Rebuild-/Refill-/kompatibler Toner für Laserdrucker

Aufrufe 7 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Testbericht für: Rebuild-Toner für Laserdrucker
Testurteil: sehr mangelhaft

Ursprünglich hatte ich mal die Meinung vertreten, bei Druckern nur Original-Verbrauchsmaterialien zu verwenden (und hatte hier auf meiner ebay-Seite auch einen Blog dazu - aber der ist irgendwie verschwunden): jetzt weiß ich auch wieder wieso... Denn inzwischen habe ich auch beim Laserdrucker einige Erfahrungen mit Rebuild-Tonerpatronen gemacht: Die Ergebnisse sind mehr als unerfreulich.

Im Test waren bis jetzt: 3 Rebuild-Tonerkartuschen  - Cyan/Blau-Toner - von zwei verschiedenen Anbietern.
Bei meinem Laserdrucker handelt sich um einen Konica Minolta Magicolor 2350.
Und um es gleich vorweg zu nehmen: Mein Druckaufkommen/Verbrauchsverhalten hat sich in den letzten vier Jahren absolut nicht verändert, sondern ist genau gleich geblieben.


Anbieter 1:
bietet als "rebuild (wiederaufbereitet)", "aufwendig gereinigt", "technisch geprüft" an.
(ebay Artikelnummer: 130304362910)
Druckergebnisse kann man als ok. bezeichnen, Mechanik hat auch gehalten, aber: Die von mir bis jetzt verwendeten Original-Tonerkartuschen haben immer ca. ein dreiviertel Jahr lang gereicht. Also ich musste immer abwechselnd einmal oder zweimal im Jahr den Drucker nachfüllen.
Diese Tonerkartusche von Anbieter 1 habe ich Mitte August 2009 gekauft und eingesetzt, am 12. Dezember 2009 war sie echt leer (Fotodruck fast ohne blau). Also nur ein Drittel der Kapazität einer Originalpatrone, obwohl in der Artikelbeschreibung die volle Originalkapazität angegeben war.
Dass die Verbrauchsmaterial-Status-Anzeige des Druckers mit dieser Patrone nicht umgehen konnte, sondern während der gesamten Zeit (ab dem Einsetzen!) die Fehlermeldung "Toner cyan leer" angezeigt hat, sollte auch nicht unerwähnt bleiben.

Also habe ich beim nächsten Versuch einen anderen Anbieter gewählt.


Anbieter 2:
bietet an: "die Ware stammt aus frischer, geprüfter, industrieller Produktion..."
(ebay Artikelnummer: 380184341218)
Die Postsendung ist am 16.12.2009, ca. 13 Uhr, eingetroffen. Ich habe das Paket ausgepackt, und die Tonerkartusche zunächst ca. 1 Stunde lang offen auf dem Tisch liegen gelassen, damit sie sich an die Raumtemperatur anpassen und erwärmen konnte. Danach habe ich die Tonerkartusche in den Drucker eingesetzt.
Dabei ist mir zunächst aufgefallen, dass die Tonerkartusche etwas schwerer einzuschieben war, als das bei diesen Tonerkartuschen normalerweise der Fall ist, also die Patrone "etwas strammer sitzt" als normal. Die farbige Frontblende, die bei solchen Orgininal-Tonerkartuschen normalerweise sehr locker ist und wackelt, hat hier nicht gewackelt, sondern war fest.
Trotzdem hat der Drucker zunächst einwandfrei funktioniert und gewohnt gute Druckergebnisse geliefert. Zwischen 14 und 20 Uhr diesen Tages habe ich ca. 20 A4-Seiten mit Fotos gedruckt. Bei einem weiteren Druck trat dann ein surrendes/kreischendes Geräusch im Inneren des Druckers auf. Beim nächsten Druck war das Geräusch lauter und der Druck war nicht mehr in Ordnung. Am oberen Rand des Fotos ein blauer Streifen von ca. 5 mm Breite, und auf dem weiteren Foto fehlte die blaue Farbe. Ich habe die Tonerkartusche aus dem Drucker genommen, leicht geschwenkt und wieder eingesetzt: Keine Besserung bei Geräusch und Druckbild. Vorgang noch zweimal wiederholt: Keine Besserung bei Geräusch und Druckbild. Am nächsten Morgen Drucker angeschaltet: drei Seiten gute Druckergebnisse, dann war der Fehler wieder da. Laut kreischende Geräusche im Drucker, unbrauchbares Druckbild. Dito bei weiteren Druckversuchen am Mittag.

Ich habe die alte Tonerkartusche aus der Mülltonne geholt, gereinigt und wieder eingesetzt. Kein Fehler mehr: keine ungewöhnlichen Geräusche, normales Druckbild (wenn auch mit schlechter Farbigkeit, da die alte Patrone ja leer war). Daraufhin habe ich den Kundenservice des Anbieters angerufen. Die Dame am Telefon war freundlich bis heiter - da kann ich mich nicht beklagen - aber inzwischen vermute ich, dass diese Telefonate ihre Hauptbeschäftigung sind und sie deshalb so routiniert mit Beschwerden umgehen kann.

Die Ersatzpatrone, welche ich nun zugeschickt bekommen habe, finde ich auch ziemlich zweifelhaft: auf der Seite mit Isolierband zugeklebt - das wirkt nicht sehr professionell ! Nach dem Einsetzen gab der Drucker die Fehlermeldung: "Toner cyan fehlt". Ich habe die Tonerkartusche noch mehr als ca. 10mal herausgenommen und wieder eingesetzt, dazwischen auch den Drucker zweimal aus- und wieder eingeschaltet, bis der Drucker diese Tonerkartusche endlich "angenommen" und seinen Dienst wieder aufgenommen hat. Das Druckergebnis ist auch völlig verändert. Gedruckte Fotos, die am 16.12. mit der ersten Patrone in Ordnung waren, sind nun völlig anders im Druck: viel heller, und mit einem extrem starken Cyan-/Blaustich, vor allem in den hellen Bildbereichen. Um wenigstens annähernd gleiche Druckergebnisse wie vorher zu bekommen, musste ich alle Bilddaten stark verändern, was ein mehrstündiger Arbeitsaufwand, sowie eine große Papierverschwendung für die vielen Probedrucke war!

Zufrieden mit dem Produkt bin also auch bei der Ersatzlieferung keinesfalls.

Wie es mit der Kapazität aussieht, werde ich im ungünstigen Fall bald wissen - falls überhaupt die Mechanik diesmal hält - und dann den Bericht hier fortsetzen…

Fazit: Billig ist teuer - quod erat demonstrandum

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden