Rechtliches zu 31,5kg Paketmarken+ verbotender Verkauf?

Aufrufe 6 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Seit Jahren werden über eBay oder auch über andere Internetplattformen DHL Freeway Spezial Paketmarken versteigert. Noch nie sind im Nachhinein Pakete nicht befördert worden, die mit solchen Marken versehen waren, wenn das Absenderfeld durch den Eigentümer dieser Marke ausgefüllt wurde. Auch "Spezial" nur aus dem Grund, dass kein weiteres Freimachen bis zum Maximalgewicht von 31,5 kg mehr notwendig ist.

Allerdings sollten Sie Folgendes beachten:

DHL Freeway Paketmarken sind nicht nur ausschließlich Geschäftskunden von DHL Express mit vertraglicher Bindung vorbehalten, sondern nur dann, wenn bereits im Absenderfeld der Paketmarke der Geschäftskunde als Absender aufgeführt ist. Ist das Absenderfeld frei, so ist diese Paketmarke keinem Kunden von DHL Express zugeteilt und somit ist Eigentümer immer auch der Versender und Absender.

Pakete mit Freeway Spezial Paketmarke werden durch die DHL genauso befördert, wie jedes andere Paket mit einer Freeway Paketmarke bis 10kg.

Freeway Spezial Paketmarken sind ebenfalls bis 500€ versichert und kein Versender oder Empfänger muss ein Nachporto bezahlen, solange er auf einer der beiden Seiten der Paketmarke als Absender oder Empfänger steht.

Das Ersteigern solcher Marken birgt das gleiche Risiko, wie jede andere Auktion auch, nicht mehr und nicht weniger.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden