Raus aus den Federn! Außergewöhnliche Kinderwecker für Kids und Teens

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Raus aus den Federn! Außergewöhnliche Kinderwecker für Kids und Teens

Nicht nur Erwachsenen fällt das Aufstehen am Morgen oftmals schwer, auch Kinder und Jugendliche würden sich beim Klingeln des Weckers gerne noch einmal umdrehen und dieses Geräusch einfach abstellen oder ignorieren. Einigen gelingt dies sogar mehr oder weniger bewusst, während andere beim Ertönen des Weckers aus den süßesten Träumen hochschrecken. Um das lästige Aufstehen am Morgen etwas zu verschönern, gibt es ganz besondere Kinderwecker für Kinder und Jugendliche.

Kinderwecker sind Wecker mit besonderen kindlichen Motiven oder speziellen Funktionen oder auch Animationen, die Kindern und Jugendlichen sowohl beim Aufstehen helfen als auch dieses etwas harmonischer gestalten sollen. Da jeder Mensch etwas Besonderes ist und am Morgen unterschiedlich reagiert, ist für jeden auch eine etwas andere Art des Weckens optimal. Jeder, der den richtigen Wecker für sich gefunden hat, wird am Morgen leichter aus den Federn kommen und den Tag mit guter Laune starten.

Diese Weckerarten gibt es

Neben den üblichen analogen Weckern mit Quarzwerk in ganz verschiedenen Größen und Designs gibt es auch Kinderwecker mit einer digitalen Anzeige. Ein Wecker, bei dem sich die Uhrzeit selbst stellt, wird als Funkwecker bezeichnet. Des Weiteren unterscheiden sich die Wecker auch hinsichtlich des Weckgeräusches: Vom dumpfen Piepen bis hin zum schrillen Klingeln wird Kindern eine weite Spannbreite beim morgendlichen Wecksignal geboten. Auch besondere Töne, wie zum Beispiel eine Feuerwehrsirene, ein U-Boot-Signal oder eine spezielle Melodie sind keine Seltenheit. Doch es muss nicht immer ein Signal oder eine Melodie sein, die schlafende Kinder zum Aufstehen animieren. Es gibt auch sogenannte Lichtwecker, bei welchen das Wecksignal durch eine Lichtanimation, wie beispielsweise einem Sonnenaufgang, begleitet wird.
Neben den verschiedenen Weckern sind auch Weckradios für Kinder und Jugendliche erhältlich. Bei diesen kann oftmals zwischen einem Signal oder der Radiomusik als Weckgeräusch gewählt werden. Die Radiomusik bietet insbesondere den Vorteil wechselnder Musik am Morgen. Während Wecker meist mit einer oder mehreren Batterien betrieben werden, werden Weckradios vorwiegend an der Steckdose angeschlossen. Eine ganz außergewöhnliche Weckerart sind Action-Wecker. Diese Wecker machen nicht nur jeden Morgen Action, sondern fordern dazu auf, aktiv zu werden, um das Weckgeräusch abzustellen. Spätestens nach einer solchen morgendlichen Aktion ist wohl jeder wach.

Bekannte Hersteller von Kinderweckern

Zu einem der wichtigsten Hersteller von Weckern für Kinder und Jugendliche zählt Jaques Farel mit seiner Kids-Kollektion, zu welcher Lernwecker ebenso gehören wie Wecker mit sehr ansprechendem und außergewöhnlichem Design. Auch der Hersteller Ticki Tack ist mit seinem gleichnamigen Wecker bei Jung und Alt seit Jahrzehnten beliebt und zaubert mit seinem lustigen Design bereits morgens auch Morgenmuffeln ein Lächeln ins Gesicht. Nicht zu vergessen in diesem Segment ist die Firma Infactory, welche für besonders einfallsreiche Wecker steht, bei denen der Geweckte meist keine andere Chance hat, als aufzustehen, wenn er das Weckergeräusch abstellen möchte. Weitere Hersteller von Kinderweckern sind LEGO, Atlanta und Ruhla.

Besonders beliebt bei Kids und Teens: Action-Wecker

Wecker mit Propeller

Dieser Action-Wecker lässt mit dem Weckalarm seinen Propeller wild durchs Zimmer fliegen und treibt so den Schlafenden aus dem Bett, denn der Weckalarm endet erst, wenn der Propeller wieder auf den Wecker aufgesteckt wurde. Es empfiehlt sich daher, bereits mit Beginn des Weckgeräusches die Augen zu öffnen und diese aufmerksam auf die Landeposition des Propellers zu richten. Um das Aufstehen kommt der Geweckte nun auch nicht herum, wenn der Alarm nicht dauerhaft ertönen soll. Der Wecker mit Propeller eignet sich für jeden, dem es morgens wirklich schwerfällt, das Bett zu verlassen.

Wecker startende Rakete

Auf dem gleichen Prinzip wie der Wecker mit Propeller beruht auch der Wecker mit der startenden Rakete. Bei Erreichen der eingestellten Weckzeit startet ein Countdown von 10 abwärts. Bei 0 ertönt das Wecksignal und die Rakete hebt ab. Erst wenn die Rakete wieder in Startposition auf dem Wecker gebracht wurde, endet das Signal. Der Schlafende sollte daher spätestens bei 0 den Start und die Landung der Rakete verfolgen, um dem Weckruf ein schnelles Ende zu machen.

Wurfwecker

Dieser Wecker in Form eines Balles ist genau der passende Wecker für Morgenmuffel, die nach Ertönen des Weckrufes erst einmal Dampf ablassen müssen. Dieser Wecker kann nicht nur, sondern soll zum Zwecke des Verstummens gegen die Wand geworfen werden. Denn erst durch den Aufprall erlischt das Wecksignal. Der Wecker ist je nach Geschmack und sportlicher Vorliebe als Fußball, Baseball oder Tennisball erhältlich.

Wecker Sonic Bomb

Dieser Wecker holt mit dem Geräusch eines Bombenalarm jeden Tiefschläfer aus den Träumen. Und sollte das Signal nicht ausreichen, so kann dieses noch durch das Vibrationskissen unterstützt werden. Das Kissen wird vor dem Schlafengehen unter dem Kopfkissen platziert und rüttelt mit dem Erklingendes Wecksignals den Schlafenden aus den Federn.

Springender Wecker

Der Springende Wecker fordert jeden Morgen zur Weckzeit seine Aufmerksamkeit. Beginnend mit einem Countdown von 10 bis 0 macht er sich bei Erreichen der 0 nicht nur durch wildes Springen bemerkbar, sondern ebenfalls durch Singen und Blinken in den Farben Rot, Blau und Grün. Ebenso überzeugt der Wecker mit Zusatzfunktionen, wie Datums- und Temperaturanzeige sowie der Snooze-Funktion – sofern man den Wecker beim Springen erwischt.

Projektionswecker

Projektionswecker mit Sternenhimmel und Naturgeräuschen

Dieser Projektionswecker weckt nicht nur jeden Morgen sanft durch Naturgeräusche, sondern hilft am Abend durch die Projektion des Sternenhimmels in verschiedenen Farben auch beim Einschlafen. Für jemanden, der im Schlaf selbst laute Weckgeräusche überhört, sind die sanften Naturgeräusche allerdings nicht geeignet.

Den Projektionswecker gibt es auch noch in anderen Ausführungen, bei denen anstelle des Sternenhimmels jeden Morgen mit dem Ertönen der Naturgeräusche die Uhrzeit projektiert wird.

Eine weitere Arte von Weckern: Lichtwecker

Aufwachlicht mit Naturgeräuschen

Bei diesem Wecker kann zwischen verschiedenen Wecksignalen, wie Naturgeräuschen und Radio, gewählt werden. Begleitet wird der Weckruf durch eine Simulation des Sonnenaufgangs. So wird der Schlafende jeden Morgen unabhängig von der Weckzeit mit einem wunderschönen Sonnenaufgang erwachen.

Wecker mit Blaulicht und Sirene

Ein sanftes Aufwachen gibt es bei diesem Wecker nicht. Mit einer lauten Sirene und grellem Blaulicht wird jeder aus dem Tiefschlaf gerissen. In Ruhe weiterschlafen geht nach diesem Adrenalinschub wahrscheinlich nicht.

Wecker für die ganz Kleinen

Kinderwecker Garfield

Der Kinderwecker Garfield begeistert nicht nur durch das tolle Garfield-Design, sondern auch mit dem besonderen Weckgeräusch – einer Kombination aus Miauen und Musik. Beim Ausschalten des Wecksignals erfolgt eine freudige Begrüßung mit „Good Morning“. Na, wenn das kein guter Morgen wird!

Mebus Kinderwecker Pinguin

Von diesem Wecker träumt wohl jedes Kind. Das niedliche Pinguin-Design des Weckers hat es in sich. Bis zum Ertönen des Wecksignals hat der Pinguin die Augen geschlossen. Mit Beginn des Signals öffnet dieser langsam die Äuglein. Mit diesem Wecker von Mebus wird Ihr Kind mit Sicherheit ganz schnell wach, allein schon um den Pinguin beim Aufwachen zuzuschauen. Neben dem Pinguin-Design ist der Wecker auch als Eule erhältlich.

Wecker mit Feuerwehrsirene

Der analoge Wecker mit Feuerwehrsirene ist wohl genau der Richtige für jedes Kind, das davon träumt, später einmal Feuerwehrmann zu werden.

Disney Princess Uhrenradio Burg

Dieser Wecker im Design eines rosa Prinzessinnenschlosses lässt kleine Mädchenherzen höher schlagen. Allein beim Anblick dieses Weckers freut sich Ihr Mädchen auf das morgendliche Aufstehen. Neben der Weckfunktion mit Radio oder Wecksignal verfügt der Kinderwecker auch über eine Einschlaf-Funktion und einen Projektions-Sternenhimmel. Mit diesem Wecker werden wohl nicht nur Prinzessinnenträume wahr.

Gro-Clock Kinderwecker

Dieser Kinderwecker versteht es nicht nur, Ihr Kind zu wecken, sondern auch die Schlafenszeit von der Tageszeit zu unterscheiden. Während der Wecker am Abend auf seinem Leuchtbildschirm schlafende Sterne zeigt, werden diese bis hin zum Morgen immer weniger, bis auf dem Leuchtbildschirm die Sonne aufgeht.

Wecker Memory Game

Dieser Wecker versteht es wirklich, Kinder vom Tiefschlaf in einen munteren Zustand zu befördern. Zur eingestellten Weckzeit ertönt ein Alarmsignal, das nur beendet werden kann, wenn die vier verschiedenen Farbknöpfe in der richtigen Reihenfolge des Aufblinkens gedrückt werden. Der Alarmton hält also so lange an, bis die grauen Zellen auf Hochtouren laufen und die Aufgabe erfolgreich gelöst wird.

Wecker Good Morning Schlenker Buddy

Der Wecker im Dalmatiner-Design ist nicht nur süß anzusehen, sondern versteht es, sein Herrchen am Morgen zu wecken. Zur Weckzeit beginnt der Hund mit seinem Schwanz zu wedeln und vergnüglich „Who let the Dogs out“ zu singen. Der Wecker ist ein echtes Highlight für jeden Morgen und wird Ihrem Kind das Aufstehen sicherlich erleichtern.

Worauf Sie bei der Auswahl eines Kinderweckers achten sollten

Wenn Sie für Ihre Kinder einen Wecker auswählen, sollten Sie sich an der Persönlichkeit und an bestimmten Vorlieben Ihres Kindes orientieren. Wichtig ist auch zu berücksichtigen, ob Ihrem Sohn oder Ihrer Tochter das Aufstehen sehr schwer fällt. Falls Ihr Kind den Wecker gar im Halbschlaf ausdrückt und einfach weiterschläft, dann sollten Sie auf jeden Fall zu einem Action-Wecker greifen.

Des Weiteren sollten Sie natürlich darauf achten, dass der Wecker in einem entsprechenden Preis-Leistungs-Verhältnis steht. Gerade bei Weckern mit speziellen Funktionen sollten Sie den Originalwecker des Herstellers erwerben und nicht auf eines der nachgemachten günstigen Produkte ausweichen. Diese Produkte mögen zwar im ersten Moment preiswerter erscheinen, aber auf lange Sicht macht sich ein guter Wecker einer Marke bezahlt, während die Nachahmung vielleicht bereits nach wenigen Wochen oder Monaten nicht mehr funktionstüchtig ist und in tiefen Dornröschenschlaf fällt.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden