, fachkundigen Person geprüft werden.

 

Ablauf und Umfang der Kontrollen von Lagereinrichtungen werden im neuen Europäischen Normenentwurf DIN EN 15635 geregelt.

 

 

Umfang und Leistung der Regalinspektion

 

o  visuelle Inspektion Ihrer Regalanlage

o  Kontrolle auf Einhaltung der Anforderungen der Berufsgenossenschaft nach BGR 234

o  Sichtkontrolle der Regalbauteile auf erkennbare Beschädigungen gem. DIN EN 15635

o  Kennzeichnung beschädigter Bauteile und Beurteilung der Schäden, sowie Einleitung notwendiger Maßnahmen

o  Abgleich der Belastungsschilder mit dem Aufbau

o  Erstellung eines Inspektionsprotokolls mit Beurteilung der Schäden und Empfehlungen zur Schadensbeseitigung

o  Schadensanalyse zur Einschätzung der Nutzungssicherheit

o  Hinweise zur Vorbeugung

o  Persönliches Abschlussgespräch mit Aushändigung des Prüfprotokolls, in welchem der Ist-Zustand Ihrer Regalanlage ausführlich dokumentiert ist.

Auf Wunsch erstellen wir Ihnen ein Angebot über die Beseitigung der Schäden.


Sprechen Sie uns an, gerne beraten wir Sie in einem persönlichen Gespräch.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden